Topic-icon Vor der Bundestagswahl

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10793 von Evan
Evan antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Sind die Linken groß genug, werden auch die Parteien auf Bundesebene mit denen koalieren. Das komische Gefühl ist lediglich geschichtlich bedingt und dahingehend auch etwas unfair. Inhaltlich gesehen ist die Linke wohl das SPD von gestern und dahingehend eher meine Wahl.

Eine große Koalition unter Merkel wäre für mich fast schon der Worst Case.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10794 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Dass die SPD seit jeher eine strikte Blockadehaltung gegenüber der Linken vertreten hat, war meines Erachtens ein großer Fehler. Sie hat sich damit selbst ein Bein gestellt, denn nach dem ganzen hin und her auf Länderebene (Beispiel Hessen) muß sie jetzt auf Bundesebene auf Teufel komm raus ihr Wort halten, um nicht völlig unglaubwürdig zu wirken. Hätte sie sich von Anfang an nicht gesträubt, hätte sie jetzt deutlich bessere Chancen auf eine Regierungsbeteiligung, weil sie andere Optionen hätte. Ich persönlich finde ihren Koalitionswunsch mit der FDP allerdings noch wesentlich unglaubwürdiger, denn da gibt es doch wirklich kaum eine Übereinstimmung und eine Koalition sollte auf Inhalten beruhen. Da es zwischen Linken, SPD und den Grünen zumindest einen Konsens in Punkto Mindestlohn gibt, kann ich den Wunsch nach einer Ampel überhaupt nicht nachvollziehen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10795 von Evan
Evan antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl

Arrow schrieb: Dass die SPD seit jeher eine strikte Blockadehaltung gegenüber der Linken vertreten hat, war meines Erachtens ein großer Fehler. Sie hat sich damit selbst ein Bein gestellt, denn nach dem ganzen hin und her auf Länderebene (Beispiel Hessen) muß sie jetzt auf Bundesebene auf Teufel komm raus ihr Wort halten, um nicht völlig unglaubwürdig zu wirken. Hätte sie sich von Anfang an nicht gesträubt, hätte sie jetzt deutlich bessere Chancen auf eine Regierungsbeteiligung, weil sie andere Optionen hätte.


WORD! Das ist definitiv eine Mitschuld Becks. So oder so sollten sich alle Parteien langsam aber sicher mal darauf einstellen, die Linke als ernstzunehmende, fünfte Partei zu akzeptieren. Die extreme Abwehrhaltung stärkt die Partei nur. Auch wenn ich das nicht schlecht finde.

Ich persönlich finde ihren Koalitionswunsch mit der FDP allerdings noch wesentlich unglaubwürdiger, denn da gibt es doch wirklich kaum eine Übereinstimmung und eine Koalition sollte auf Inhalten beruhen. Da es zwischen Linken, SPD und den Grünen zumindest einen Konsens in Punkto Mindestlohn gibt, kann ich den Wunsch nach einer Ampel überhaupt nicht nachvollziehen.


Hm, wenn man davon ausgeht, dass sich die SPD mittlerweile bei vielen Dingen nicht mehr CDU unterscheidet, wäre eine Koalition mit der FDP nur marginal schwerer als wenn es die CDU machen würde.

Mal was anderes: Was würde ich mich freuen, wenn die CSU den Einzug in den Bundestag versemmeln würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10796 von KeldorKatarn
KeldorKatarn antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Ich wähle ganz klar die linken (erststimme SPD um ein direktmandat der CDU zu verhindern). Und zwar 1. weil es die Partei ist die vom Programm her am meisten mit meinen Forderungen übereinstimmt und zweitens weil es für mich, wenn es zu Rot-Rot-Grün die Alternativen Schwarz-Gelb oder Große Koalition gibt, schlicht keine andere Wahl gibt.

NUR mit den Linken macht man den etablierten klar, dass ein Politikwechsel her muss. Bei allen anderen wird genau das weitergemacht was bisher gemacht wurde oder sogar noch verschärft und dann kann man hier wirklich langsam auswandern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #10797 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl

Evan schrieb: Hm, wenn man davon ausgeht, dass sich die SPD mittlerweile bei vielen Dingen nicht mehr CDU unterscheidet, wäre eine Koalition mit der FDP nur marginal schwerer als wenn es die CDU machen würde.
Mal was anderes: Was würde ich mich freuen, wenn die CSU den Einzug in den Bundestag versemmeln würde.

