Topic-icon Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

Mehr
3 Jahre 4 Monate her #24646 von Arrow
Arrow erstellte das Thema Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
Redakteur Benjamin Schmädig hat sich die beiden Flugmodule von SC näher angesehen und schließt seine Vorschau mit dem Fazit: "Befriedigend".
http://www.4players.de/4players.php/dis ... tizen.html

Im Forum entbrennt darüber natürlich gleich eine hitzige Diskussion. Es sei total unangemessen, ein so frühes Modul gleich mit einer Quasi-Bewertung zu versehen, lautet der häufig geäußerte Kritikpunkt. Auch die alte Frage nach P2W und Spielbalance wird wieder lebhaft diskutiert. Die Meinungen gehen bisweilen weit auseinander. SC polarisiert auch weiterhin mächtig, wie könnte es anders sein?

Die Frage, die ich mir stelle: Wäre die Kritik an Redakteur Schmädig auch so heftig ausgefallen, wenn sein Fazit gut oder sehr gut ausgefallen wäre? Irgendwie habe ich daran meine Zweifel. Der Vertrauens- und Hoffnungskredit, der CIG Games von vielen Spielern gewährt wird, spiegelt sich nicht nur in der gut gefüllten Entwicklungskasse (derzeit 48,1 Mio. USD), sondern ist real und bricht sich wortstark Bahn. Eine frühe Einschätzung aus der Feder eines einzigen Redakteurs, die nicht grundweg positiv oder gar begeistert ausfällt, erscheint manchen Zeitgenossen offenbar als glatte böswillige Sektiererei. Der Einwand, dass mit einem einzigen Update alle kritikwürdigen Punkte wieder vom Tisch sein könnten, mag ja zutreffen, aber sollen sich deshalb alle Spieleredakteure jeglicher Meinung enthalten, wenn ein Studio nach langer Zeit mal etwas anderes abliefert als nur schicke Bilder und blumige Ankündigungen? Müsste die Spielepresse demnach nicht auf jeden Vorabbericht verzichten, der mehr enthält als eine nüchterne Aufzählung aller gesehenen Inhalte und Features?
CIG hat die beiden Module nicht einfach nur im Rahmen ihres Netzwerkcode-Tests veröffentlicht, sondern auch, um den zahlreichen Pledgern endlich etwas Flugfähiges an die Hand zu geben. Zu Kritik und Meinungsäußerungen hat man vonseiten CIGs sogar offiziell aufgerufen, doch wenn es nach einigen Leuten geht, sollen die wohl nur im internen Forum verlautbart werden, statt in der Presse, wo sie vielleicht noch mehr Gehör finden könnten. Ich finde, wenn ein Studio etwas Spielbares unter das Volk bringt, soll das in aller Form auch unter die Lupe genommen und beurteilt werden dürfen. Selbstverständlich sind das in solch einem frühen Stadium immer nur Momentaufnahmen sowie Einzelmeinungen. Eine Presse, die alles vonseiten CIG nur frenetisch bejubelt - und das haben wir schon oft genug gesehen - ist weder im Interesse des Spiels noch seiner zukünftigen Spieler.
Darüber hinaus scheinen viele Spieler immer noch viel zu viel Wert auf jeden Button oder Wertungskasten zu legen, der unter einem Bericht erscheint. Meines Erachtens ein Phänomen, das mit der Einführung der unsäglichen Prozentwertungen innerhalb des Spielejournalismus in die Welt gekommen ist. Als ob solche Wertungen immer noch unabhängig vom Autor und seinem Bericht zu verstehen wären...

Mein bisheriges Fazit: Dass CIG nun etwas richtig Flugfähiges vorgelegt hat, und sei es noch so früh und unvollständig, war wichtig und richtig. Hätte man die Pledger weiterhin mit reinen Versprechungen und Ankündigungen abgespeist, wäre man unglaubwürdig geworden. Dies mit einer Testphase zu verknüpfen, war des Weiteren notwendig für ein Projekt, das stets die Einbindung seiner zukünftigen Spieler betont. Dass sich aber nun ebenso die Spielepresse der Sache annimmt und folgerichtig auch Vergleiche mit Elite: Dangerous anstellt, gehört gleichfalls dazu und ist ein völlig normaler Vorgang. Und dass deren Einschätzung eben nicht nur positiv ausfällt, ist nun mal die mögliche Konsequenz. SC mag durch sein Finanzierungsmodell immer noch ein Sonderprojekt sein, doch die Zeit der Sonderbehandlung in der Presse ist schlicht vorbei.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24683 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
...ich kann es förmlich hören: "how dare you...". Aber es ist völlig richtig, die Zeit der Samthandschuhe ist vorbei und an etlichen Fragen kommt man als Beobachter (wie ich es nun einmal bin) beim besten Willen nicht vorbei. Wie viele Mehrfachaccounts verstecken sich in den über 500.000 Mitgliedern? Und wie viele sind davon zum Beispiel völlig leer?

