Topic-icon Kenney-Mission

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #19391 von Tolwyn
Tolwyn antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
M18 und 40 werden von uns noch gepatcht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #19418 von Dralthi
Dralthi antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Hmm ich bin gespannt.....aber sonst gibts bis jetzt nichts auszusetzten...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #19420 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Kenney-Mission

Dralthi schrieb: Die Blitze und auch die Wolkenoptik finde ich passend. (Erinnert irgendwie an Star Trek II - Der Zorn des Kahn..) Da hat man wirklich das Gefühl sich zu verirren. (Das hatte ich in WC3 nicht...) Tja so gehen die Meinungen auseinander... :)


Tja, ohne Radar und Navpunkte wäre man wohl schnell verloren! Der Vergleich mit dem Mutara-Nebel aus ST II ist mal echt interessant. Etwa genau so sieht der Nebel in FS2/Saga nämlich aus. Sogar die ständigen Blitzentladungen gibt es dort und auch der Klang der ganzen Kulisse ist sehr ähnlich. Ich glaube, ich muss mir den Film mal wieder in voller Länge reinziehen. Schönere physische und vor allem kämpfende Raumschiffmodelle gab´s in Star Trek danach nie wieder. :)

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #19572 von KalEl
KalEl antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Hallo Leute,

bin erst letztes Wochenende aus Saga gestoßen. Nach problemloser Installation haz es mich nicht mehr losgelassen. Der WC-Nostalgie-Faktor ist überwältigend und die Geschichte wirklich gut gemacht. Schiffsmodelle und Sprecher sind der Hammer.
Mir haben beide im Thread angesprochenen Missionen gut gefallen.
Bei der Kenney-Mission habe ich allerdings 4 oder 5 Anläufe gebraucht (und mir tatsächlich den Untergang der Kenney immer wieder ´reingezogen). Ich hab´ mich dann einfach nicht in den Kampf gestürzt, sondern bei meinem schutzbefohlenen Schiff auf die Sipper gewartet und sie mit Raketen abgefeuert. War zwar bißchen frustig, aber die Athmosphäre hat es für mich echt ´rausgehauen.
Ähnlich ging es mir mit der Mission im Nebel. Mit Psychopat da durch und am Ende die eigene Leute mit einem Torpedo "erlösen" - großes Kino.
Bin noch nicht ganz durch - aber Saga ist ein großartiges Spiel.

KalEl
Das ´rumschnüffeln im Forum macht Spaß. Ich wär´ sonst nicht auf die Glide-Funktion gestoßen. In den Tasten-Schirmen hatte ich die nicht gefunden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #19573 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Willkommen an Bord KalEl :)

Ja, WCS ist wirklich grosses Kino. Schon im alten Prolog hab ich ruckzuck vergessen, das es kein offizieller WC Teil ist. Das alte WC Feeling war sofort da und es fühlt sich einfach echt an. Für mich deshalb ein echtes Wing Commander.

Viel Spass weiterhin. :)

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #19609 von Dralthi
Dralthi antwortete auf das Thema: Kenney-Mission

Luke schrieb: Willkommen an Bord KalEl :)

Ja, WCS ist wirklich grosses Kino. Schon im alten Prolog hab ich ruckzuck vergessen, das es kein offizieller WC Teil ist. Das alte WC Feeling war sofort da und es fühlt sich einfach echt an. Für mich deshalb ein echtes Wing Commander.

Viel Spass weiterhin. :)




Ja aber definitiv! WSC ist für mich schon lange ein echter Wing Commander - Teil! Ob kommerziell oder nicht! Es spielt keine Rolle! Das Ergebnis ist überwältigend. Mit einer Firma im Rücken wäre vielleicht die Entwicklungszeit etwas kürzer gewesen. Eventuell wäre auch die Werbung großzügiger ausgefallen.

