emo WM2010

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13210

Mal nur so ein paar Fragen? Wurde das Spiel im ARD übertragen? Wenn ja, haben Delling und Netzer gesagt, dass das ein neuer Tiefpunkt der deutschen Nationalelf war oder sowas in der Richtung?
Wir haben das Spiel vorhin im ORF-Livestream gesehen. Was war wohl los mit der deutschen 11?

Ach für wen werdet ihr jetzt im Finale sein? Ich werde wegen F. Ibanez (der Erschaffer von Clever & Smart) für Spanien sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13211

Sturmvogel schrieb:

Bruahahahahahahahaha, die Krauts sind raus.

Strike!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13212

Bin für die Niederlande. Die spielen wenigstens mit Mut und kämpferisch.

Das ist jetzt das 3. Mal dass Deutschland die Chance auf einen großen Titel hat, und es ist das 3. Mal dass die ganze Welt glaubt, dass Deutschland gut genug ist... nur die Deutschen nicht.

ich kriege das kotzen wenn ich solche spiele sehe. 2006 top Mittelfeld.. im Spiel gegen Italien plötzlich Angsthasenfussball und hintendrinstehen und eine Chance nach der anderen zulassen.

2008 nicht gut gespielt aber ins Finale gekämpft mit kämpferischer leistung und teamwork... im Finale Angsthasenfussball und hintendrinstehen und dem Gegener zusehen.

2010 Weltklassefussball, England und Argentinien mit 4 Toren geschlagen, bestes Mittelfeld der Welt, die ganze Welt sagt: Dafür wurde Fussball erfunden, Deutsche die besten der Welt. Was macht Deutschland? Stellt sich 80 Minuten hintenrein und spielt Angsthasenfussball und wartet auf Konter als sei man die Schweiz (mit dem Unterschied dass die Schweiz das geschafft hat). Stärkstes Mittelfeld der Welt schaut den Spaniern im Mittelfeld beim Spielen zu und kein mensch erobert sich den Ball, Schweinsteiger rennt von einem Strafraum zum anderen und wird komplett allein gelassen. Özil der große Held sieht schon beim Singen der Nationalhymne aus als habe er sich schon in die Hose geschissen vor Angst und spielt genau wie gegen Argentinien unterirdisch schlecht. Toller "deutscher messi-".

Wenn das der neue deutsche Fussball sein soll... weltklasse spielen bis es mal um die Wurst geht und sich dann jedes Mal in die Hose scheißen, sorry
dann lieber der Kampffussball von früher. Ein Klinsmann, Völler, Matthäus, Litbarski und wie sie alle hießen haben sich wenigstens vor großen Namen nicht in die Hose geschissen.
Die haben den Titelträger geschlagen und weggeputzt. Das Team von 54 mit Rahn hat den Topfavoriten Ungarn weggeputzt ohne Respekt und ohne Angst,
Das Team von 90 putzte Holland den Europameister und England einen der Topfavoriten weg.

Was macht diese Elf? Scheißt sich in die Hose weil de Krake den falschen Deckel aufmacht? Hat sich Jogi in der Kabine den blauen Pulli vollgepisst vor respekt?
Sorry, 2006 hab ich noch gesagt: Toller fussball, einmal hats net gelangt, aber ihr werdet mal ganz groß.
Nach drei versauten Tournieren weiß ich: Diese Mannschaft wird es nie schaffen die ganz großen zu besiegen wenn sie nicht in der Lage ist
gegen diese Teams die nerven zu behalten.
So wären wir gegen Brasilien rausgeflogen, gegen Italien, gegen Holland hätten wir das Finale verloren.
Alles Mannschaften die im Mittelfeld mitspielen und die sich vor uns nicht in die Hose machen.

Diese Elf darf sich jetzt bei Thomas Müller entschuldigen. Dem einzigen SPieler dieser Mannschaft der Eier in der Hose hat.
Der Rest darf mal anfragen ob bei der Frauennationalmannschaft noch platz ist, und ich bezweifle dass die interesse haben.
Sogar die Frauen haben mehr Eier in der Hose.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13213

Tolwyn schrieb:

Sturmvogel schrieb:
Bruahahahahahahahaha, die Krauts sind raus.

Strike!