Wie viel ist denn tatsächlich noch vorhanden von den eingesammelten Geld? 3 Studios, Gimmicks hoch 10 (wie etwa das Mocap Studio) und 250 + Mitarbeiter gibt es nicht für umsonst... Fürs erste hat man aber noch genügend Schiffe & Co hinten auf Lager, um den Geldfluss nicht ins Stottern zu bringen...
Und meine größte Frage: FPS und SpaceSim? Wirklich jetzt? Privateer goes... ja was eigentlich? Call of Spacer?

Abschließend noch eines, beim Blick auf E:D und SC im direkten Vergleich fällt es mir nicht sonderlich schwer, eine Entscheidung zu treffen. Und ja, beide sind noch lange nicht fertig. Aber E:D gibt mir eher das Privateerfeeling zurück.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24686 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

Deacan schrieb: ...ich kann es förmlich hören: "how dare you...". Aber es ist völlig richtig, die Zeit der Samthandschuhe ist vorbei und an etlichen Fragen kommt man als Beobachter (wie ich es nun einmal bin) beim besten Willen nicht vorbei. Wie viele Mehrfachaccounts verstecken sich in den über 500.000 Mitgliedern? Und wie viele sind davon zum Beispiel völlig leer?


Das lässt sich zurzeit unmöglich feststellen, und ich denke, wir werden es nie erfahren. Ist schon nicht auszuschließen, dass da auch ein wenig getrickst wird, denn die PR-Maschinerie profitiert natürlich von hohen Zahlen. Schon allein, um der Konkurrenz zu zeigen, für welche Spielermassen man da entwickelt. Ich will da aber nicht gar nicht erst spekulieren, denn am Ende interessiert eine andere Zahl weitaus mehr.

Um all diese berechtigten Fragen ging es mir jedoch überhaupt nicht, und es ist müßig, sich zu sehr den Kopf über solche Details zu zerbrechen, da auch für SC irgendwann die Stunde der Wahrheit schlagen wird. Ich wundere mich nur ein ums andere Mal über einen gewissen Schlag Fans, die gleich so dünnhäutig reagieren und sich sogleich zum Fidei Defensor aufschwingen, sobald die sehr frühen spielbaren Erzeugnisse tatsächliche mal auf eine windelweiche, ebenso frühe Meinungsäußerung vonseiten der Presse treffen. SC steht nicht im luftleeren Raum und ist ebenso nicht mehr frei von jeglicher Konkurrenz, auch wenn einige das wohl nicht wahrhaben wollen. Es tritt nun in einen völlig normalen Wettbewerb mit Titeln (oder zumindest mit einem), die genauso beäugt werden. Meines Erachtens zurecht, zumal ich es nicht mehr lesen und hören kann, wie Spieleredakteure, die es besser wissen müssten, nach ihrem PR-Trip in Austin in vorauseilendem Enthusiamus dieselben PR-Phrasen in ihren Medien wiederkäuen. Das besorgen kostenlos bereits zahlreiche Fans, die auf jedwedes Bedenken sofort die offiziöse Verlautbarung von Chris Roberts aus dem Effeff wiedergeben können. Der hat nicht nur auf alles eine Antwort, sondern oft auch schon die Frage parat. Das konnte man bei 4players mal wieder wunderbar verfolgen.

Da kommen bezüglich der Thematik mit den klaren Startvorteilen durch käufliche Schiffe sogleich die üblichen Relativierungs-Phrasen, und für manche davon kann man sich ob ihrer Plattfüßigkeit inzwischen nur noch schämen: Sinngemäß (und damit schon fast zitiert): Große Schiffe bringen nicht viel, da sie ja auch von kleineren abgeschossen werden können, wenn man gut fliegt.

Der Freudsche Versprecher reduziert das ganze Spiel also gleich mal auf ein reines PvP Schiff gegen Schiff, wobei für manche gleich die Constellation im Raum zu schweben scheint. Dass so manche friedliche Händlerkarriere mit einer Constl. gleich völlig anders beginnen kann als mit einer Aurora, dafür reicht die Vorstellung nicht mehr. Gibt ja schließlich kein allgemeinverbindliches Spielziel, habe ich mir mal gemerkt, oder etwa doch? Und war das nicht immer das Keulenargument schlechthin gegen den P2W-Vorwurf gewesen? Wer sich darüber hinaus aufs fliegerische Können versteift, wird bereits heute vermutlich mit seinem Hornet-Derivat fleißig trainieren...

Sagenhaft fand ich auch folgendes: Wichtiger als die Schiffe sind die Upgrades. Am Anfang starten sämtliche Schiffe mit einer Standardbewaffnung.

Und die ist bei allen unterschiedlichen Typen gleich groß und gleich stark, wie? Was ist eigentlich so schwer daran zu verstehen, dass ein vor dem Start für Echtgeld erworbenes Schiff oberhalb des Standardschiffs Startvorteile gewährt? Da kommt schon nicht einmal mehr die Berufung auf die einst offiziell genannten "Zeitvorteile für Gelegenheitsspieler"!
Das war früher echt auch mal besser...

Mein Hit ist aber dieser hier: Chris Roberts hat gesagt, dass er es nicht gutheißen würde, wenn ganze Sektoren nur von ein oder zwei starken Fraktionen dominiert werden.

