Topic-icon "Alien: Isolation" in Entwicklung

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28318 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Ich bin mir nicht absolut sicher. Auf jeden Fall die Grafikkarte. Dabei genügte meine alte GTX460 von Palit noch meinen Ansprüchen. Ich zock ja meist Rollenspiele. Da brachte die selbst mit Grafik Mods noch hohe Auflösung.

Rechner schien auch noch zu booten anfangs (sah ich ja am Lämpchen und hörte es) nur Video Signal kam nicht mehr an. Später nicht mal mehr das.

Ich mach ja den Rechner mehr oder weniger regelmäßig sauber. Nur mit Staubsauger und Wattestäbchen kommt man halt nicht gut zwischen die Lücken bei den Lüftern. Daher bei ebay mal Spray geschnappt und drauf... :rolleyes: . Der Staub war immerhin weitgehend weg...

In der Werkstatt fragte man mich ob ich die Lüfter arretiert habe (???). Ein wohlwollender Nachbar (den ich vorher noch gar nicht kannte aber der viel Ahnung haben soll) meinte Spray? Vorsicht! Kommt leicht Feuchtigkeit raus vor allem wenn die Dose kalt sei (hab ich gemerkt, irgendwie logisch dass das nicht gesund ist für Elektronik). Sein Tip versuchs mal mit nem Fön half dann aber auch nix mehr.

Also was tun? Ohne PC und Internet? Panik :eek2: !

Wollte ja eh nächstes Jahr aufrüsten aber das gute Geld...! Für ne GTX970 reichte es dann nicht. Egal. Kassensturz gemacht, Rechner Montag Morgen jammernd hin gebracht, sehr leidend getan dann hatte ich ihn nachmittags wieder...

Ging dann auch zum Glück ohne Neuinstallation des Betriebssystems (Win7 ist drauf). Alle wichtigen Sachen waren aber eh auf externer Platte gesichert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28319 von Kalumet2
Kalumet2 antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Auch schon wach?

Oje, das ist echt übel wenn einem der PC vor den Feiertagen abraucht, wo man doch endlich Mal Zeit zum zocken hat. Ist mir vor Ostern auch so gegangen, da hat meine Grafikkarte (Geforce 660 TI Phantom) zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten den Geist aufgegeben, da war ich echt angefressen. Aber bei mir war es ein Garantiefall und ich habe dann sogar eine Geforce 760 TI bekommen :)

Die Hardware ist heutzutage wirklich kaum mehr zu hören, das lauteste ist der Blue-Ray-Brenner, aber der ist bei mir nur noch sehr selten in Gebrauch. Die Festplatten hört man bei mir auch nur sehr selten, und wenn dann wirklich nur sehr leise und von der SSD und der Graka hört man gar nix. Wenn ich da so an früher denke was das für ein geröre war :D

Bei dem Sprung von ner 460 auf eine 750 Ti müßtest Du ja jetzt um einiges Flüssiger spielen können, klar an eine 970 kommt sie nicht ran ;) , aber Du kannst ja später noch nachrüsten bei Bedarf. Die Palit Karten sind vom Preis-Leistungs-Verhältnis auch meist mit vorne dabei, was hast Du dafür bezahlt?.
Hach so eine 970 würde ich mir wirklich auch gerne gönnen, denn mit der ist N-Vidia wirklich wieder Mal eine super Karte gelungen. Aber bei mir sieht es auch nicht gerade rosig im Geldbeutel aus. Aber vielleicht steuert der Weihnachtsmann ein wenig dazu :doubtful: .

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinem neuen PC.

[center:2t7j8h4q]Gruß Kalumet[/center:2t7j8h4q]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28320 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
@Kalumet2

Ja auch schon wach und hier :D !

Ich hab mich ja seit einer guten Woche in AI verbissen. Hab ich ja geschrieben. Für mich eine Herausforderrung was die Schwierigkeit angeht. Und wie ich sagte spiel ich ja meist RPG´s. Dafür hab ich mir (ich glaub so etwa 1993) den ersten PC gekauft (gesponsort von Oma, leider nicht mehr unter uns). Aber WC war eines meiner ersten Spiele!

Muss kurz ausholen: in der "Werkstatt meines Vertrauens" hab ich für die 750Ti 125,55 bezahlt. Ich hatte in meiner Verzweiflung schon Samstag da angerufen weil alleine kriegte ich es nicht gebacken. Eine 970 hatten die da gar nicht da. Heute schon! Riefen aber 400,- auf (ging eh nicht bin auch klamm...).