Freu dich net zu früh. Deutschland hat noch ein Spiel (Welches ich mir aber nicht anschauen werde. Diese Elf hat meinen Respekt heute vollkommen verspielt. So wird aus denen in 100 Jahren noch nix. Wer sich so in die Hose scheißt und mit Lob scheinbar net klarkommt, der darf verdient als verlierer nach hause kommen. 2006 war ich noch stolz, nach drei Versauten tournieren mit Angsthasenfussball in den entscheidenden Spielen schäme ich mich seit heute für diese Leistung. Die dürfen es nochmal probieren wenn sie nicht mehr die Windel aufm Platz anziehen müssen damit die Hose net nass wird, und wenn Jogi verstanden hat, dass Gomez einzuwecheln schlicht nichts bringt.)
Letzte Änderung: 7 Jahre 2 Wochen her von KeldorKatarn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13214

Man könnte stattdessen den betrunkenen Fan (3. Minute) einwechseln. Das wäre die richtige Entscheidung gewesen, die Lage heute war nicht so hoffnungslos, dass man Mario Gomez hätte einwechseln müssen. Ansonsten kann ich dem, was du geschrieben hast, voll zustimmen. Besser kann mans nicht auf den Punkt bringen...

Eine Anmerkung zum Schluss: "You just don't have what it takes..."

Letzte Änderung: 7 Jahre 2 Wochen her von Tolwyn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13215

Ich bin, als alter Argentinienfan natürlich für Spanien, da diese die Schmach der Gauchos rächten.

So und im Ernst: Ich bin immer noch für Spanien, denn das was die heute mit dem Ball gezaubert haben war... das war... ich muss es mir halt nochmal angugge, so schön war das. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13216

Sturmvogel schrieb:

Ich bin, als alter Argentinienfan natürlich für Spanien, da diese die Schmach der Gauchos rächten.

So und im Ernst: Ich bin immer noch für Spanien, denn das was die heute mit dem Ball gezaubert haben war... das war... ich muss es mir halt nochmal angugge, so schön war das. :)

Tja, muss dich enttäuschen. Mit Spanischem Können hatte das heute nur zu etwa 10% etwas zu tun. Wenn der Gegner NICHTS aber auch GAR nichts macht als zuzusehen, dann spielt sogar Honduras so schönen Fussball.
Gegen Holland wird das anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13217

Wisst ihr, Anfangs dachte ich, dass die Deutschen absichtlich so defensiv sind, damit sich die Spanier schlapp spielen. Ich habe mich offenbar geirrt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13218

Tja, muss dich enttäuschen. Mit Spanischem Können hatte das heute nur zu etwa 10% etwas zu tun. Wenn der Gegner NICHTS aber auch GAR nichts macht als zuzusehen, dann spielt sogar Honduras so schönen Fussball.
Gegen Holland wird das anders.
Ich könnte jetzt damit argumentieren, dass Spanien nichts anderes als zugucken zuließ, aber das lass ich, denn ich weiß ja, das ich Recht habe :p. So, und nun werd ich mir das ganze nochmal in Ruhe anschauen und mich daran ergötzen wie die deutsche Mannschaft mal wieder nach dem Halbfinale die Koffer packen muss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 2 Wochen her #13219

Ich bin doch sehr erstaunt über diese negativen Kommentare.

Hier spricht man echt von absolutem Respektverlust vor dieser Mannschaft? Ja hallo?

Schonmal überlegt, dass diese deutsche Mannschaft das drittjüngste Team der WM gewesen ist? Nur Nordkorea und Ghana waren jünger! Und überhaupt die jüngste WM Mannschaft seit über 50 Jahren? Dafür hat sich das Team mehr als überragend verkauft. Bereits dieser souveräne Einzug ins Halbfinale war doch bereits eine mittlere Sensation.

Dieses Spiel hat Deutschland verloren, das stimmt, aber diese junge deutsche Mannschaft hat für dieses Turnier jede Menge Respekt auf der Welt gewonnen.
Respekt war komischerweise wie vor 4 Jahren der Henker der deutschen Mannschaft. Damals bei Italien ließ sich vor allem ein Klinsmann durch die miesen WM-Statistiken beeindrucken und dieses Jahr wurde diese Mannschaft doch quasi mit dem Gedanken verrückt gemacht, dass Spanien ja die beste Mannschaft der Welt sei. Sagt ja merkwürdigerweise jeder Experte wo ich bis heute nicht verstehe wie man auf so einen Schmarn eigentlich kommt.
Spanien hat in der Fußballhistorie doch bisher gar nichts gerissen, was diese Bezeichnung ansatzweise rechtfertigt und ist unter anderem letztes Jahr absolut kläglich im Confed-Cup gescheitert und auch bei dieser WM habe ich deutlich bessere Mannschaften gesehen. Auch Argentinien und Deutschland. Ist genauso ein unnötiges herumgehype wie beim FC Barcelona wo man sagt sie seien die beste Vereinsmannschaft der Welt... dies hat Inter Mailand in der Champions League komischerweise aber eindrucksvoll widerlegen können und hat sie nicht wirklich gestört.