Aber wahrscheinlich weil WCS ein Fanprojekt und kein kommerzielles Projekt ist, ist es auch atmosphärisch so gut geworden. Da spürt man noch richtig die Liebe zum Detail. Zumindest leiden viele aktuelle kommerzielle Spiele an mangelnder Atmospäre. Wer weis ob der nächste offizielle Wing Commander - Teil jemals so gut geworden wäre....Chris Roberts hätte es nicht besser machen können....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #20476 von Rockas
Rockas antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Ok,
wie hier schon desöfteren beschrieben ist die Kinney-Mission nich von schlechten Eltern.Ich hab alle Tipps gelesen, jedoch ist es mir bisher nicht gelungen ,die Battleaxe zu retten.
Wo ich mich auch postiere , die Skipper verschwinden vor meinen Augen und ich habe keine Chance die noch irgendwie zu erwischen. Einmal ist es mir gelungen eine einzige abzuschiessen....einmal kam eine Skipper,als ich nahe bei den beiden möglichen Launchern war, irgendwo aus dem All...als ich dann hingeflogen bin verschwand die Rakete wieder vor meinen Augen und die Battleaxe wurde wieder zerstört. Auch zur Battleaxe zu jumpen hat keinen Sinn ,weil die Skipper nicht mehr sichtbar werden.
Bleib ich nahe der Battleaxe seh ich gleich garnichts ,bevor sie zerstört ist und bin ich in der nähe der Laucher verschwinden die Skipper vor meinen Augen und ich hab genau 3 Schuss sie zu erwischen....was mir bisher nie bei allen gelungen ist....
Also nochmal die Frage : Gibts noch andere Tricks?
In dem Zusammenhang stellt sich noch eine andere Frage: Ich versuchte die Skipper auch mit Raketen abzuschiessen und trotzdem eine Rakete markiert war, konnte ich sie nicht abschiessen....warum?
Auch das Video hab ich mir angeschaut und dort ist mit 3 Abschüssen die Sache quasie erledigt..es sieht furchtbar easy aus..aber ich bekomme keine 3 Abschüsse zusammen. Ca. 15 Versuche schlugen nun fehl (eher mehr).
Der Rest der Missionen ist nicht so schwer....aber die Skipper sind für mich immo ein schier unüberwindbares Hindernis. Für Hinweise wär ich sehr dankbar...

Zur Frage nach dem Sinn solcher Missionen : Es gibt sie fast in allen Spielen..Divine Divinity1-4,Witcher1-2,Gothic1-...freelancer (das Rennen war nun wirklich häßlich) und und und...ich möcht fast sagen in allen Offline-Games. Tut das Not?....offensichtlich :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #20477 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Immer wieder ein Thema diese lästigen Skipper. ;)

Jeder hat so seine höchst individuellen Probleme bei WCS, bei mir sind es eher andere Dinge die mich an den Rand des Wahnsinns treiben - ich spiel auf Medium - aber die Skipper gehören glücklicherweise nicht dazu. Hier machts offenbar die Erfahrung aus zig anderen Space Operas angefangen mit den Wing Commander Teilen. Von daher hab ich zwangsläufig Routine weil ich das früher bis zum Abwinken trainieren "musste", sprich Missionen zigmal neu probieren bis es klappte.

Ist aber auch hier wie bei fast allem in WCS, man muss nur erstmal den Bogen raushaben. Bitte dazu mal die beiden Postings hier lesen. Dein Jäger hat eine sehr hilfreiche Funktion für diese Aufgabe, nämlich Glide . Findest auch über die Einstiegshilfe. Übe mal im Simulator die Glide Funktion in einer Mission mit einem feindlichen Capship. Wenn das sitzt, hast Du ganz andere Karten für das abfangen von Torpedos insbesondere von Skipper Torpedos. Ansonsten auch mal andere Threads sichten hier, das Thema wurde schon mehrfach behandelt.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #20478 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Auf jeden Fall ist es keine gute Idee, sich bei Skipper-FKs direkt vor das Zielschiff zu parken. Wenn sie direkt auf einen zukommen, trifft man sie eh so gut wie nie - sollten sie aber doch explodieren, ob nun direkt vor einem oder im Ziel, ist man meistens mit fällig. Die richtige Nutzung von Shelton-Slide (oder Glide genannt) ist hier der Schlüssel zum Sieg. Diese Funktion solltest du gleich auf eine leicht erreichbare Taste legen und dich an die Nutzung gewöhnen, wie Luke es bereits vorgeschlagen hat. Auch bei vielen anderen Missionen ist sie von mächtigem Nutzen und wird spätestens bei der Excalibur zwingend notwendig, wenn man sich nicht das Leben schwermachen will!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #20479 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Kenney-Mission

Arrow schrieb: Auf jeden Fall ist es keine gute Idee, sich bei Skipper-FKs direkt vor das Zielschiff zu parken.