Dann ist ja alles in Butter, wenn er das (mal) gesagt hat! Gesagt hat er aber schon eine ganze Menge, da wäre z.B. die Verurteilung des Gifting-Schachers mit Schiffen auf dem Online-Schwarzmarkt. Unternommen wurde dagegen lange Zeit nichts, und gegen die durchaus zu erwartende Fraktionsdominanzen wird man möglicherweise erst gar nichts ausrichten können.
Einen Punkt will ich noch ansprechen, nämlich die allgemeine Kritik an "Schiffsreservierungen" gegen entprechende Vorkassse. Bedenken an diesem System, das bei der Finanzierung wirklich gute Dienste leistet, sind ja nicht auf diesem Board entstanden, sondern treiben die Leute auf vielen Foren um. Schnell ist man da bei dem Ultimativ-Vorwurf "P2W" angelangt. Das Kürzel benutze ich eigentlich nicht mehr, da man ansonsten sofort gegen eine Kritikimmunisierung anrennt, die mit einer eng gefassten Definition des Begriffes arbeitet: "P2W" gelte ja nur für Spiele, die für bare Münze Vorteile oder Items feilbieten, die für Nichtkäufer nicht erspielbar sind. Das gebe es bei SC nicht und damit Ende. Ich weiß zwar nicht, wo ich diese Definition nachlesen kann, aber darauf lohnt es sich wirklich nicht einzugehen. Bei einem Spiel, das so vielfältige Vorgehensweisen unterstützt/verspricht wie SC, lässt sich sicher trefflich darüber streiten, was denn nun den Sieg eigentlich ausmacht. Der Sieg im Raumkampf (ob gegen KI oder PvP) mag da sicher nur einer von vielen sein, doch bei der allgemeinen Beliebtheit der Hornet ist das wohl kaum ein unbedeutendes Kriterium. Erfolgreicher Handel mag ein anderes Ziel sein, das den Sieg über den Erwerb von Reichtum und Rohstoffen garantieren kann, und auch hier lassen sich mit ein paar Hundert Euro die Weichen zum erfolgreichen Start recht gut stellen. Sieg ist ein vielschichtiger Begriff und kann alles Mögliche umfassen, was sich Spieler (ob einzeln oder im Team) vorstellen, aber handfeste Startvorteile erleichtern den Weg dorthin, und nur weil alle anderen Spieler ebenso Geld in die Hand nehmen und dasselbe tun können, ist der Gedanke an "P2W" nicht komplett abwegig. Wenn so viele Spieler es tun, darf man auch nicht mehr verharmlosend von "Zeitabkürzungen" sprechen, sondern von einer ganz klaren, massiven Vorteilnahme, die das Spielgeschehen von Anfang an prägen wird.
Wenn der Begriff "P2W" so ein rotes Tuch ist, das sofort unnötige Definitionsgefechte einleutet, dann nenen wir das Phänomen besser "käufliche Startvorteile", die sich - und das muss jedem klar sein - nicht auf den Start beschränken werden.
Und auch davon würde ich in der Presse gerne öfter lesen!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24706 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
*räusper*

Ja, Fanboy müsste man sein... Den echten "Shitstorm" löst man übrigens nicht mit Kritik an SC oder SQ42 aus, sondern wenn man CR selbst "in Frage stellt". Und ja, ich weiß das nur zu gut - selbst wenn man den Leuten entsprechendes Material unter die Nase hält, schaltet man auf Durchzug.

Warten wir einfach mal die kommenden Monate und damit die weitere Entwicklung von SC ab.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24707 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
Als ich eben Schmädigs Preview... schulligung... Vorschau gelesen hatte, fixierte sich das von Bully Herbig hochfrequent geträllerte "Meuterei!" in meinen Gehörgängen und ich werde es seitdem nicht mehr los. :D Einen solchen Artikel zu schreiben - angesichts der Kritikimmunisierten Fanboy-Armada - zeugt von einem hohen Grad an Schmerzbereitschaft. Man könnte es auch Masochismus nennen. Oder Ehrlichkeit. Oder Sozial-Experiment. Zutreffendes bitte ankreuzen. Schon Paul Kautz von 4Players hat zum WCS Release ohne Umschweife sowohl die negativen als auch positiven Punkte beleuchtet. Geradeaus, politisch wenig korrekt, aber ehrlich.

Apropos E:D, nachdem ich einiges an Screens und Videos gesehen habe, setze ich meine Hoffnungen eher darauf.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24709 von Death Angel
Death Angel antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

Luke schrieb: Apropos E:D, nachdem ich einiges an Screens und Videos gesehen habe, setze ich meine Hoffnungen eher darauf.

Sehr vernünftig. Zumal es wohl 2-3 Jahre vor Star Citizen erscheinen wird.
Und was wohl noch wichtiger ist, E:D wird mit Sicherheit erscheinen. Bei SC steht da noch Vieles in den Sternen.