Dies war in der Tat ein Spiel wo man einen Ballack tatsächlich vermisst hat, der diese ganze Nervösität von der Mannschaft abnimmt und Sicherheit ins Spiel bringt und der diese Mannschaft auch auf dem Feld nochmal deutlich klar machen können, dass die einzigen die Respekt zeigen müssten die Spanier sind. Denn nicht Spanien hat den Favoriten Argentinien mit 4:0 plattgemacht, sondern Deutschland. Aber auf dem Feld wirkte das trotzdem so, als hätten unsere Spieler gedacht, dass die Spanier die bisherigen Überflieger des Turniers gewesen wären.

Aber ich will die Turnierleistung wirklich nicht schlecht reden. Das war eine ganz andere Spielkultur als das "Ins 2002er Finale gerumpelt" oder das 2006er Sommermärchen. Ja sogar zur äußerst überraschend guten EM 2008 war das eine deutliche Steigerung.

Es ist aber eben auch ein Fakt, dass es bisher nie einen wirklich verdienten Weltmeister gegeben hat der auch mit dem schönsten Fußball in die Annalen einging. Sonst wäre Holland unangefochtener Rekordtitelträger. Das hat sich auch 2010 nicht geändert, Ergebnisorientierter Fußball gewinnt immer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #13220

Ergebnisorientierter Fußball gewinnt immer.

Das heißt im Fußball gehts nicht darum gut auszusehen, sondern Tore zu schießen? Jetzt wird mir irgendwie langsam der Unterschied zum Eiskunstlaufen klar... :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #13221

@Sturmvogel,

ich habe dieses Thema bis jetzt nur lesend verfolgt, aber deine letzten Kommentare habe mich etwas verwundert. Ein bisschen rumsticheln ist ja schön und gut, aber irgendwann reicht es auch mal. Es geht mir nur um das "Wie" du etwas schreibst.

Deutschland hat gestern Abend verdient gewonnen, die Spanier waren verdammt stark, es war richtig frustrierend. Jeder halbwegs sich im Fußball auskennende Fan wird die Stärke dieser Mannschaft anerkennen. Aber Größe im Sieg seiner Mannschaft zeigt sich auch in einer gewissen Fairness dem Gegner gegenüber. Der Begriff "Hackfressenbrigade" ist vollkommen unangemessen. Es tut mir leid, ich will dich damit nicht verärgern, aber ein bisschen führst du dich auf wie ein früh-pubertierendes Bürschchen. So gut wie alle Mitglieder des Forums sind über 18, meistens sogar Ü30. Ein solche primitive Ausdrucksweise müssen wir hier nicht pflegen.

Mir hat es im Turnier Spaß gemacht, der deutschen Mannschaft beim Spielen zuzusehen. Gestern haben sie eine andere Taktik als die anderen Gegner Spaniens ausprobiert, weil die haben es vorher schon mit Pressing und Druck versucht und waren irgendwann platt. Es hat nicht geklappt, die Mannschaft war zum Glück nicht ganz so hilflos wie im EM-Finale, dort war es viel schlimmer. Das Team ist eins der besten 4 und vielleicht holt es noch den dritten Platz.

So richtig gefallen haben mir die 1:0-Siege der Spanier aber nicht. Effizienz und Überlegenheit können auch langweilig sein.

Anton


Wir Menschen suchen alle nach etwas, was uns längst gefunden hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #13222

antonrumata schrieb:

So richtig gefallen haben mir die 1:0-Siege der Spanier aber nicht. Effizienz und Überlegenheit können auch langweilig sein.

Nur kommt man damit eben ins Finale. Mit defensivem Stehfußball im entscheidenden Spiel offensichtlich nicht. Beim Spiel um Platz 3 spielt die Mannschaft sowieso wieder ganz anders auf...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #13223

Wenn man die Spanier tatsächlich für überlegen hält hat man ein anderes Spiel gesehen als ich?