Definitiv. Vor allem weil man dann nicht genug Zeit hat alle zu erwischen. Man sollte bei Skipper Alarm im Gegenteil sofort Richtung Skipper rasen mit allem was der Nachbrenner hergibt. Je eher man bei den Skippern ist, desto mehr Zeit hat man diese abzufangen.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #20481 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Kenney-Mission

Luke schrieb: Definitiv. Vor allem weil man dann nicht genug Zeit hat alle zu erwischen. Man sollte bei Skipper Alarm im Gegenteil sofort Richtung Skipper rasen mit allem was der Nachbrenner hergibt. Je eher man bei den Skippern ist, desto mehr Zeit hat man diese abzufangen.


So ist es, und ich habe für diese blöde Gewissheit echt genug Lehrgeld bezahlt! Auf Skippers wartet man nicht, sondern man fliegt ihnen immer entgegen, so schnell es geht. Wenn man weiß, von welchem Schiff sie gestartet wurden, kann man sich immer schnell die Flugbahn zusammenreimen und entsprechend darauf reagieren.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28449 von angryBOT
angryBOT antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Hallo allerseits!

mit diesem Beitrag möchte ich meine Erfahrung beim Spielen der Mission 18 mit euch teilen. Der nachfolgende Text ist stellenweise derb und entspringt einer rein emotionalen Reaktion nach psychischer Misshandlung durch die Mission 18 :D Um passend einzuleiten, habe ich einen Titel gewählt:

Die Leiden des jungen angryBOT
Kapitel 1: Der Weg des Kalumet


Eigentlich erklärt der Titel auch schon alles. Fazit: Das ist die mit Abstand beschissenste Mission, die ich je in einem Computerspiel gespielt habe. Zumindest die beschissenste, die mir im Moment des "aufgeregten" Spielens einfallen würde *g
Dank Kalumet, der mir gleich mit mehreren Anleitungen und Hinweisen und zunehmendem Aufwand verständlich gemacht hat, wie man diese Mission überhaupt bewältigen kann, konnte ich sie nun endlich hinter mich bringen. Während dieser Zeit habe ich bereits an die zehn Anläufe gestartet, die allesamt erfolglos waren. Die damit verbundenen Aufnahmen habe ich alle gelöscht. An diesem, für mich nun historischen Tag, dem 02.01.2015, habe ich mich um 16:33 Uhr "in meine Maschine" gesetzt und bin bis ca: 18:40 Uhr geflogen, um mit fünf weiteren Fails die Mission endlich abzuschließen. Die zwei Stunden voller purer Verzweiflung und Failtum werden gerade in diesem Moment gerendert und sollten in einigen Stunden uploadbereit sein, so dass morgen Abend mit der Folge zur Mission 18 gerechnet werden kann. Ich empfehle nur das letzte FÜnftel anzuschauen, da der Rest noch schlechter ist ;) .
Das ist das mit Abstand schlechteste WCS-Video von mir, da mir sämtliches Gefühl für die Handlung dieser Mission und ihres Ablaufs abhanden gekommen ist und es nur noch darum ging, die Mission abzuschließen. Aber ich habe das Scheiß-Ding bewältigt und das ist Grund genug ;) .

Der Abschnitt, der darin besteht 400.000 m Anflugweg hinter sich zu bringen, um genug Zeit zu haben dabei zuzusehen, wie die Kinney auseinandergenommen wird, ist ein einziger Willenstest und kommt dem epischen Ausmaß meines Fails zu Beginn der WCS-Reihe gleich. Dafür gehört der Missions-Designer verhauen! Die vollkommen unnötigen Zwischenschritte, die letztenendes nur dazu dienen die Zeit bis zum Skipper-Abschnitt in die Länge zu ziehen und in keiner Weise in einer sinnvollen Relation dazu stehen, wie der Schwierigkeitsgrad sich während dieser einen Mission von völlig sinnfrei einfach zu GODLIKE entwickelt ist absurd!

Aber der eigentliche Kern der Mission ist sein Untergang: Wie soll jemand ohne Anleitung diesen Sachverhalt überhaupt klarkriegen? Ja, wenn man noch alles vor Augen hat, was vor 15 Jahren in einem Spiel gelaufen ist, ok. Heftig! Wirklich heftig!

Ich ziehe meinen Hut vor jedem, der es ohne Anleitung/Hintergrundwissen geschafft hat und erst recht vor denen, die es beim ersten oder zweiten Anlauf geschafft haben.

So, meine Herren! Genug geheult, weiter geht es. Ab jetzt gibt es wieder regelmäßig WCS-Folgen ;) . Zumindest bis zu nächsten "Mission 18".


angryBOT aka Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28450 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
:D

Damit musste ICH jetzt einleiten.

Kurz:

Mit dieser Meinung stehst du nicht alleine, Kollege Arrow hat so ziemlich die gleiche.