Bekommt man aber billiger. Ich weiß nicht genau so etwa ab 330 oder 350, je nach Hersteller. Ich hab das im Forum von chip.de entdeckt. Da scheinen sich auch Leute zu tummeln die von hardware wirklich Ahnung haben. Geben dann auch links wo man gerade günstig einkaufen kann (wenn Leute z.B. mal nach einer PC Konfiguration fragen). Wenn es interessiert schreib ich dir das gern mal in einer pn. Sonst kommen wir hier zu sehr vom Thema ab.

SSD und Blueray Brenner hab ich gar nicht (nur DVD Brenner). Brauch ich nicht zwingend (wenn wird SSD das Nächste...aber jetzt eh pleite... :rolleyes: ).

Ich hätte sicherlich meine neuen Bausteine im Netz etwas billiger bekommen. Nur wie ohne Internet? Ich kann auch PC´s zusammen schrauben. Wo das mit "gesundem Halbwissen" hinführen kann hab ich ja erzählt..., natürlich nicht so locker und schnell wie ein Profi. Und ein Kabel falsch am mainboard kann tötlich sein... :eek2:

Wobei ich sage wenn der Service gut ist (und das war in meinem Fall so) zahl ich zur Not auch 20 Euro mehr.

Und wenn ich wider Erwarten die Höllenmaschine gewinne ist das Thema die kommenden Jahre eh durch :D ! Da kann mich selbst CR nicht mehr schocken :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28321 von Kalumet2
Kalumet2 antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
@Iceman:

Ja bin "immer"" noch" hier, denn ich bin vor dem PC eingepennt :) , und von der E-Mail-Benachrichtigung Deines Kommentars aufgewacht, dann Dir kurz geschrieben und dann wieder eingeschlafen :rolleyes: .

Das Vieh ist echt hartnäckig und unberechenbar, bin auch 1000 Tode gestorben :rolleyes: Aber ich fand es super, ich mag solche schleich Games eh gerne, genauso wie Rollenspiele. Auch gerne Mal ein älteres, habe gerade mit der Eye of the Beholder Trilogy angefangen :D

Die 125 € sind ein fairer Preis, ich lasse mir den Rechner auch lieber zusammenbauen, klar kann man da noch was sparen wenn man es selbst macht und wenn es nur um eine Graka geht ist das auch kein Problem, aber bei Netzteil/Motherboard und Chip ist mir das lieber wenn das ein Fachmann macht, gerade wegen der Garantieansprüche.

Die SSD benutze ich auch nur fürs Betriebssystem, da merkt man den Unterschied aber wirklich deutlich. Gerade beim Installieren7Entpacken/Konvertieren und auch beim Hochfahren von Windows geht das wirklich flotter.

Und wegen A.I, einfach hartnäckig bleiben ;) , man bekommt ja einige Tools im Spiel, mit denen wird es dann etwas einfacher wie ich finde. Zwar kann man den Xenomorph damit nicht töten, aber wenigstens vertreiben läßt er sich kurzzeitig.
Und wenn Du hängst, kannst Du bei Uns ja Nachfragen.

[center:150jh1d7]Gruß Kalumet(2)[/center:150jh1d7]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28331 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Kleiner Tipp für die Zukunft: Vergiss diese komischen, überteuerten Druckluftsprays und besorge dir am besten einen ordentlichen Blasebalg. Damit kannst du auch hartnäckigen Staub an ungünstigen Stellen gut herausjagen. Ich gehe dafür immer auf den Balkon, damit die Staubwolken nicht durchs Zimmer fliegen. Den Rest erledigt man dann mit Staubsauger und Wattestäbchen.
Man weiß nie, was bei diesen komischen Dosen sonst noch alles herausgeschleudert wird. In deinem Fall ist anscheinend der GAU eingetreten, sehr ägerlich!

Das ominöse Arretieren der Lüfterblätter, damit diese sich beim Saubermachen ja nicht mitdrehen, ist auch so ein Ammenmärchen, dass sich seit Jahrzehnten hält. In den meisten Fällen sind die Rotoren noch das Einzige, das einen PC heil übersteht. ;)
Ich wünsche dir viel Glück und Spaß mit der neuen Hardware. Vor Weihnachten stapeln sich meistens die Ausgaben...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #28333 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
@Kalumet2

So ich bin wieder wach :D !