@Arrow: Du guckst doch öfters in die Sterne - dir was aufgefallen? ;)

Es wäre auf alle Fälle bei SC mal interessant zu wissen wo sie Budget-mäßig so stehen. Knapp 50 Mio. ist zwar eine schöne Summe, aber bei gut 250 Mitarbeitern, den Büros, das ganze Equipment (Hardware, Software), etc. reicht das auch nicht ewig.
Haben wir keinen "Subscriber" hier, der das mal bei 10 for the Chairman fragen könnte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24710 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

Death Angel schrieb: @Arrow: Du guckst doch öfters in die Sterne - dir was aufgefallen? ;)


Eigentlich nur, dass die Natur immer noch die schönste Grafikengine aller Zeiten besitzt. :)

Death Angel schrieb: Es wäre auf alle Fälle bei SC mal interessant zu wissen wo sie Budget-mäßig so stehen. Knapp 50 Mio. ist zwar eine schöne Summe, aber bei gut 250 Mitarbeitern, den Büros, das ganze Equipment (Hardware, Software), etc. reicht das auch nicht ewig.
Haben wir keinen "Subscriber" hier, der das mal bei 10 for the Chairman fragen könnte?


Wäre eigentlich einen Versuch wert, aber ich bezweifle, dass man derartige Interna preisgibt oder sich gar in die Bücher schauen lässt. Die Frage ist auch, wie lange die Finanzierung per Stretchgoals noch so weitergehen kann wie bisher. Man hat bei CIG ordentlich investiert, so viel ist klar. Mit 250 Mitarbeitern hat man sich zwar noch nicht so aufgebläht wie Crytek mit seinen 800, wo es derzeit anscheinend ordentlich kriselt , aber auch ein vielköpfiges Team kann ganz schnell wieder zusammengestrichen werden. Ich schätze, sie werden noch einen langen Atem brauchen, denn für 2015 kann ich mir zurzeit nicht mehr vorstellen als ein fertiggestelltes Squadron 42. Wie gesagt, man kann die Schonfrist nicht in alle Ewigkeit verlängern und die Leute immerfort mit Bildern und Versprechen abspeisen, deshalb müssen sie ab jetzt öfter etwas anspielbares zugänglich machen. Das wiederum macht es unumgänglich, dass die frühen Bausteine mal unter die Lupe genommen werden - die Redaktionen und ihre Mitglieder verfügen schließlich ebenso über SC-Konten. Das ist das Normalste auf der Welt und sollte eigentlich dazu beitragen, das fertige Spiel zu verbessern. Insofern kann ich mich über das Verhalten jener Fans nur wundern - zumal Herrn Schmädigs Vorschau weder verunglimpfend noch vorverurteilend war. Stattdessen hat er seine Kritikpunkte an Spielphysik und Gameplay gut und nachvollziehbar begründet und die angesprochenen Aspekte sogar mit Elite: Dangerous verglichen. Vergleiche mit Genre-Konkurrenten sind völlig gang und gäbe, ja sie gehören seit Jahrzehnten zur üblichen Praxis jeder Beurteilung. Die Leser können so etwas erwarten, und Hardcore-Fans eines Spiels (in Entwicklung) mussten damit schon immer klarkommen.

Wer also meint, Schmädig hätte mit dem Urteil "Befriedigend" im Rahmen eines Previews irgendwie den Daumen über SC gesenkt, hat entweder in den letzten 25 Jahren noch nie ein Spielemagazin aufgeschlagen oder fordert für SC die Anwendung eines doppelten Standards. Außerdem ist das Getue irgendwie lächerlich bei einem Spiel, dessen Entwickler zu konstruktiver Kritik aufrufen und dessen Tester dafür vorab Geld investiert haben.

PS
Puh... Dieser Beitrag fiel direkt mit dem einstündigen Totalausfall von WingCenter sowie WCSaga.com zusammen. Luke konnte das Problem anscheinend auf einen sprunghaften Anstieg der WCS-Downloads zurückführen, was ja schon beim Release 2012 ein Riesenproblem wurde. Also entweder haben da tausende Leute Saga plötzlich entdeckt, oder wir machen uns mit diesem Thread keine Freunde... :D

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24713 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
...zum Thread passend ein kleines Gedankenspiel. Bekanntlich hat man über 2 Plattformen zu Beginn Gelder gesammelt, RSI und Kickstarter. Wer auf Kickstarter ein Projekt startet, der wird mit folgenden Text konfrontiert: https://ksr-assets.s3.amazonaws.com/cre ... bility.png

Heißt dann wohl im Klartext, das zumindest für die 34.397 Backer/Pledger/Geldgeber/was-auch-immer auf dieser Plattform zumindest das Geld, also die 2.134.374 $ vorhanden sein müssen, sollte irgendetwas schief laufen. Interessant wäre jetzt die Frage, wie wohl Kickstarter reagieren würde, sollte man auf RSI (im worst case Szenario) mit den dortigen Terms-of-use argumentieren: Wer einen Account auf RSI hat, für den gelten die entsprechenden Regeln, sprich kein Geld zurück. Und ohne Account kein Backing/Pledge/was-auch-immer möglich, egal ob Kickstarter oder nicht...

Zwickmühle, oder nicht?

Kickstarter müsste in diesen Falle eingreifen, sonst wären die Geschäftsbedingungen für die Plattform das Papier nicht wert, auf denen sie geschrieben worden sind - jeder könnte dann ja machen, wie er halt grad lustig ist. Andererseits - wie würden wohl die Gamer auf RSI reagieren, wenn die Kickstarter-User ihr Geld tatsächlich zurück bekommen würden - die Leutchen auf RSI hingegen nicht?