Die SPD hat sich aus Koalitionstreue immer gegen den Mindestlohn gesträubt, wenn er zur Debatte stand, obwohl selbst unter der Großen Koalition eine Mehrheit im Bundestag dazu bestanden hätte. Mit einer "Ampel" wird sie das erst recht nicht durchsetzen können und vielleicht sogar gar nicht (mehr) wollen. Da sie die Ampel anstrebt, ist sie völlig unglaubwürdig. An der katastrophalen Agenda 2010 hält sie weiterhin fest, obwohl das der größte Sozialabbau aller Zeiten war und die Rente mit 67 wird sie erst recht nicht rückgängig machen. Deshalb bleibt sie für mich einfach völlig unwählbar und unsozial. "Deine" Grünen, Deathsnake (du hast für sie vorher ein wenig geworben,sorry), das wirst du schon bald sehen, mögen zwar kein "Jamaika", aber werden sich am Ende als Steigbügelhalter für alles betätigen, bevor sie leer ausgehen. Die sind inzwischen genau so neoliberal wie die anderen. Schau dir einfach mal an, wo der werte Herr Fischer inzwischen sein Zubrot verdient - das sagt schon eine Menge. Scheißkerl, sage ich!

Ansonsten, stimme ich Keldor zu, denn es wird mit den anderen Parteien neoliberal weitergehen. Mögen sich diese

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10798 von maltinator
maltinator antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Irgendwie kann man auch nicht jede politische Frage mit einer Klassen-Demokratie beantworten. Was hat Polizeistaat oder Militäreinsatz mit sozial oder liberal zu tun? Dafür braucht man doch ganze andere Gemeinschaften. Ich glaube, irgendwas wird sich in der kommenden Zeit noch grundlegend verändern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10799 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl

maltinator schrieb: Irgendwie kann man auch nicht jede politische Frage mit einer Klassen-Demokratie beantworten. Was hat Polizeistaat oder Militäreinsatz mit sozial oder liberal zu tun? Dafür braucht man doch ganze andere Gemeinschaften. Ich glaube, irgendwas wird sich in der kommenden Zeit noch grundlegend verändern.

Wo siehst du bitte eine "Klassendemokratie"? Der Begriff wäre mir neu. Einen Polizeistaat sehe ich auch nicht, aber was ein unsinniger Militäreinsatz mit "sozial" oder "liberal" zu tun haben soll, musst du mir auch erklären, denn eine vernünftige Begründung dafür bieten beide Ideologien nicht! Jedenfalls nicht, was Afghanistan angeht...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10800 von maltinator
maltinator antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Na die FDP sind die Unternehmen und Freiberufler, die CDU sind der Mittelstand, die SPD sind die Arbeiter, die Linke sind die PDS und die Grünen sind die Anti-Atomkraft-Demonstranten der 70er. Was kann einen Unternehmer dazu bewegen, einen Überwachungsstaat einzuführen oder nicht? Die Arbeiter können das doch genauso.

Der Polizeistaat existiert dann, wenn alles von der Polizei überwacht wird, also auch, wenn ich mal pinkeln gehe und dann Buße zahlen muss, weil ich die Klospühlung nicht gedrückt habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10802 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl

Arrow schrieb: "Deine" Grünen, Deathsnake


wOoT? ich hab hier von anfang an für die Piratenpartei geworben die auch meine Stimme bekommen :P

Sagte das die Piraten immo auf dem Stand sind wie die Grünen damals mit einem Thema und guck se dir heute an. 2013 könnten die Piraten da auch stehen. Wenn man denen ne Chance gibt.

Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10806 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Dann hast du bestimmt schon mitbekommen, dass Guido Westerwelle um die Stimmen aller Piratenwähler geworben hat, weil die sonst verlorene Stimmen wären...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #10808 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Und dann kommt Schwarz/Gelb? Ne thx

Rot Rot Grün - eher

Rot Gelb Grün - eher

Schwarz Gelb - no go!

