emo StarTrek der neue Trailer

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9786

Lars, Du hast einen vergessen. Den neunten. Was hältst von dem?
Ich fand den noch gut. Der zehnte war der reinste Absturz in der Qualität.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9789

In der tat, den hab ich vergessen. Denke ich würd ihn vor 5 einordnen. Ehrlich gesagt erinnere ich mich an nicht gerade viel aus dem ganzen Film. Der ist ja noch weniger bei mir hängen geblieben als 5.
Immerhin wissen wir jetzt das man die E-E mit dem Joystick steuern kann ^_^

Was mich faziniert ist das die Kritiken überwiegend positiv ausfallen, jedenfalls die ich gelesen hab. Die loben sogar die Darstellerleistungen aka " XY ist ja wirklich wie ein junger Kirk" etc.
Natürlich werden die Effekte über alle maße gelobt. Sicherlich sind die gut aber das allein macht ja kein Film, das haben wir ja an StarWars gesehen.


Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.
Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von gevatter Lars.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9790

...und an Star Trek 10....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9797

Heute Abend kommt ein StarTreck Film in Kabel1..denn solltet ihr euch mal reinsaugen. Das war wenigstens noch ein Film!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9799

Hm... soll ich? Oder soll ich nicht?

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Okay, ein einfacher Take on it: Rasant, sehr schnell, gute Action, tolle Effekte. Angucken und von 40 Jahren Trek Abschied nehmen - zumal wir von letzteren wohl nichts mehr zu Gesicht bekommen werden.
Es hat einen bitteren Beigeschmack...

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9800

Das lustigste und auch gleich deprimierenste was ich an Kritik gelesen hab war das der neue StarTrek mit Transformers und der Batman neuauflage verglichen wird.
Zumal die beiden Drehbuchautoren am Transformerfilm gearbeitet haben und scheinbar das was in dem Film funktioniert hat einfach übernommen haben.

Wenn dem so ist kann ich sagen, ja der Film ist sicherlich unterhaltsam, rasant und hat hier und da nen netten witz. Story, Charaktere und/oder deren Entwicklung werden der Aktion geopfert, ansonsten müßte der Film ja doppelt so lang sein. Immerhin war es bei den anderen StarTrek Filmen so das man die Charaktere aus der Serie her kannt, hier müssen sie uns völlig neue Charaktere ans Herz spielen und ich denke das wird ein Problem. Die alt eingesessenen werden sagen "Wer soll den das sein?" und für alle andere sind es einfach ein paar Kids die, die Welt retten und danach vergessen werden.
Nachdem ich zum Beispiel ein paar schnippsel gesehen hab in denen Pille drin vorkommt dachte ich nur "Das soll Pille sein?"
Sicherlich war Pille nie der begeisterte Raumfahrer und hatte immer mal nen sarkastischen Spruch über die Raumfahrt, mal zu schweigen von seiner Angst vor dem Beamen aber hier wurde es so total übertrieben.
"Der Weltraum ist dunkelheit, bosheit...jada jada..." also solch Ansprache ist zwar Pille ähnlich aber es ist total übertrieben. Wer sich so verhält kannst du nur mit einer Pistole im Genick dazu bringen auch nur ein Fuß in ein Raumschiff zu setzten. Dazu sah der Schauspieler irgendwie, im verhältniss zu dem Kirk, zu alt aus. Ich dachte erst das ist ein irgendein Namenloser miesepeter ala "Ser Aris" aus Privateer oder nem Western.
Scotty sieht auch im gegensatz zum rest zu alt aus, wie ich finde.
Wenn daraus mal eine Serie wird und das nehme ich ziemlich stark an, dann werden Scotty und Pille die Vaterrolle für die anderen übernehmen, müssen.
Ich sehe es nur vor mir. Kirk und Spock (welcher jetzt voll von Emotionen ist, so nach den Schnippseln zu urteilen) heulen sich mal dann bei Pille aus.
K: "Das böse Schlitzohr hat mich wieder geschlagen!"
S: "Ja aber du hast angefangen!"
P: "Kinder ich bin Arzt und kein Kindermädchen!"