:keks:

Fakt ist: das Team um CR wächst weiter, auf CIG warten derzeit 30 offene Stellen auf passende Bewerber. Man möchte fast sagen, das SC/SQ42 dazu verdammt ist, etwas brauchbares zu fabrizieren. Denn dieses mal kann man sich nicht von dannen schleichen - dazu ist die Geschichte einfach schon zu groß. Obwohl... es ging vor einiger Zeit schon einmal um wesentlich mehr Geld.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24715 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
Ich weis nicht was diese ganze Aufregung soll. Sich über den Artikel auf zu regen bringt doch überhaupt nichts. Genauso sich über irgendwelche Leute auf zu regen die halt ein...sagen wir mal sehr festen Glauben haben. ^_^

Soweit ich Arena Commander angespielt habe hat es noch einige Bugs die ausgemerzt gehören. Ansonsten brauchte ich kein größeres eingewöhnen an den Flugmodus, bzw. die zwei. Das ist wie bei Saga die Arrow oder Excalibur zu fliegen. Immer schon sliden!

Vom Balancing erwarte ich momentan eigentlich noch nicht viel aber schon nach dem ersten kleinen patch war da schon viel besser geworden (gefühlt).
Natürlich ist es noch nicht perfekt aber spielbar.

Das einzige was mich momentan noch wirklich stört ist das fehlen der eigenen Tastaturbelegung und feinere Graphikeinstellungen.
Auf der anderen Seite sagen die auch das Sie es erstmal "einfach" halten damit die Fehler besser finden können.

Was ich von Elite bis jetzt gesehen hab sah schon mal recht gut aus. Scheint aber auch nicht wirklich das Rad neu zu erfinden oder? Ist hier jemand der sowohl das alte als auch das neue gespielt hat und es vergleichen kann?

Ansonsten warte ich erstmal ab. Ich erwarte SC nicht vor 2 Jahren weiterer Entwicklung. Dazuwischen wird es dann SQ42 geben und damit kann ich leben, wenn es gut gemacht ist.

Ach so im nachhinein fällt mir noch ein das hier sich jemand dran stört das SC kein Privateer kopie ist...da sage ich gut so. Ich finde die Idee das man andere Schiffe entern kann, zumindest die größeren, schon interessant.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24720 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

gevatter Lars schrieb: Ich weis nicht was diese ganze Aufregung soll. Sich über den Artikel auf zu regen bringt doch überhaupt nichts. Genauso sich über irgendwelche Leute auf zu regen die halt ein...sagen wir mal sehr festen Glauben haben. ^_^ .


Hier regt sich niemand auf, Lars. Die Reaktion ist vielmehr ungläubiges Kopfschütteln.

gevatter Lars schrieb: Soweit ich Arena Commander angespielt habe hat es noch einige Bugs die ausgemerzt gehören. Ansonsten brauchte ich kein größeres eingewöhnen an den Flugmodus, bzw. die zwei. Das ist wie bei Saga die Arrow oder Excalibur zu fliegen. Immer schon sliden!

Vom Balancing erwarte ich momentan eigentlich noch nicht viel aber schon nach dem ersten kleinen patch war da schon viel besser geworden (gefühlt).
Natürlich ist es noch nicht perfekt aber spielbar.


Das nennt sich begründete Kritik, die kein Problem darstellen sollte...

gevatter Lars schrieb: Das einzige was mich momentan noch wirklich stört ist das fehlen der eigenen Tastaturbelegung und feinere Graphikeinstellungen.
Auf der anderen Seite sagen die auch das Sie es erstmal "einfach" halten damit die Fehler besser finden können.


...für andere ist das jedoch schon Blaspehmie.

gevatter Lars schrieb: Was ich von Elite bis jetzt gesehen hab sah schon mal recht gut aus. Scheint aber auch nicht wirklich das Rad neu zu erfinden oder? Ist hier jemand der sowohl das alte als auch das neue gespielt hat und es vergleichen kann?


Fahnenflucht! :D

gevatter Lars schrieb: Ansonsten warte ich erstmal ab. Ich erwarte SC nicht vor 2 Jahren weiterer Entwicklung. Dazuwischen wird es dann SQ42 geben und damit kann ich leben, wenn es gut gemacht ist.


Fahnenflucht! :D

gevatter Lars schrieb: Ach so im nachhinein fällt mir noch ein das hier sich jemand dran stört das SC kein Privateer kopie ist...da sage ich gut so. Ich finde die Idee das man andere Schiffe entern kann, zumindest die größeren, schon interessant.


Allein die Erwähnung von Privateer ist ein destruktiver Unkenruf! :D

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24722 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
@Kollege Death Angel

Hab ein LP von einem Spieler mit Premium Beta Zugang gesehen, und was ich da sah, gefiel mir schon mal verdammt gut. Insgesamt sehe ich bei E:D irgendwie schon deutlich mehr vom Spiel realisiert als bei SC. Ich hadere schon seit Wochen mit mir selbst und überlege, für die horrend teure Premium Beta zu zahlen, weil ich zugegebenermassen verflucht neugierig auf das E:D Universum und das Gameplay bin. Bislang hat jedoch meine Vernunft noch die Oberhand... mal sehen wie lange noch. ;)

gevatter Lars schrieb: Was ich von Elite bis jetzt gesehen hab sah schon mal recht gut aus. Scheint aber auch nicht wirklich das Rad neu zu erfinden oder? Ist hier jemand der sowohl das alte als auch das neue gespielt hat und es vergleichen kann?