Schwarz Rot - weitere 4 Jahre wie bisher? no go

Was nicht kommen wird aber meine persönliche Regierungswahl wäre:

Rot, Rot, Gelb, Grün, Orange (Piraten) Schwarz (wenns unbedingt sein muss ._.) viele kleine die halt abstimmen müssen

Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10809 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Das war eher ein verzweifelter Vorstoß, um an weitere Stimmen zu kommen! Er träumt eben weiterhin von den magischen 18 %, weil sie bei uns in Hessen einige enttäuschte CDU-Wähler umstimmen konnten...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #10812 von Tolwyn
Tolwyn antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Ich weiß jedenfalls wen ich nicht wählen werde. Eine Fortsetzung von Hellgate Berlin brauche ich nicht? Das Spiel ist wie ein Albtraum, Endgegner: Angel(a). Tötet mit dem Aussehen und der Stimme. Gegenmaßnahmen sind Ohrstöpseln, Spiegel und "rot/grün-wählen". ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 1 Monat her #10840 von AceOne
AceOne antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien.
Denn sie zerstören den Geist, die kreativität, manipulieren das Bewusstsein und
schwächen damit den Mut der Menschen und ersetzen dieses mit Angst,
Misstrauen, Schuld, Sicherheitsparanoia und Selbstzewifel.

medienmanipulierte menschen erkennt man daran, daß sie mind-manipulationen nicht erkennen
und den via tagespresse und mainstream-massenmedien verbreiteten völligen unsinn als wahrheit annehmen.
dadurch wird wahlvieh generiert, welches dann die "einheitspartei" -bestehend aus: cdu/csu/fdp/spd/grüne wählt.

georg schramm hat das mal auf den punkt gebracht :

"Die Politik wird nicht von Politikern gemacht. Hinter verschlossenen Türen werden die Fäden gezogen, an welchen die Kasper hängen, die uns in Berlin in der "Politkiste" Theater vorspielen. Diese Kasper dürfen dann in den öffentlich-rechtlichen Bedürfnisanstalten bei den Klofrauen Christiansen Illner und Will ihre Sprechblasen entleeren und wenn nach verrichten der intellektuellen Notdurft noch was nachtröpfelt, dann können sie das bei Beckmann und Kerner an der emotionalen Pissrinne unters Volk mischen."
Georg Schramm

noch ein paar passende zitate:

Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.
Robert Lynd
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
(Jean-Claude Juncker, ehemaliger EU-Ratspräsident und Premierminister von Luxemburg in einem Spiegel-Interview (52/1999 S. 136)
Konservative Politik heißt; immer schön brav die Interessen der eigenen Klientel, der Lobbyisten und der Schmiergeld-(sorry "Spenden")-zahler zu vertreten und den Problemen von Heute und Morgen, mit den Mitteln von Gestern und Vorgestern zu begegnen.
von mir
"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon
Nicht wir Politiker machen die Politik, wir sind nur die Ausführenden.
Was in der Politik geschieht, diktieren die internationalen Großkonzerne und Banken.
Thomas Jefferson (1743 – 1826), US-Präsident
Nur eine Gesellschaft, die den Wert des Menschen höher ansieht als den Profit der Kapitalisten, wird jemals in der Lage sein, allen Menschen eine ihren Möglichkeiten entsprechende Arbeit und Aufgabe zu geben.
k.a.
Wirklichen Fortschritt findet man meist dort, wo Menschen in einer bestimmten Situation beschließen, den Gehorsam zu verweigern.
Franz Kafka

lasst euch nicht verar*chen und zum wahlvieh degradieren. informiert euch unzensiert und denkt selber.

Informationen ohne Filter und unzensiert -also völlig ungewohnt... - z.B. : -


www.flegel-g.de
www.infokrieg.tv
www.volksprotest.de
www.nachdenkseiten.de
www.wahrheitsbewegung.org
www.infowars.wordpress.com
www.buergerrechte-waehlen.de
www.buendnis-zukunft.de
www.egon-w-kreutzer.de
www.propagandaschock.blogspot.com
www.knastplanet.de/
www.secret.tv
http://www.hintergrund.de/

viele weitere links z.t. auch auf diesen seiten....

.....und das ihr mir ja das wahlkreuz an der richtigen stelle macht... ;)

greetzzz

AceOne

nix is wichtiger als das andere.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 1 Monat her #10847 von maltinator
maltinator antwortete auf das Thema: Vor der Bundestagswahl
Nun erfinde aber mal ein Gesetz, dass diese "Redegewandheit" und "Kreativität" der "Berichterstatter" in Grenzen hält. Was wir eher brauchen, ist eine Erziehung, dass wir die Medien nicht für bare Münze halten sollen. Für mich hat das keinen höheren Stellenwert als ein Film. Es ist nichts ernst zu nehmendes, sondern nur ein Zeitvertreib, wenn es in der Videothek nichts neues gibt. Die Wahrheit hört man nur über Vitamin B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden

Letzte Beiträge

Login