Eye of the Beholder war so eines meiner ersten Spiele. Später die neueren Ultima. Damals noch auf meiner alten MS DOS Kiste. Ich hatte aber schon den 386DX33 von Vobis! Damals empfohlene Konfiguration für WC 1 und 2. Mit Soundblaster! Und Gravis Joystick! Das waren noch Zeiten wo man sich bemüht hat jedes Byte Arbeitsspeicher raus zu kitzeln und in der config.sys und autoexec.bat rum gefruckelt hat (ich hatte irgendwann Qemm).

Zuletzt hab ich Skyrim gespielt, mit zig Mods. Hat mich (mit Pausen) Monate unterhalten. Das ist ja riesig!

Mit dem selbst basteln ist so eine Sache wenn man kein Fachmann ist und Erfahrung hat. Ich erinnere mich noch so irgendwann Mitte/Ende der 90er wie ich ein neues board von Atelco abgeschossen hab (Kurzschluss). Irgendwie "nur" den Reset Stecker falsch angeschlossen. Konnte mich aber rauswinden und hab auf Gewährleistung gemacht. Der Verkäufer war zwar skeptisch (auf dem board war was angekokelt...) aber kulant. Das neue hab ich dann richtig angeschlossen... 8) . Ich habe manchmal das Problem mit englischen Handbüchern. Kann ich nicht so gut. Wobei die Grafiken was Anschlüsse angeht eigentlich leicht verständlich sind wenn man sich etwas mit beschäftigt.

SSD ist aktuell nicht drin. Wobei die ja gar nicht mehr so teuer sind. Im Laden hat mir eine Samsung empfohlen (ich glaub 250 GB). Die sei neu und gut (okay war kein Thema). Preis weiß ich jetzt nicht mehr. Es sei auch ein Programm dabei mit dem man sein System clonen und überspielen kann. Dann nur noch Laufwerksbuchstaben umbenennen glaub ich.
Das wäre konfortabel weil ich mir ja mein Win7 für mich eingerichtet habe (ob ich mich irgendwann mit Win10 nächstes Jahr anfreunde weiß ich noch nicht, die 8er Versionen sagen mir nicht so zu).

Meine Festplatte hat "nur" 500 GB. Eine kleinere C Partition (80 GB) mit OS und allen Sachen die sich nur auf C installieren wollen. Aber für alles andere hab ich eine externe Platte mit 1 TB. Reicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28560 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
So nach "Supergau" PC, für mich erschwinglicher mittelprächtigen Aufrüstung, danach noch Neuinvestition in eine SSD und damit verbundener kompletter Neuinstallation muss ich ganz neu angreifen... :rolleyes:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28561 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung

Iceman schrieb: So nach "Supergau" PC, für mich erschwinglicher mittelprächtigen Aufrüstung, danach noch Neuinvestition in eine SSD und damit verbundener kompletter Neuinstallation muss ich ganz neu angreifen... :rolleyes:


Also wieder alles von vorne beginnen? Ärgerlich, aber wohl leider unvermeidbar. Übrigens wurde ein weiteres DLC-Paket für Alien: Isolation veröffentlicht. Wieder gilt es bestimmte Aufgaben auf Zeit zu erledigen, um Punkte zu erlangen, die man anschließend online vergleichen kann... Derweil beschweren sich einige Spieler in den dortigen Foren, dass man das aktuelle DLC trotz Season Pass nicht bekommt. Mich reizt allerdings auch dieses nicht gerade. Warum nutzen die Entwickler nicht konsequent die Chance und erzählen endlich mal parallel oder gar vor den Ereignissen von Amanda Ripley eine richtige kleine Kampagne? Wieso wird immer nur Neues an den Herausforderungsmodus angeschraubt?
Inzwischen beruft man sich bei CA auf eine Million verkaufte Exemplare des Spiels weltweit. A.:I. kann damit jetzt schon als großer Erfolg gefeiert werden. Eine Fortsetzung ist damit quasi schon unvermeidlich. Vorher werden allerdings pflichtschuldig noch zwei weitere DLC-Szenarien veröffentlicht.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28563 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Tja unvermeidlich! "Zum Glück" war ich ja noch nicht so weit im Spiel.
Das erste DLC habe ich. Wobei mich persönlich reizt das eigentlich gar nicht. Das zweite werde ich sicherlich nicht erwerben.
Und ist doch normal dass die abkassieren wollen.
Wobei nach meinem bisherigen guten Eindruck von dem Spiel hätte ich nichts gegen einen zweiten Teil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28566 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung

Iceman schrieb: Tja unvermeidlich! "Zum Glück" war ich ja noch nicht so weit im Spiel.
Das erste DLC habe ich. Wobei mich persönlich reizt das eigentlich gar nicht. Das zweite werde ich sicherlich nicht erwerben.
Und ist doch normal dass die abkassieren wollen.
Wobei nach meinem bisherigen guten Eindruck von dem Spiel hätte ich nichts gegen einen zweiten Teil.