Das Rad wurde mit WCS auch nicht neu erfunden, trotzdem belegen z.B. die Downloadzahlen ziemlich deutlich, das sich viele Spieler dafür interessieren. :) Auch SC erfindet das Rad nicht neu, sondern kombiniert verschiedene, bereits längst etablierte Gernres zu etwas neuem, so zumindest das Versprechen. Und ein Privateer MMO - was SC hauptsächlich sein wird - ist für mich als Ex Jumpgate Pilot nun wirklich nichts neues. ^^ Wie auch immer, ich schaue alle paar Monate was es neues bei SC gibt. Meine Hoffnungen setze ich allerdings schon lange auf SQ42, denn dafür habe ich tatsächlich bei SC meinen "Pledge" geleistet, wie das auf Neudeutsch heisst. SC läuft bei mir unter Bonus das ich mir sicher anschauen werde, wenn es mal draussen ist.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24728 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau

Luke schrieb: Meine Hoffnungen setze ich allerdings schon lange auf SQ42, denn dafür habe ich tatsächlich bei SC meinen "Pledge" geleistet, wie das auf Neudeutsch heisst. SC läuft bei mir unter Bonus das ich mir sicher anschauen werde, wenn es mal draussen ist.


...und hier hab ich ein Problem - bekanntlich soll ja SQ42 nicht als Ganzes, sondern Episodenweise kommen. Ah ja. Da spielt 'ne Menge Kalkül mit. Einzeln bekommt man SQ42 überhaupt nicht, immer nur in Verbindung mit SC und halt dem Starterschiff (Aurora), die uns in SQ42 ja überhaupt nichts bringt, zumal wir unsere fliegende Hardware vom Militär bekommen sollen (korrigiert mich falls ich falsch liege). Vier, fünf oder vielleicht sogar zehn Missionen für die Kampagne, dann wieder Wartezeit bis zum nächsten Schwung. Und die überbrückt man früher oder später mit den Modulen aus SC. Clever. Auch das der Co-op für SQ42 wohl nur funktioniert, wenn man im PU angemeldet ist, kommt früher oder später der Punkt, an dem man SC 'ne Chance gibt.
Irgendwie sehe ich keinen echten "Gegenwert" für SQ42 in den käuflichen Gamepaketen. Da steckt im Minimalfall ein Schiff drinnen, ein paar Credits und die unsägliche Versicherung. Und der Wert des (Spiel)Universums?
Ich bezweifle stark, das wir SQ42 jemals OHNE SC bekommen werden.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24730 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
@Arrow
Fahnenflucht? Wieso Fahnenflucht? Ist doch normal das man sich links und rechts des Wegesrand umschaut. Man muß doch wissen wogegen man mal unqualifiziert wettern soll ^_^

Spaß beiseite, ED sieht gut aus, scheint alles was Elite ausgemacht hat zu beinhalten und ist in der Entwicklung schon weiter als SC.

Macht es das für mich besser oder schlechter oder besser als SC? Nein. Einfach dadurch das die Projekt auf einem so unterschiedlichen Entwicklungsstand sind kann ich einfach nichts vergleichbares an beidem Finden.

SC ist momentan dabei raus zu finden wie das Flugmodell überhaupt funktionieren soll, das Waffenbalanceing hin zu bekommen und die Serververbindung stabil zu bekommen.
Das sind Grundlagen die noch in der Entwicklung sind.
ED ist über diese Phase schon hinaus. Damit ist es einfach weiter fort geschritten und natürlich läuft es dann besser und macht ein besseren Eindruck.

Was man hingegen sicherlich rausstellen sollte als Kritikpunkte ist das was in Arena Commander halt noch nicht rund läuft. Wenn das nicht verbesser wird, dann ist es berechtig zu sagen das SC wirklich das Geld verschwendet das Sie bekommen.

Ich jedenfalls freue mich das ich bis SC oder SQ42 erscheint schon vorher wieder Spaß im Weltall haben kann.

@Luke
Sicherlich erfindet SC das Rad nicht neu. Es ging mir ehr darum das ich es gut finde das andere Elemente mit eingebunden werden statt eine 1:1 Kopie von Privateer zu machen.
Da scheint mir ED zum Beispiel mehr konservativ zu sein und lieber eine 1:1 Umsetzung zu sein. Sicherlicht hat das auch sein Charm und wird Leute finden die genau das wollen. Mich wahrscheinlich eingeschlossen.

Was den Pledge angeht...gab es jemals ein "nur SQ42" pledge? Ich bin der Meinung das es das so eigentlich nie gegeben hat. Alles was angeboten wurde war immer an SC gebunden.
Es wurde ja auch gesagt das du in SQ42 erstmal dein Dienst ableistest bevor du dann entlassen wirst mit etwas Geld und einem Schiff.
Für welches man dann auch immer gepledged hat (wir brauchen hier mal ein besseres Wort) bekommt man dann halt auch zur Verfügung gestellt.
So hab ich es jedenfalls damals verstanden.