Was war denn los als Janssen drin war und Kroos (die ich gleich hätte spielen lassen, +ber Aufstellung Trochowski war ich entsetzt)? Die ein zweimal wo wir uns mal getraut haben nach vorne zu spielen hatten wir gleich Torchancen und Spaniens Abwehr sah ganz schön alt aus..

Was war im Mittelfeld? Überlegene Spanier? Sorry wenn mir die Gegenspieler zusehen bei der Ballannahe und mich erst am 16er angreifen, dann spiele sogar ich gut im Mittelfeld. Blödsinn hoch drei.

Was war in der Offensive? Villa machte keinen Stich und die SPanier trafen wie schon gegen die Schweiz und in anderen Spielen das Tor nicht. Diese SPanier waren so harmlos dass es einer Standardsituation und eines Kopfballs durch einen Abwehrspieler bedurfte um hier zu gewinnen.

Und vor dieser mannschaft soll man sich fürchten`? Sorry aber die werden gegen Holland so eins auf den Deckel kriegen wenn sie so spielen...

Deutschland hätte hier auch locker 3:0 gewinnen können. Die Spanier bekamen über 90 minuten keinen Stich gegen unsere Abwehr. Ein paar chancen gab es immer, aber dass man gegen Spanien vielleich ein Tor kassieren würde, das war doch klar.

Aber wir hätten die locker ausspielen können. Das man man immer gesehen wenn deutschland sich mal einmal nach vorne getraut hat.

Ich habe den Respekt vor dieser Mannschaft nicht verloren, weil sie das spiel verloren hat. ein halbfinale kann so eine junge Mannschaft immer mal verlieren. Aber wer nicht in der Lage ist zu kämpfen, sondern sich quasi hinstellt und sich freiwillig abschießen lässt, der ist nichts als ein Weichei und hat keine Eier in der Hose. Fast jede Mannschaft dieser WM hat gekämpft wie die Löwen und sich dadruch den Respekt der Landsleute verdient. Wir hingegen sind ausgeschieden wie Nordkorea. Haben uns feige hinten reingestellt und haben uns vor jedem Zweikampf in die Hosen gemacht.
Für sowas schämt man sich einfach nur. Kämpferisch verlieren, fein, so untergehen gegen eine mannschaft die klar schlagbar war, nein, damit will ich nix zu tun haben.

und dann auch noch ein möchtegernkapitän der sich vor so einem Spiel hinstellt und Karrieregelüste rauslässt, statt seine Mannschaft moralisch aufs Spiel einzustimmen? ganz großes Kino. Bravo. Lahm sollte zurücktreten. So eine saudämliche Aktion hat vorher noch nie jemand gebracht in Deutschland.

Und Löw kann ich auch nicht mehr sehen. Seit 2008 baut der nichts als scheiße bei aufstellung und einwechslungen.

Was hat er denn bisher gemacht? Özil heute spielen lassen dabei war der schon gegen England schlecht, hat gegen Ghana zig Torchancen vermasselt und war gegen Argentinien totalausfall. Trochowski spielen lassen, der ein Zerstörer ist der Bälle hält und das Spiel langsam macht, und das von Anfang an bei einem Spiel wo es um einen frühen Treffer geht.

Hat Gomez mal wieder eingewechselt, einen Mann der seit Jahren bei jedem Länderspiel ein Totalausfall ist, statt Cacao zu bringen oder sonstwen der Offensivakzente setzen kann.
Dann nimmt er Khedira raus statt Podolski und schwächt damit das Mittelfeld noch mehr. Podolski war totalausfall, das schien Löw aber nicht zu sehen.

Die einzige auswechslung die diesmal etwas getaugt hat war janssen gegen Boateng. (Ich hätte Janssen von anfang an für Badstuber gebracht, weil ich seine Flankenläufe schon bei seiner ersten Einwechslung bei dieser WM als großen Bonus wahrgenommen hatte, aber Boateng spielte gegen Argentinien nicht schlecht also was solls, daran lags nicht)

Im Mittelfeld darf sich ein Schweinsteiger vollkommen allein von Strafraum zu Strafraum kämpfen und wird von allen kläglich im stich gelassen. Kroos kam viel zu spät. Hätte von Anfang an Spielen müssen,
wovon ich auch fest überzeugt war. Trochowski war ein Unding, selbst wenn er gut spielt passt er nicht in ein solches Spiel bei 0:0.