Also genug des gepöpels. Ich schätze der Film wird unterhaltsam sein und auch spaßig. Er wird erfolgreich sein und eine neue Serie wird es auch geben.
Warum ich das denke? Unter dem Gesichtspunkt der Unterhaltung und nur unter diesem, sieht es nach einem richtig spaßigen Film aus. Das wird auch in jeder Kritik zum Film deutlich.
Dann kommt die Werbetrommel hinzu. Die wurde kräftig gerührt. Man sieht sehr viel StarTrek Werbung, Trailer und auch die Filme im Fernsehen. Der Scifi-channel hat zwei Tage lang nonstop StarTrek (TOS) gezeigt. Außerdem wird ein Spiel passend zum Film rauskommen. Keine Sorge es ist nichts anspruchsvolles, das würde die Zielgruppe verschrecken ^_^

Für mich lebt StarTrek aber immer noch so weiter wie es war und daran wird der Film nichts ändern.


Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9808

...und? Wer war denn nun im Kino? Ich selbst bin reingegangen, mir steckte die ganze Zeit über ein dicker Kloß im Hals... Nun ja.


There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9809

Okay ich hab den Film gestern gesehen. Bin eigentlich mit sehr negativen Erwartungen rein gegangen.

Am ende blieb ein teils gemischtes Gefühl das ich mir erste mal durch den Kopf gehen lassen mußte und es war auch das Tischgespräch am morgen gewesen. Meine Mutter ist auch bekennende Trekkie und war mit gewesen und heute morgen habe wir darüber diskutiert...mein Vater saß etwas abseits und schaute etwas verlohren drein ^_^


Zum Film. (Ich gebe mir mühe Spoiler nicht mit rein zu schreiben aber trotz allem "LESEN AUF EIGENE GEFAHR")

Wie gesagt, etwas gemischtes Gefühl.
Erstmal er ist durchweg unterhaltsam und wirkt nicht so verkrampft wie der letzte StarTrek Film Nemesis. Das liegt vor allem daran das Abrams strickt sich für die Aktion entschieden hat und nicht mal den versuch unternommen hat die alte Erzählstruktur der alten StarTrek Filme/Serien zu übernehmen. Das gibt dem Film schon mal einen sehr guten fluss....etwas zu viel an einigen stellen.
Ich gehöre nun mal zur alten Schule in bin ein Verfechter des "Man sollte selbst bei einem schnellen schwenk noch erkennen wo man sich befindet". In diesem Film, wie leider in vielen modernen, ist das alles sehr schnell, sehr wild und daher sehr unübersichtlich.
In den ersten Szenen war mich nicht richtig klar wo ich eigentlich bin, im Sinne von "Wie siehts da eigentlich aus". Mir war schon klar wo ich mich befinde aber das aussehen und die Details machen doch viel, für mich, aus wenn es darum geht mich mit einem Ort zu identifizieren und dieses "Da bin ich" aufkommen zu lassen.
Nachher war ich wirklich froh wenn die Kamera mal ne Pause machte und ich mir etwas im Detail ansehen konnte.
Graphisch, wie auch schon im Trailer zu sehen, war der Film sehr schön gemacht. Etwas zu viel glantz auf den Schiffen und etwas zu sehr an StarWars angelehnt aber ansonsten wirklich schön gemachte Schiffe und Effekte.
Das Design selbiger ist dann schon wieder eine andere Sache. Ich unterscheide hier mal klar zwischen umsetzung und dem Design an sich.
Die Enterprise sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus. Sie hat alle Linien des Originals aber leider auch ein paar neue die mir persönlich nicht gefallen. Insbesondere das Größenverhältniss ist bei der einen Szene total fürn Arsch. Zumindest kam es mir so vor, die Szene war leider sehr kurz aber wenn die Fenstergröße der Brücke, ja die hat jetzt Fenster mit Taktischen Overlay anstelle von einem Bildschirm, dann hat die Untertassensektion maximal 2-3 Decks. Viel zu wenig, vor allem wenn man die Shuttles sieht die dann wiederum viel zu groß sind.
Allerdings sage ich auch nochmal, die einstellung war sehr kurz und ich kann mich auch irren.
Beim Thema Shuttles, entlich gab es mal nen Hangar der den Namen auch verdient hat, vollgestopft mit Shuttles, anstelle des max zweiten Shuttles das man sonst gesehen hat.
Schlimm fand ich hingegen das innendesign vom Maschinenraum und einiger anderen Bereiche. Die standen nicht nur im extremen Kontrast zu einigen Bereichen wie der Brücke und einiger Flure sondern erinnerte extrem an irgendeine Lagerhallte, Gaswerk oder ähnlichem. Mit extrem viel leerraum, Rohren usw. Was gerade bei der verringerten Schiffsgröße komisch wirkt. Woher kommt der ganze Platz auf einmal?
Wie gesagt ich denke das man hier CGI und realkulisse nicht aufeinander abgestimmt hat. Böser fehler der sich noch irgendwan rechen wird aber dem 0815 Zuschauer nicht auffallen wird.