@Deacan
Ja SQ42 wird wohl in Episoden veröffentlicht. Nein man bekommt es soweit bekannt immer noch einzeln von SC. Niemand wird gezwungen SC zu kaufen. Ob die Leute sich dann dafür entscheiden was ganz anderes zu spielen oder SC anschauen ist immer noch jedem selbst überlassen.
Natürlich zielt es darauf ab das die Leute, wenn Sie schon das eine haben auch das andere anschauen aber so wie du es ausdrückst ist es als wenn jemand mit gezogener Pistole hinter dir steht.

Das der Coop von SQ42 nur in Verbindung mit SC account funktionieren soll wäre mir neu. Ist aber auch nicht das große Problem, wenn es sich hier lediglich um eine Online Anmeldung handelt, wie sie bei vielen Spielen mit Online Komponente handelt.

Ich verstehe hier nicht was dein Problem ist das die natürlich versuchen dich für ein weiteres Ihrer Produkte zu begeistern? Jede Firma macht das, wenn sie klug ist. Es ist das normalste auf der Welt!

Auch stand SC immer in der Entwicklung vor SQ42. Das war mir jedenfalls immer schon klar gewesen.
Was mir als einziger Punkt etwas aufstößt ist der Episodenrelease. Da hatte ich damals gegen gestimmt aber leider scheint die mehrzahlt der Spieler Episoden zu bevorzugen.
Das hatte man damals ja auch bei Standoff gesehen. Die hatten ja auch überlegt ob man es am Stück oder in Episoden macht und auch dort wurde für Episoden gestimmt.

Was den Gegenwert angeht. Ich glaube hier liegen irgendwo ein Missverständnis vor. Wie gesagt SC stand immer vor SQ42 und alles auf das man pledged war für SC gedacht und nicht SQ42. Das war von Anfang an mehr oder weniger ein beiprodukt. Das ist jedenfalls das was bei mir damals angekommen ist und wofür ich auch entsprechend mein Geld auf den Tisch gelegt habe.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24733 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
@Lars

Nein, einen SQ42 Pledge gab es natürlich nicht, trotzdem sah ich meinen Obolus als Investition für SQ42. ;)

Tja, "Pledge", schwierig zu übersetzen. Aufgrund der Kickstarter Natur hätte ich "Spende" gesagt, was aber in diesem Zusammenhang auch wieder merkwürdig klingt.

gevatter Lars schrieb: Ich verstehe hier nicht was dein Problem ist das die natürlich versuchen dich für ein weiteres Ihrer Produkte zu begeistern? Jede Firma macht das, wenn sie klug ist. Es ist das normalste auf der Welt!


Ich mische mich da mal ein: mir persönlich missfällt einfach die Art und Weise wie das gemacht wird. Ich komme mir vor wie auf einem Basar. Dann ist in meinen Augen ein kapitaler Fehler bei einem MMO Ingame Gegenstände oder Leistungen für echtes Geld feil zu bieten. Das haben schon so viele versucht und letztendlich sind die Projekte dann gescheitert, weil die Balance einfach nicht mehr funktionierte. Das Stigma P2W haftet SC zurecht an. Das Ganze ist ein Konzept das vor allem für den Geldbeutel der Firma funktioniert, aber nicht auf Dauer für das Spiel an sich. Eine monatliche Grundgebühr ohne jegliche Vorteile für den Spieler wäre dagegen ein Modell das ich akzeptieren könnte. Also ein Modell das alle Spieler gleichstellt. Dafür ist es jetzt natürlich zu spät, die Weichen sind gestellt. Die Spieler die teilweise immense Summen investiert haben, pochen jetzt natürlich - zurecht - auf ihren Sonderrechten. Und genau das, ist auch das Problem.

Was die Kritik an unfertigen Dingen angeht, nunja, es wurden bereits viele Versprechungen gemacht und bereits sehr viele Leute haben "investiert", nun will man eben auch mal Resultate sehen. Normal. ;) Und wahrnehmbare "Kritik" findet immer dort statt, wo es eben entsprechende Interessen seitens der Spieler gibt. Wem SC dagegen völlig egal ist, der würde vermutlich auch keine Sekunde Zeit investieren um seinen Standpunkt z.B. in einem Forum darzulegen. Von daher gesehen, sehe ich diese Kritik durchaus positiv, sie zeigt das sich Spieler mit dem Thema beschäftigen und damit das Interesse besteht. Meine Meinung.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #24735 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Star Citizen - Module bei 4players.de in der Vorschau
Ja Pledge ist wirklich etwas komisch zu übersetzen. Vielleicht "Vorschuss"?
Im Wörterbuch gibt es viele Ausdrücke dafür aber keiner der mir so richtig auf diese Situation passt.
Pfand oder Zusicherung passt vielleicht noch ganz gut.


Mein Erlebnis mit Echtgeld Gegenständen in Spielen geht zweierlei Richtung. Es gibt welche bei denen es nichts ausmacht. Zum Beispiel Skins. Die anderen sind "Luxusgegenstände" die es nur gegen Geld gibt und nicht normal zugänglich sind.

