emo Design der TCS Tiger´s Claw und der Concordia

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13599

Der Nachteil aber an den Startröhren der Bengal und Midway Klasse war ja in WC1+ Prophecy das die net immer gefunzt haben. In mehr als 1 Mission die ich flog hatten die Startkatapulte technische Defekte. Die ganzen andern Träger die auf klassische Art ihre Jäger starten hatten da keine Probs.

Wie das starten aus den Katapulten und das Landen am besten rüberbringt ist nach meiner Meinung die Neuauflage von Battlestar Galactica.
http://www.youtube.com/watch?v=rp3shuIe ... re=related


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13607

Kenne die Serie nicht, sieht aber effekttechnisch nicht schlecht aus. So wie ich das im Video gesehen habe, landen die Jäger anschließend wieder in den selben Röhren, richtig?
Wann hatten die Startröhren in Prophecy denn nicht funktioniert?


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13611

Ne die Jäger starten aus den Seiten des Schiffes. Hier bei Diaspora sieht mans an den Modell:

http://i25.tinypic.com/10nukcj.jpg

diese 3 Ecke sind die Tubes. Landen tun se dann drüber auf den Deck.

Hier bei der Pegasus sieht man die Starts bei 0.45
http://www.youtube.com/watch?v=-Q65SaDwUHc

kann dir die Serie nur empfehlen. Gibt auf BlueRay oder DVD : Pilotfilm, Staffel 1, 2.1, 2.2, 3.1, 3.2, 4.1,4.2, Razor und The Plan

So wars auch bei Classic wenn man die Modelle kennt. Chris hat also für die Claw von der Idee her von Kampfstern Galactica geklaut :D Hier Classic von 1978 http://www.youtube.com/watch?v=00s9u9xh ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=URELa5g2 ... re=related

Prophecy war es ja mehrmals so das die Midway keine weiteren Jäger starten konnte aufgrund technischer Probleme ;) Siehe Mission 5 in der man allein mit den Alien klarkommen muss aufgrund oben genannte Probs.


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13612

War ja praktisch ein Jungfernflug mitten ins Gefecht und das System ist wohl einfach etwas störanfälliger als ein simples Flugdeck für Start und Landung.
Davon abgesehen erfordert es einfach ein viel komplizierteres Design. Schon allein die Infrastruktur des Träger muss schließlich so ausgelegt sein, dass die Jäger an Bord zwischen den Wartungshangars, dem/n Landedeck(s) sowie den Startröhren reibungslos hin- und herbewegt werden können. Das ganze Schiff nimmt damit in der Breite zu. Eine etwas einfachere Konstruktion verkürzt die Bauzeit und die ist mitten im Krieg schon ein sehr wichtiger Faktor. Die Vesuvius-Klasse passt da m.E. einfach nicht so recht, es sei denn, sie ist noch während der Endphase des Krieges entworfen worden. Dem WC4-Roman würde das auf den ersten Blick nicht unbedingt widersprechen. Adm. Tolwyn weist dort darauf hin, dass beim Design der neuen Träger auch Ideen der Hakaga-Klasse verwendet wurden. Die zeichnete sich aber vor allem durch gleich mehrere Start- und Landedecks aus, was die Sache wieder anders aussehen lässt...


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13616

Ja das ist auch so ein Punkt: Vesuvius ist grad mal 8 Jahre vor Prophecy gebaut worden aber auch 30 Jahre nach der ersten Bengal. Denk mir halt eben das die Bengal so funzt wie im Battlestar. Ein großer Hangar und von da aus werden die Jäger entweder in die Startrampen geschoben oder zur Wartung oder in ne Halle wo se auf ihren Einsatz warten.

Glaub auch das eben deswegen der Bengal so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird da se ein absolut überlegenes Schiff ihrer Zeit war gegenüber der Yorktown/Ranger/Concordia-Klasse. Aber das Problem der Klasse ist auch das ihre Überlegenheit durch defekte Startrampen auf ein Minimum reduziert werden kann. Das kann auf der Vesuvius und allen andern Klassen die keine Rampen sondern Startdecks haben nicht passieren. Von der Sicherheit her ist die Midway aber > all da kein Kamakazeangriff im Hangar dem Schiff viel ausmacht. Evtl. ein Kratzer in der Schleuse aber mehr net.