Löw ist ein Vollidiot. Ja er hat eine Junge Mannschaft rausgebildet, ja er sorgt dafür dass sie fit sind ohne Ende. Und weiter? Bei der EM2008 ließ er ewig Gomez spielen bis er endlich Podolski und Klose spielen ließ und sorgte damit fast für ein vorrundenaus.

Hier hält er wieder an Totalausfällen fest, siehe Özil, Podolski in manchen Spielen und Gomez. Warum? Warum sieht dieser Mann nicht wenn Spieler es nicht bringen oder in schlechter Körperlicher oder moralischer Verfassung sind? Spanien wechselte Torrez immer aus wenn es wieder nicht lief und gab ihm dann im wichtigsten SPiel erst bei Führung wieder eine Chance.
Bei uns spielt Özil durch und bei einem 0:1 kommt dann der schlechteste Stürmer den wir haben? Ganz großes Kino.

Ich bleibe dabei. Wir haben seit 2006 jetzt drei wichtige Titel versaut. 2006 lags an übermotivation, da stand man schon im Finale. Auch junge Mannschaft, sah sich als unbesiegbar, hatte aber zumindest viel Moral, dank Klinsmann. Seit Klinsmanns weggehen totalabsturz auch moralisch. Gegen jeden großen Gegner in den Vorbereitungen massive Klatschen bekommen, 2008 mit viel Glück ins Finale gerumpelt und dort gespielt wie die letzten Menschen, im Vorfeld zu 2010 wieder von allen wichtigen Mannschaften vorgeführt worden, im Tournier zu sportlicher höchtform aufgelaufen, von einigen Ausnahmen wie Özil und Podolski abgesehen (Özil im turnierverlauf immer schlechter, Podolksi mit stark schwankender Leistung, gegen Serbien schon extrem schlecht und viel zu egoistisch, mit Kopf durch die Wand-spiel), und dann im entscheidenden Spiel gegen unterdurchschnittliche Spanier sich in die Hosen gepinkelt.
Der Kapitän spuckt Ballack ins Gesicht ohne dass Löw da groß was zu sagt oder es hätte verhindern kommen, Lahm kriegt keine Standpauke, nichts. Keine Moralische Einstellung im Team für das Spiel und es wird zum zigten Mal eine defensive Aufstellug gegen eine Offensivmannschaft mit Abwehrschwächen gewählt. Unfassbar.

Löw gehört weg, aber ganz schnell. 2008 hat er schon aus dem Dreamteam von 2006 eine Gurkentruppe gezüchtet und jetzt mit der Fussballerisch bis auf ausnahmen besten Mannschaft der Welt den TItel leichtfertig verspielt. Eine kämpferische Niederlage mit Pech hätte ich niemandem Übel genommen. So eine grottenschlechte F-Jugend Leistung im entscheidenden Spiel? Nein danke.

Neuer Trainer bitte. Lieber unter Rudi Völler ins Finale rumpeln aber in jedem Spiel kämpfen und gegen Brasilien mit Pech gegen eine stärkere Mannschaft verlieren als Glanzleistungen gegen schwächere zu zeigen und sich dann gegen die großen Namen in die Hose machen.

Wer auch nur annähernd glaubt, dass wir gegen Brasilien oder Holland auch nur annähernd anders gespielt hätten lebt in einer Traumwelt. Wenn SPanien wirklich so extrem überlegen gewesen wäre hätten wir 5:0 verloren. Am Ende hätte ich mir das sogar gewünscht, denn das hätte die Mannschaft nach so einer Leistung verdient gehabt.
Moral gleich 0.

Man müsste doch glauben dass man nach einem 4:0 Australien, danach Niederlage, mal gewarnt wäre und sich mal am Riemen reißen würde. Aber nein. 4:0 Argentinien, und wieder 1:0 verloren weils moralisch nicht passte.

Und sorry... ein psychologe stellt sich hin und muss vor diesem Spiel sagen dass die Spieler ungewöhnlich nervös sind. warum? Man gewinnt 4:1 gegen England und 4:0 gegen Argentinien und hat Angst vor einer Mannschaft die 50 Torschüsse braucht um mal einen rein zu machen und die in der Abwehr wachelt ohne Ende und die im Mittelfeld gar nix zu stande bringt wenn man dagegenhält? Davor haben wir Angst?