Nun aber weg von der Technik hin zu den Charakteren.
Die Gesichter der Darsteller passen meist recht gut. Der junge Spock, Uhura, Pille und Spocks Vater sind schnell zu erkennen und passen gut.
Kirk, Scotty und Sulu fallen etwas dazwischen und sind nicht so gut zu erkennen. Chekov fällt für mich aber völlig aus dem Rahmen.
Der Wiedererkennungswert liegt ja bekanntlich aber nicht nur in den Gesichtern. Durchweg waren alle Charaktere wieder zu erkennen, wenn auch etwas überspitzt dargestellt.
So ist Kirk rauflustiger, Pille noch miesepetriger aber auch schon hier der wohltäter der er in der alten Serie war, Sulu noch Japanischer, Chekov noch russischer, Uhura noch etwas mehr sexy usw.
Was viele bei Spock missfallen hat, seine Emotionale Seite, wird hier mehr vertieft, bzw. ist der zentrale Handlungspunkt der Geschichte. Wo früher mal angedeutet wurde das Spock mit seiner menschlichen Seite schon immer Probleme hatte lebt er sie hier voll aus.
Ich denke es passt in gewisser Weise. Alle sind Kadetten die ihre Prüfung jetzt direkt im Feuer haben, keiner hat irgendeine Erfahrung, alle machen fehler und unter diesem Gesichtspunkt stimmen die Handlungsweisen schon mit den jüngeren Versionen aus der alten StarTrek Geschichte überein.
Immerhin sollte man bedenken das wir ja ehr die gealterten, schon etwas ruhigeren "Modelle" kennen. Hier sehen wir aber die grünschnäbel. Jung, unerfahren und trotzdem schon die ansätze ihrer älteren Vorbilder.
Naürlich ist alles etwas überspitzt modern und so zugeschnitten das es auch der letzte Idiot von heute versteht anstelle der subtileren Andeutungen die wir gewohnt sind.

Ein anderer Punkt ist, wer immer über das Drehbuch geschaut hat, hat definitiv die alten Filme und Serien geschaut. Überall gibts es hinweise, referenzen im Bild als auch Dialog der auf die Originalserie, die ersten Filme oder selbst auf Enterprise (Mit Archer) hindeutet. Insofern kann ich nicht sagen das die Leute die alten Sachen komplett ignoriert haben.
Erfreulich ist auch das scheinbar das Design der alten D7 Kreuzer, waren doch D7...glaube ich, übernommen haben. Da werdet ihr das gewohnte sehen ^_^

Größtes Manko für mich ist der Bösewicht. Der ist ja sowas von langweilig. Er schlägt doch sehr stark in die richtung von dem Picard clone als den Khan. Aber ein sehr freundlicher Bösewicht, das muss ich sagen. Meldet sich mit Namen und bitten die Kapitäne freundlich zu sich herrüber, zwegs gemeinsamen plausches ^_^
Sein Schiff hingegen. Also erstmal siehts überhaupt nicht so aus wie für seine Rasse normal und dann ist es riesig, unlogisch und über alle massen bewaffnet! Das ist ein Minenschiff das Asteroiden verarbeitet verdammt noch mal! Wieso ist das besser bewaffnet als alle anderen? Auch wenn es technisch etwas im Vorteil ist.