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13619

Muss mich sowieso korrigieren, denn der Roman hilft hier leider nicht sehr viel.
Bei den vielen Missverständnissen, denen Forstchen für den WC4-Roman aufgesessen ist, sollte man eh etwas vorsichtig bezüglich seiner Aussagen über die Vesuvius-Klasse sein. Forstchen verwechselte ja bereits die Concordia-Klasse mit der Confederation-Klasse und machte aus der Lexington eine Dreadnought mit zwei Flugdecks. Seine Vesuvius entspricht wahrscheinlich eh nicht dem Schiff, das wir in WC4 zu sehen bekommen haben. Von den vielen Ähnlichkeiten mit Kilrathi-Trägern, von denen Tolwyn im Dialog mit Blair dort spricht, ist im Spiel absolut nichts zu sehen. Ich sehe jedenfalls keine Ähnlichkeiten zur Hakaga-Klasse - stattdessen sehen wir eher eine mächtige Yorktown-Klasse mit sehr starker Geschützbewaffnung sowie Panzerung. Verglichen mit der Bengal aus WC1 ist das allerdings eher ein Rückschritt im Design, denn schon die alten Yorktowns hatten dieses "Ein-Flugdeck-Konzept" und das ist eben sehr anfällig - dafür aber wohl billiger zu bauen.

Gerade der WC4-Roman ist hier leider erneut nicht sehr hilfreich und widerspricht dem, was wir im Spiel sehen, doch sehr. Wenn das Startröhren-Prinzip für die Konföderation keinen Sinn mehr ergeben hat, warum verwendet sie dann später dieses Prinzip bei der Midway oder bei der Hades Klasse? Hier herrscht leider keine Kontinuität zwischen den unterschiedlichen Entwicklern und deren Konzepten. Wäre nicht das erste Mal.

Wir sollten es vielleicht einfach nicht zu weit treiben. Das WC-Universum ist eben leider nicht immer so logisch und aufeinander aufbauend, wie wir es gerne hätten (schrieb ich ja bereits). Wie wissen nur, dass die Zukunft wieder in Richtung des Startröhren-Prinzips tendiert.


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13620

Da geb ich dir recht Forstchen hat a) nicht 1 Wing Commander selber gesehen, gespielt - nur die Infos aus den Handbüchern b) widerspricht er sich imma wieder in den Büchern selber:

Der Hinterhalt: Die Tarawa kann aufgrund ihrer Breite! keine Broadsword tragen. Jason hatte Probs mit der seeeeeehr dünnen Ferret ne richtige Landung hinzulegen. Später kommen Landungsboote der Marines an Bord die über 100 Leute tragen und so breit wie die Broadsword ist. Er hat 44 Piloten incl. Copiloten. Bei nen ersten Test landen 35 Maschinen + 4 sind auf Patrollie ?

Geheimflotte: Von der Normandy aus starten Broadswords die nen Zerstörer aus dem Rennen nehmen? Als die Tarawa ins Trockendock kommt meint er es


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13648

Zur Tarawa: Die Broadswords passen vermutlich schon auf das Deck, aber wohl eben nicht in der erforderlichen Staffelanzahl, deshalb eben die Sabres vom Typ B. Mit einer vollen Staffel Jagdbomber lassen sich Torpedos einfach mit höherer Wahrscheinlichkeit ins Ziel bringen als mit nur einer Handvoll Broadswords. Das geht, finde ich, schon in Ordnung. Das Jägerkontingent der Normandy kennen wir leider nicht genau genug - vielleicht hatte sie tatsächlich ein paar schwere Bomber an Bord?
Was die Marine-Transporter betrifft, naja... das Deck stand mit denen an Bord laut dem Roman endgültig voll. Möglicherweise war eben nicht das gesamte (Leicht)-Geschwader an Deck aufgereiht und ein Teil der Maschinen stand in den Hangars ein Deck tiefer.
Das sind letzten Ende alles kleine Ungereimtheiten, aber mit Ach und Krach kann man die noch halbwegs verschmerzen, wenn man ein wenig in die Trickkiste greift. Selbst die Geschichte der legendären Lexington konnten wir ja schon halbwegs plausibel erklären, bzw. warum sie Blair am Anfang von WC4 wie "vom Feinsten" erschien, obwohl sie im Roman eigentlich schon praktisch abgschrieben war.