Ich denke, der Nachfolger wird garantiert irgendwann kommen. Bei einer Million verkaufter Kopien kann man eigentlich davon ausgehen. Anknüpfungspunkte für einen zweiten Teil wären definitiv vorhanden, theoretisch sogar unmittelbar nach dem Finale. Würde mich gar nicht wundern, wenn sie bereits daran arbeiten - die DLCs kann man parallel dazu abliefern...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #28605 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Und schon sind das vierte und fünfte DLC zu Alien: Isolation erschienen: "Lost Contact" /"Kontakt verloren". Im Mittelpunkt stehen neue "Bergungsherausforderungen" für den gleichnamigen Spielmodus. Das fünfte Paket enthält neue Herausforderung für den Überlebensmodus namens "Der Auslöser".
Beide Inhalte sind für jeweils 7,99.- Euro über Steam erhältlich.

Wieso reizt mich dieser generische Krempel mit seiner Online-Vergleichs-Punktehatz eigentlich sowas von gar nicht? Jetzt darf man sogar schon "Axel" spielen, eine drittranginge Nebenfigur, die im Hauptspiel schon eher nervtötend war. Wie wär's denn mal mit einer richtigen Minikampagne, Creative Asesebly? Eine, die in irgendweiner Form zur Hauptstory beiträgt, mal richtige Lücken füllt, oder sogar neues Elemente einbringt? Als ich mal schrieb, dass ich gerne mehr von Sevastopol sehen würde, hatte ich jedenfalls nicht solche wahllos angeschraubte Herausforderungs-Dutzendware im Sinn, die wenig bis gar nichts zur Geschichte beiträgt. Und dafür nun auch wieder die üblichen 7,99.-? Alle fünf Erweiterungen zusammen schlagen nun praktisch mit dem gleichen Preis wie das Hauptspiel zubuche. Wohl dem, dessen Season-Pass dies alles abdeckt, was anscheinend nicht selbstverständlich der Fall ist. Nee, liebe Freunde von CA ... sollte ich mir diesen ganzen DL-Zusatzkrempel tatsächlich mal zulegen, dann allenfalls für 7,99.- Euro im Gesamtpaket. Für diese aus vorhandenen Assets jeweils zusammengestoppeltem Levelstückwerke zahle ich diese Preise garantiert nicht.

Nun gut, bei fünf DLCs wollte man's ohnehin belassen, also meckere ich nicht weiter. Ganz offensichtlich aber möchte man ohne allzuviel Aufwand noch etwas Geld einsammeln, bevor eine richtige Fortsetzung in Angriff genommen wird. Wenn es darauf hinausläuft, dann bitte...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #28606 von Kalumet2
Kalumet2 antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Wie mich dieser ganze DLC-Sch... nervt :squeeze: . Aber im Gegensatz zu Payday2 oder Star Citizen (SC) ist das ganze noch harmlos. Ich habe mir doch von SC ein Starter-Pack gekauft... das Schiff hat weder Raketen noch einen Schleudersitz :confused: :mad: . Naja, bin auch selber Schuld, was soll man bei einem Spiel auch erwarten, wo es Schiff-Pakete für 15 000 $ gibt. Wenn man ein einigermaßen brauchbares Schiff haben möchte, muß man nen 100 investieren, die sind doch nicht ganz richtig im Kopf.

[center:2krwhvwo]Gruß Stefan[/center:2krwhvwo]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #28612 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung

Kalumet2 schrieb: Wie mich dieser ganze DLC-Sch... nervt :squeeze: . Aber im Gegensatz zu Payday2 oder Star Citizen (SC) ist das ganze noch harmlos. Ich habe mir doch von SC ein Starter-Pack gekauft... das Schiff hat weder Raketen noch einen Schleudersitz :confused: :mad: . Naja, bin auch selber Schuld, was soll man bei einem Spiel auch erwarten, wo es Schiff-Pakete für 15 000 $ gibt. Wenn man ein einigermaßen brauchbares Schiff haben möchte, muß man nen 100 investieren, die sind doch nicht ganz richtig im Kopf.


