Topic-icon Beim Jupiter!

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #14178 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
Nun brüll doch nicht gleich so!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
9 Jahre 3 Monate her - 9 Jahre 3 Monate her #14188 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
Zum vorläufigen Abschluss meiner kleinen Jupiterreihe habe ich noch einmal die beiden besten Aufnahmen vom 12. und 13. dieses Monats in einem Bild vereint. (der linke ist neu) Mehr ist mit meiner Ausrüstung derzeit einfach nicht rauszuholen. Besseres Teleskop ist allerdings schon in Planung...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Anhang:
Letzte Änderung: 9 Jahre 3 Monate her von Arrow.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
9 Jahre 3 Monate her #14189 von Triple
Triple antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
sag mal den jupitermond Io kann man nicht sehen oder?
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
9 Jahre 3 Monate her - 9 Jahre 3 Monate her #14190 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
Sehen kann man alle vier großen Monde ohne Probleme. Sind eben sehr lichtschwach.

@etwas missverständlich formuliert: Natürlich sind die vier Monde visuell sehr hell, aber auf der Aufnahme kann ich sie derzeit aus Belichtungsgründen mit meiner Kamera nicht sichtbar machen. Jupiter strahlt so hell, dass ich bei meiner verwendeten Brennweite die Belichtungszeit sehr kurz halten muss. Für die Monde reicht´s dann leider nicht.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 9 Jahre 3 Monate her von Arrow.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
9 Jahre 1 Woche her #14958 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
Nach längerer Pause konnte ich am 16.01. mal wieder einen Jupiter ablichten. Der Planet hat sich seit letztem Herbst schon wieder ein ganzes Stück von der Erde entfernt, aber auch bei nur noch etwa 37 zu ehemals ~50 Bogensekunden scheinbarer Größe ist er weiterhin ein visuell und photographisch lohnendes Objekt - ist und bleibt eben der Größte. :)

[attachment=0:1ul7f5xa]<!-- ia0 -->astrojup2.jpg<!-- ia0 -->[/attachment:1ul7f5xa]

Die Scheibe ist dieses Mal etwas kleiner, weil ich sie nicht nachvergrößert habe. Im Vergleich zu den anderen Bildern kann man erkennen, dass sich in der oberen Jupiter-Atmosphäre eine Menge getan hat. Ganz langsam tritt das seit letztem Jahr verschollene Südliche Äquatorialband (SEB) wieder zutage. Ein dünner "Gürtel" davon hat sich bereits um den Planeten geschlossen. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis das komplette Band wieder sichtbar ist.
Wenn ich meine Barlowlinse habe, kann ich endlich auch größere Bilder vom Jupiter mit mehr Details zeigen, doch auch andere Planeten werden so langsam wieder interessant: Dieses Jahr werde ich auch noch den ein oder anderen Saturn sowie die Venus aufnehmen.
Saturn sieht man derzeit übrigens früh morgens im Süden stehen. Schon mit einem kleinen Fernglas ist er mit seinem Ring leicht zu identifizieren. Der hellere "Stern", den ihr zur selben Zeit etwas tiefer und weiter links davon im Südosten erkennen werdet, ist übrigens die Venus.

Immer Augen auf - es gibt eine Menge zu sehen! :)

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Anhang:
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #15333 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Beim Jupiter!
Hallo Freunde der Nacht!
Das Wetter ist mild und der Himmel spielt auch mit. Was will man mehr? Bevor ich die diesjährige Saturn-Saison eröffne, habe ich heute Abend noch einmal den Copernicus-Krater unseres Trabanten auf´s Korn genommen. Das Bild ist nur grob und auf die schnelle nachbearbeitet, doch wollte ich es hier trotzdem gleich zeigen. Gut zu erkennen sind die beiden charakteristischen Zentralberge im Zentrum des Kraters, die über einen Kilometer in die Höhe steigen sowie die stufenförmigen Kraterwände. Im Ansatz erkennt man auf dem Bild auch das gewaltige "Strahlensystem", das von diesem Krater ausgeht. Gerade das macht Copernicus zu einem häufig fotografierten Mond-Motiv.
Vielleicht reiche ich im Laufe des Abends oder der Nacht noch eine weitere Aufnahme nach, also drückt mir die Daumen, dass das Wetter hält! :)

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Anhang:
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden

Letzte Beiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Login