Widersprüche und gravierende Diskrepanzen gibt es allerdings mit den Geschwindigkeiten einiger Großkampfschiffe. Das Schließen der Triebwerksdüsen macht in den Romanen aus diesen regelrechte Raketen, die ihre Tempo locker verzehnfachen können, wenn es darauf ankommt! Der Katapult-Anlauf rund um Kilrah in Fleet Action ist da das beste Beispiel. Schon die Einheitenbezeichnung kann da für Missverständnisse sorgen: Bedeutet "kps" nun Klicks pro Sekunde oder Kilometer/s - oder doch etwas ganz anderes? Sollte ein "Klick" nun weniger oder zumindest genauso weit wie ein Kilometer sein, so könnten Großkampfschiffe, selbst mit den in den Romanen veranschlagten Turbo-Tempi, niemals die gewaltigen Entfernungen in Sonnensystemen zurücklegen, ohne Monate zu brauchen. Sie müssten um ein Vielfaches schneller sein, doch dann darf dieses Maß wiederum nicht für die Jäger gelten, die in den Spielen in Relation zu den Großkampfschiffen rein optisch nie so schnell unterwegs waren.
Ich denke, Forstchen wollte das Problem der zu langsamen GKSe mit den umkonfigurierbaren Düsen plausibel machen, aber damit hat er eben ein Fass voll neuer Probleme aufgemacht und sich auch in den astronomischen Maßstäben etwas vertan. Interessanterweise konnte Hunter in End Run die Düsen seiner Sabre im Landreich auch verengen, um schneller die Planeten des "Höllischen Lochs" abzuklappern. Jäger sind also für größere Distanzen bei diesem Autor nicht von dieser Technik ausgeschlossen.

Mit den Phasenschilden will ich eigentlich gar nicht mehr anfangen, aber auch das wurde in den Romanen m.E. nicht immer konsequent gehandhabt.
Auf der anderen Seite will ich mit den Autoren der WC-Romane auch nicht zu hart ins Gericht gehen. Forstchen & Co haben insgesamt schon gute bis sehr gute Arbeit geleistet und die ist freilich alles andere als leicht. Eine ganze Spielereihe literarisch zu behandeln, ist keine leichte Aufgabe. Wenn es schon Anschlussprobleme und Diskrepanzen zwischen den einzelnen Spielen gibt, darf man einem Autor eigentlich nicht vorwerfen, den "Fanboys" (und das sind wir nunmal) nicht alles bis ins letzte Detail rechtgemacht zu haben. Gewisse Freiheiten sind da nicht nur erlaubt, sie sind wohl einfach auch nötig, um die Geschichte, die sich am Ende doch sehr genau an die WC-Chronologie hält, zu erzählen. Deswegen lege ich die Fehlerlupe meistens schnell wieder beiseite. Im Zweifelsfall stehen die Romane deshalb im offiziellen Kanon meist den Handbüchern und natürlich den Spielen hintan, sollte es zu Widersprüchen kommen.


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13650

Genau so mach ich es auch:

Spiel>Bibel>Handbücher>Bücher>Academy Serie>Movie

Ich guck ja immer wieder gerne bei den Schiffsnamen auf diese Quelle http://www.wcnews.com/encyclopedia/show ... &faction=1 aber so ganz will ich mich da net drauf verlassen, da die jeden Träger der nicht in nen Spiel oder Buch "Classifiziert" wurde als Concordia Träger eingetragen haben.

Guck mal noch in den Mod the Mod Threat. Hab was kleines fertig ;)


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13659

Alex1975 schrieb:

Genau so mach ich es auch:
Spiel>Bibel>Handbücher>Bücher>Academy Serie>Movie

Vorsicht

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13660

Nene ^^ Wie gesagt such mir so Sahnestücke raus oder überleg selber vom logischen her wie was am besten zusammenpasst ohne in die Unglaubwürdigkeit zu rutschen ^^

Scooby hat ja nun schonmal den Grundriss für die Gettyburg Klasse
http://img.photobucket.com/albums/v356/ ... sberg1.jpg
und er bastelt wenn er fertig ist damit mir eine Version für Saga in der WC2+3 Timeline. Also diese großen Geschütze werden durch die AMG von Saga dann ersetzt. :)


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 9 Monate her #13925

Ka ob ihr die schon gesehen habt: Starman arbeitet an paar Modellen in der WC4 Area. Aber bastelt auch an einer Tarawa. Das Modell sieht doch mal richtig gut aus mit den vielen Details Oo
http://wcsaga.hard-light.net/team/Starm ... rawa01.jpg

hier der Threat:
http://www.hard-light.net/forums/index. ... ic=71822.0
hat auch dann aktuellen look, siehe Scoobys Turrets Oo Very Nice


Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Starfarer-Gemini, Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack, Hurricane. Drake Interplanetary Cutlass Black.
Letzte Änderung: 6 Jahre 9 Monate her von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 9 Monate her #13934

Schick! Mal sehen, wie er die alte Frage mit dem Hangar löst. Die Grenzwelten-Jäger sind natürlich klasse.


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 9 Monate her #13935

*Sehr schick* ^^ werden die in SAGA eingebaut oder für was hat er die gemacht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 9 Monate her #13936

Catkiller schrieb:

*Sehr schick* ^^ werden die in SAGA eingebaut oder für was hat er die gemacht?

Vielleicht ist das der Grundstein einer zukünftigen Mod?

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.138 Sekunden

Letzte Beiträge

Login