Naja, ich würde gerade A:I. und SC nicht miteinander vergleichen, dafür sind die Konzepte bezüglich Einzelspieler-/Mehrspielermodus zu unterschiedlich. Ich finde es eben sehr schade, dass Creative Assembly fünfmal hintereinander irgendwelche Zusatzszenarios für Punktejäger veröffentlich, anstatt das spannende Setting auf der Raumstation mit weiteren Handlungsbögen anzureichern. Zur Vorgeschichte der Spielhandlung wurden schon mehrere Kurzcomics herausgebracht; wieso nimmt man die nicht als Vorlage, um Sevastopol mit mehr spielbarem Leben zu füllen? Während des Hauptspiels stößt man als Amanda Ripley auf so viele Audiologs, die teils dramatische Einzelschicksale erzählen oder zumindest andeuten. Darin wären die Grundlagen für aufwendige, interessante DLCs zu finden, für die ich gerne zahlen würde. Teilweise sind solche Ideen im ein oder anderen DLC ja bereits vorhanden, aber man hat daraus nur kurweilige Punktesammel-Herausforderungen gemacht. Setting und Story gäben so viel mehr her.
Was spricht eigentlich gegen einen Koop-Modus, der zumindest zwei Spieler zulässt? Wie gesagt, Möglichkeiten gibt's wirklich genug, aus dem Spiel(erlebnis) qualitativ mehr rauszuholen. Stattdessen wurden einfach munter irgendwelche generischen Minispielchen angeschraubt und das zu m.E. saftigen Preisen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #28681 von Iceman
Iceman antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
So ich möchte jetzt nach einigen Wochen seit meinem letzten Beitrag das Thema gerne mal wieder aufgreifen!

Mein "Leid" (hardware Gau und alles neu...) habe ich ja hier beklagt und muss zugeben da ich wieder komplett von vorn "angreifen" musste hatte ich ein gewisses Motivations Defizit (ja sowas gibts :D !)...

Egal! Bin jetzt etwas weiter als seinerzeit und kämpfe (oder besser verstecke...) mich durch dieses Hospital (schätze mal so ist grob erst knapp ein Viertel des Spieles rum).

Also wie ich bisher erlebt habe der erste Abschnitt wo mir dieses sabbernde Alien ständig an den Hacken klebt :eek: !

Die beste Taktik hab ich glaub ich inzwischen raus. Will es so ausdrücken: die Schränke sind mein "bester Freund"... 8) . Obwohl dieses Mistvieh ja auch dazu lernt... :rolleyes:
Die "Schleichen" und Bewegungsmelder Tasten finde ich inzwischen blind... :D
Metzeln bringt eh nix. Habe auch eh erst den Elektroschocker gefunden. Gegen Bionten oder andere mir nicht wohl gesonnene Spezies noch nicht getestet, das Alien ist ja eh unkaputtbar...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #28859 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: "Alien: Isolation" in Entwicklung
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich noch gar nichts Abschließendes zu "Alien: Isolation" geschrieben habe. Das möchte ich hiermit nachholen, auch wenn schon wieder ein wenig Zeit ins Land gegangen ist. Um mich noch mal ein wenig einzustimmen, habe ich die letzten Abschnitte noch einmal durchgespielt.

Keine Frage, A:I ist das erste Spiel seit sehr langer Zeit, dass seiner mächtigen Lizenz gerecht wird. Die Mischung aus Schleichen, Schießen und Tricksen hat mich jedenfalls überzeugt. Atmosphäre, Leveldesign, Grafik und Artdesign sind eine wahre Liebeserklärung an Ridley Scotts ersten Film der großen Reihe. Lange hat man sich nicht mehr so wohlig gegruselt, lange saß einem die Angst nicht mehr so im Nacken wie hier! Creative Assembly hat es tatsächlich geschafft, ein Spiel abzuliefern, dass seinen hochgesteckten Zielen größtenteils gerecht wurde, und mehr: Dieses Spiel fügt sich problenlos in den Kanon der originalen Alien-Reihe ein, ohne irgendwem auf die Füße zu treten oder mit Filmereignissen schlampig umzugehen. Knallharte Fans von Camerons "Aliens" und seinen Marines werden vielleicht nicht ganz auf ihre Kosten kommen, aber machen wir uns nichts vor - diese Fans genossen jahrelang ihre Bauchpinselung in Forum von mehreren Ballertiteln, auch wenn diese qualitativ nicht immer gelungen waren. Ich war froh, in A:I keine Pulse Rifle oder ähnliche Knarren zu sehen, sodass der Xenomorph endlich wieder zu seinem Recht kam, nämlich eine unüberwindliche Naturgewalt zu sein und kein dutzendfaches Kanonenfutter!