Lang:

Ja, so unterschiedlich sind die Meinungen/Standpunkte, für mich zählt M18 zu den Highlights. Ist sie fies? Ja, ist sie, aber schaffbar, auch auf mittlerem Schwierigkeitsgrad, man muss nur wirklich hellwach sein und blitzschnell reagieren, die Mission verzeiht keine Fehler.

Manchmal habe ich den Eindruck, die WCS Macher haben zuviel Dark Souls gezockt. ;7 Das Problem ist hier eigentlich nicht die Skipper abzufangen, auch wenn das schwer ist, sondern der elendig lange Anflug, der spätestens beim dritten Anlauf an der Substanz nagt. Dann kommt man schon völlig entnervt an und dann fällt es erst Recht schwer sich 100% zu konzentrieren. Ganz besonders mit dem Wissen im Nacken, das man beim nächsten Fail wieder den langen Anflug hat. Ich glaube kaum, das die Mission jemand gleich beim ersten Anlauf geschafft hat, denn man muss ja auch erstmal realisieren, was da passiert und wie man damit umgehen muss.

Mir hat gerade der lange Anflug gefallen, weil es Dramatik erzeugt und dir bewusst wird, das du einfach gerade nichts machen kannst, ausser den Kameraden beim sterben zuzuhören. Aber das ist spielerisch leider auch der Knackpunkt an M18.

Schau mal in dieses Thema rein, da lernst unser Team Mitglied Blair kennen und dann weisst du was WCS Hardcore ist. :D Wenn du das Thema gelesen hast, dann bist entweder erst recht frustriert, oder aber siehst das alles viel lockerer. Ich glaube da gibts nichts dazwischen.

Info am Rande: wir haben in der deutschen Version von M18 übrigens die dämliche Southpark Klamotte entschärft durch entsprechende Text Formulierungen und schneiden eines Voicefiles, weil das die Dramatik im englischen Original fast völlig zerstört hat.

Wie auch immer, schön dich hier zu sehen Paul und Gratulation für das Absolvieren von M18. :yes:

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28452 von angryBOT
angryBOT antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Hallo Luke,

danke für deinen Beitrag und den Link zum Beitrag über Schwierigkeitsgrade ;) . Sehr motivierend ^^. Jedenfalls werde ich niemals dem positiv gestimmten Lager angehören (bzgl. M18), kann es aber nachvollziehen. Es ist ja auch einfach deutlich befriedigender eine schwierige Mission zu bewältigen als eine einfache.

Jedenfalls habe ich nun ein neues, jugendfreies Schimpfwort: "Mission 18"! Es gibt kein Schimpfwort, das diesem gleich kommt :D


Viele Grüße
angryBOT aka Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28454 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Kenney-Mission
Über Mission 18 gehen die Meinungen tatsächlich weit auseinander. Von "sehr spannend" über "nervig" bis "frustrierend" ist alles dabei. Mich stört an diesem Einsatz weniger die anschließende Eskorte der Kinney-Überlebenden, - so eine Rettungsmaßnahme sollte selbstverständlich sein - sondern vielmehr die Ewigkeit und drei Tage, die man zum hilflosen Zuschauer verdammt ist, bevor man endlich in Aktion treten kann. Die Mission schindet viel Zeit und serviert uns Dramatik mit dem Feingefühl einer Dachlatte auf dem Kopf. Aus der Perspektive einer klassischen Mauerschau müssen wir lange Minuten zusehen bzw. uns unerbittliche Countdowns anhören. Die Entwickler wollten hier den tragischen Untergang eines Trägers inszenieren, aber irgendwie verpufft schnell die Wirkung bei all der spürbaren Konstruktion. Da dürfen dann plötzlich Dinge geschehen, die sonst in dieser Form nicht auftreten: Die TCS Kinney ist Hunderttausende Klicks vom letzten Navpunkt entfernt, oder aber die Bomberverstärkung der Hermes benötigt ungewöhnlich viel Zeit, um überhaupt in die Nähe des Einsatzgebiets zu gelangen...
Das kreuzdämliche Wortspiel mit der Southpark-Analogie ist/war da nur der abschließende Tritt in den Magen und setzt die mühsam aufgebaute Dramatik endgültig in den Sand. Warum soll ich noch mitfiebern, wenn es die Entwickler offenbar nicht tun? In der deutschen Fassung haben wir das wie gesagt entschärft, aber das macht das Konzept von M18 nicht besser.
Zum Glück ist das einer der ganz wenigen Fehltritte von WCS.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

Login