Sorry aber da fehlt es nicht nur an moral, da fehlt es gewaltig an Eiern in der Hose. Und da gibts auch keine Entschuldigung in Sachen Alter. Die jungs sind Anfang 20, nicht 14. Die haben teils Kinder daheim und kassieren Millionen, da hat man sich zusammenzureißen. Wenn dann aus unsicherheit mal Fehler passieren und einer patzt und man verliert unglücklich... da sagt kein mensch was. Ich hab von Anfang an gesagt, wenn wir im halbfinale verlieren, feiere ich diese Mannschaft trotzdem. Aber nicht so. Nicht wenn ich lauter Schulmädchen sehe die sich vor mittelklasse Spaniern ins Hösschen pinkeln.

Wenn ich so eine Leistung sehen will schau ich mir die lokale Mädchen F-Jugend an.

Wenn man alle hinter sich hat, die Holländer sahen uns schon weiter und wollten uns im Finale, sogar die englischen fans haben uns angefeuert weil sie uns toll fanden... Das hats noch nie gegeben dass uns diese Nachbarn so zugejubelt haben. Die ganze Welt war von uns begeistert und sah uns als Favoriten nach dem Argentinienspiel.
Die ganze scheiß welt, sogar die Engländer, glaubt an uns. nur wir nicht. Ganz ganz ganz toll.

Und darauf soll ich jetzt stolz sein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #13224

Deutschland hat gestern Abend verdient gewonnen, die Spanier waren verdammt stark, es war richtig frustrierend.

Äh... genau. :D
Der Begriff "Hackfressenbrigade" ist vollkommen unangemessen. Es tut mir leid, ich will dich damit nicht verärgern, aber ein bisschen führst du dich auf wie ein früh-pubertierendes Bürschchen.

Ich find den Begriff durchaus treffend, wenn es um den Sympathiefaktor dieser Truppe (bei mir) geht. Die Arroganz besonders nach dem Spiel gegen Argentinien war dermaßen widerwärtig, das ein anderer Begriff einfach nur peinlich gewesen wäre. Und wegem dem frühpubertierenden Bürschchens. Ich nehm das als Kompliment dafür, jung geblieben zu sein. :)
So gut wie alle Mitglieder des Forums sind über 18, meistens sogar Ü30. Ein solche primitive Ausdrucksweise müssen wir hier nicht pflegen.
Scheiße, ich bin nicht der einzige Rentner hier... Na gut, du darfst das Hackfressenbrigade vor deinem geistigen Auge gerne durch B-Jugend oder Kreisliga ersetzen. :)
KeldorKatarn schrieb:
Was war denn los als Janssen drin war und Kroos (die ich gleich hätte spielen lassen, über Aufstellung Trochowski war ich entsetzt)?
Was los war? Deutschland hat verloren, auch nach der Aufstellung von Janssen und Kroos.
Was war in der Offensive? Villa machte keinen Stich und die SPanier trafen wie schon gegen die Schweiz und in anderen Spielen das Tor nicht. Diese SPanier waren so harmlos dass es einer Standardsituation und eines Kopfballs durch einen Abwehrspieler bedurfte um hier zu gewinnen.
War wohl eher so, dass die deutsche Verteidigung so peinlich war, dass selbst ein Abwehrspieler die Ecke reinköpfen konnte. :)
Deutschland hätte hier auch locker 3:0 gewinnen können. Die Spanier bekamen über 90 minuten keinen Stich gegen unsere Abwehr. Ein paar chancen gab es immer, aber dass man gegen Spanien vielleich ein Tor kassieren würde, das war doch klar.
Mit dieser Mannschaft. Das klingt jetzt doch schon sehr nach Wunschdenken. Hätten die Spanier so oft getroffen, wie die deutschen Möglichkeiten hatten, dann wäre Spanien noch immer als Sieger vom Platz marschiert.

So, hier mach ich nun Schluss mit diesem Posting. Ich nehme mal an, das war der deutsche Drang nach Frustpostings, weil man sich nicht eingestehen will, dass der Gegner einfach besser war. So sind wir Deutschen nunmal. :( Bin jedenfalls schon auf die ganzen "Dolchstoßlegenden" gespannt, warum das deutsche Team auf dem Platz eigentlich ungeschlagen war. Wenigstens hab ich so etwas zum lächeln, in finsterer Stunde. :)

Nachtrag: Die Dolchstoßlegende war nicht auf dich bezogen, sondern generell auf deutsche Fans. Nur um Mißverständnissen vorzubeugen. :)
Letzte Änderung: 7 Jahre 1 Woche her von Sturmvogel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden

Letzte Beiträge

Login