Diese Unverwundbarkeit des titelstiftenden Aliens erkauft sich das Spiel zwar mit ein paar unrealistischen Details (man kann es mit keiner Waffe töten oder verletzen), doch diese brutale Konsequenz war wohl einfach nötig, um dem fremden Wesen etwas von seiner Schrecklichkeit wiederzugeben, die es schon beinahe verloren hatte. Mir hat das gefallen, allerdings war es freilich auch immer eine Genre-Frage. Das mag durchaus Geschmacksache sein ...
Das Spiel ist im Vergleich zu ähnlichen Titeln ziemlich lang. Wer es in 20 Stunden durchzockt, war m.E. immer noch viel zu schnell unterwegs und hat vieles nicht gesehen, gesammelt oder erkundet. A:I bietet viele Phasen der recht gefahrlosen Erkundung, die man nutzen sollte, um mehr über die Welt zu erfahren, in der man sich befindet. Das muss beileibe nicht bedeuten, dass man allen Achievements nachjagt, von denen es freilich einige gibt. Ich habe mehr als 50 Stunden Spielzeit mit A:I verbracht, ohne dass mir langweilig geworden wäre. Allerdings schaue ich mir gerne mal ein paar Levels genauer an, um interessante Details zu finden. Wie sich das auf den Wiederspielwert auswirkt, werde ich sehen. Im Moment würde ich es nicht noch einmal von vorne anfangen wollen, höchstens einzelne Levels, aber das wird sich mit der Zeit ändern. Dennoch ist die lange Spielzeit nicht nur Gold, das glänzt. Das ständig gleiche Spielprinzip wird sehr wohl arg strapaziert. Zwar bekommt man im Laufe der Zeit immer bessere Möglichkeiten, sich in der Spielwelt zurechtzufinden, doch Missionen und Aktionen bleiben weitestgehend gleich: Man bleibt eigentlich ständig auf der Flucht bzw. in einer defensiven Position. Das Sammeln von Informationen sowie die Flucht vor dem Xenomorphen sind immer das tragende Spielschema. Die Position der Spielfigur Amanda ist immer eine der Schwäche. Streng genommen liest sich die Liste der einzelnen Missionsziele des Spiels wie eine Geschichte der Niederlage, - hier gibt es wenig zu gewinnen, außer dem Schutz des eigenen Lebens. Momente der Belohnung, der großen Genugtuung oder des Siegesgefühls gibt es in A:I praktisch nicht. Damit muss man hier wirklich leben und auskommen. Ein klein wenig eintönig werden die Spielaktionen am Ende durchaus: Man öffnet Schlösser, sammelt Gegenstände, bastelt, aktiviert Systeme bzw. Computer oder sammelt Items und Passwörter - oft auf Anweisung per Funk. Etwas mehr Abwechslung in Punkto spielmechanischer Aktionen hätte dem Spiel vielleicht gutgetan. Da ich aber im Moment selbst nicht weiß, wie man das bewerkstelligen sollte, muss ich diesen Kritikpunkt etwas relativieren. Dennoch hätte ich mir am Ende ein klein bisschen mehr gewünscht ...

Mit dem Finale des Spiels hält sich Creative Assembly alle Möglichkeiten offen - frech und clever zugleich! Hier könnte es in unzählige Richtungen weitergehen, und man darf gespannt sein. Ob es jedoch zu einer Fortsetzung kommt, ist momentan eher fraglich. Man hat zwar über eine Million Kopien verkauft, aber anscheinend war die Profitmarge eher dürftig. Möglicherweise werden wir von CA kein Alien-Spiel mehr zu sehen bekommen. Vielleicht gar nicht mal verkehrt - braucht es denn wirklich immer eine Fortsetzung? ;)

Für Fans der Reihe, insbesondere der des ersten Films, mehr oder weniger ein Pflichtkauf. Für Fans des Genres definitiv interessant. Wer System Shock 2 mochte, wird die Atmosphäre auf jeden Fall lieben. Wer Gigers Xenomorphe allerdings lieber in Stücken sieht, sollte auf den neuen Aliens vs.Predator-Titel warten ...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

Login