SC gibt mit den Schiffen jenen die eines haben ein guten Vorsprung gegenüber jenen die keines haben...jedenfalls auf den ersten Blick.

Meine Erfahrung aus Arena Commander gehen doch ehr in die Richtung das ein gutes Schiff alleine noch kein garantierter Sieg ist.
Auch wenn ich mich vom Fluggefühl recht schnell mit dem System von SC anfreunden konnte gehört doch eine gute Portion können dazu.
Ich habe selbst mir mal noch eine Waffe dazu gekauft weil sie im Angebot war. Von der Werten her super aber die im Spiel richtig Effektiv einsetzen zu können war dann was ganz anderes.
Die hat zwar wummms und Reichweite aber aufgrund der Vorlaufzeit ist das Zielen sehr schwierig.

So hat mir mein Extra Geld erstmal nichts gebracht weil mir die Übung fehlt. Mein Fazit soweit....ich werde mich trotz Pledge-Schiff erstmal aus den Raumkämpfen raus halten.

Sollten es Chris Jungs hin bekommen das es weiterhin so ist das es wichtiger ist wie gut man selber ist anstatt wie groß das Portmonnaie, dann sehe ich für den Raumkampf wenig Probleme von seiten PTW.


Jetzt gibt es natürlich noch die andere Seite und das ist der Handel. Hier sehe ich ehr die Gefahr das jemand der sich jetzt ein guten "Frachter" gesichert hat schneller zu Geld kommt als jemand mit einem einfachen Starterschiff.

Hier wäre es natürlich wünschenswert, wenn dort ein so gutes Handelssystem zu stande kommt das die persönlichen Fähigkeiten vor der Größe des Frachtraums steht.
Frage ist nur wie? Ich hab da momentan keine große Idee zu und es ist daher auch meine größte Befürchtung das hier das Spiel drunter leiden wird...auch wenn ich jetzt vielleicht auf der Gewinnerseite stehe da ich ein "Frachter" hab.


Monatliche Grundgebühren sind hingegen etwas bei dem sich mir die Haare aufstellen. Als jemand der immer nur sporadisch spielt ist das einfach zu teuer. Wenn man ein "Zahl für die zeit die du spielst" einführst wäre das für mich okay. So hab ich nur die Erfahrung gemacht das ich Geld ausgebe ohne dafür die zeit zu haben. Das war der Grund warum ich mit EVE aufgehört habe und bei WoW gar nicht erst eingestiegen bin obwohl mir beides viel Spaß gemacht hat.


Ein, wie du es genannt hast, Sonderrecht das allerdings wirklich die Gemeinde spalten kann und wahrscheinlich auch wird, sind die "lebenslangen" Versicherungen für die Schiffe.
Wer kein Angst um sein Schiff haben muß wird auch ganz andere Risiken eingehen. Das ist für mich wirklich der Punkt wo man jetzt entweder die ingame Versicherungen so günstig machen muss das es schon einer Straftat gleich kommt keine zu haben oder die extra Module wie Triebwerke usw. machen sich so stark bemerkbar, im Verhalten das Schiffes, das jemand der zwar sein Schiff wieder bekommt aber nicht diese Module, wirklich ein schmerzhaften Verlust erleidet.
Letzteres könnte ich mir noch als bessere Maßnahme vorstellen.


Insofern würde ich das System des Bezahlens nicht über ein zu einfachem Kamm scheren wollen. SC, in dem Umfang wie es werden soll, ist dafür zu komplex. Die Sachen wirken sich auf viele verschiedene Bereiche aus. In einigen macht es sich jetzt schon nicht bemerkbar, in andere werden wir es abwarten müssen.


Was Kritik angeht. Die wurde Seiten CIG auch schon mehr oder weniger Angenommen. Zum Beispiel gabs kurz nach dem release des Hangars einige Leute die einiges an beschwerden an den Schiffen hatten.
Ein, zwei Patches später waren viele dieser Punkte teilweise direkt mit den Ideen der Community bereinigt. Hier hat CIG bis jetzt ein positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Man hört hier auf die Fans.
Auch bei Arena Commander das selbe. Die meisten Änderungen des letzten Patches beruhen auf den Erfahrungen der Spieler und deren Vorschlägen.

Ich glaube hier muß an stark unterscheiden zwischen reaktion von seiten CIG und den Fans.
Einige der größeren Fans sind bestimmt gegen alles was auch nur irgendwo leicht nach Kritik riecht aber scheinbar wird konsturktive Kritik seitens der Entwickler wirklich auch ernst genommen.

Schön auch zu sehen an dem Wettbewerb den CIG gemacht hat. Chris und Kollegen haben sich auch durch die Community belehren lassen das jemand den sie selbst nicht so richtig auf dem Zettel hatten das rennen macht. Chris hat sogar danach gemeint das er seine Jungs jetzt mehr antreiben müsse und die Qualität noch etwas hochschauben müsse.
Klar muß das jetzt noch gezeigt werden ob er das auch macht. Meine Freelancer hat aber schon ein paar nette Neuerungen erfahren. Bin gespannt ob die eine Lucke wirklich noch als "Schmucklerversteck" eingebaut wird. Die Graphik ist ja schon da ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden

Login