Am ende denke ich es ist nicht ganz so schlecht wie befürchtet, wenn man das ganze für sich betrachtet anstatt stur darauf zu bestehen das die neuen Darsteller genau wie die alten zu sein haben sondern das hier wirklich eine neue Zeitlinie vorliegt und das sich alle Charaktere unter völlig neuen Bedingungen entwickelt haben.
Unter diesem Gesichtspunkt fügt sich das ganze sogar erstaunlich gut zusammen. Wir schmollen natürlich weil uns damit gewohntes flöten geht aber ich bin nicht mehr komplett auf dem Dampfer das es überhaupt nicht passt. Trotzdem ist es schon ein hammer was teils im Film passiert und es gibt da die eine oder andere bittere Pille zu schlucken.

So ich hoffe das ich mich um alle Spoiler herrum schiffen konnte aber ich denke die meisten wichtigen Punkte sind durch die Gerüchteküche sowieso schon an euer Ohr gedrungen. Wie zum Beispiel das ****** ********* wird und ... aber lassen wir das ^_^


Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9810

Dann mal meine Review, vielleicht kennt es der eine oder andere schon von station-network...

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

There is something under my wing - and it's not friendly!
Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von Deacan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9811

Tja... lassen wir einmal andere Leute sprechen:

Extrem lustige Review!

http://www.zukunftia.de/artikel/1624/star-trek-neues-vom-ballermann-review/

Und weils so schön reinpasst: die Logik im Film, also die Mangelware:

http://www.zukunftia.de/artikel/1634/%E2%80%9Eschwarzes-logikloch-voraus%E2%80%9C-star-trek-11-unter-der-lupe/

:wakka: :wakka: :wakka:


There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9812

Ja ja, der Klapowski bringts mal wieder auf den Punkt!


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9813

Bei allen Logikfehlern: selten ist mir schlimmeres Geschreibsel untergekommen. Das will etwas heißen, denn ich schreibe ab und zu News für WingCenter.

Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von Tolwyn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9814

Tolwyn schrieb:

Bei allen Logikfehlern: selten ist mir schlimmeres Geschreibsel untergekommen. Das will etwas heißen, denn ich schreibe ab und zu News für WingCenter.

...inwiefern?

There is something under my wing - and it's not friendly!
Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von Deacan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #9833

Entsprechend vorinformiert und ohne große Illusion sah ich mir den Film am Samstag an.

Die geniale Start-Trek-Welt endet für mich als typischer Ami-Action-Mainstream-Müll.

Natürlich will man mit dem Film Geld verdienen, aber man soll die Kino-Besucher auch nicht für dämlich halten.

Jede Szene aus einem der Vorgänger hat mehr Inhalt und Botschaft, im neuen Film habe ich keine gefunden. Die einzelnen Figuren bleiben austauschbar, es bleibt einem einfach keine Zeit - immer nur Schnitt, Schnitt, Schnitt ... Dazu diese bescheuerte Wackel-Kamera, die zum Ende zu nur noch nervt.

Der Film endet auch noch (eigentlich nicht) überraschend im Reich der Fantasy und Zauberei.
Eine der Stärken von Star Trek, wissenschaftliche Erkenntnisse zu nutzen oder ihre möglich Entwicklung aufzuzeigen, wird vollkommen ignoriert. Natürlich wissen wir, dass das "Beamen" physikalisch nicht realisierbar und ein Flug mit Über-Lichtgeschwindigkeit beim heutigen Stand der Technik unmöglich ist.
Aber "rote Materie" und die Rettung der Enterprise aus den Fängen des schwarzen Lochs, nachdem sie teilweise schon in den Schwarzschild-Radius eingetaucht war, ist einfach nur noch unintelligentes Effekt-Kino und Massenverdummung. Wie soll der Flug bei Über-Lichtgeschwindigkeit (einzige Geschwindigkeit, mit der man loskommen könnte) ohne Warp-Kern funktionieren? Der anschließende Flug durch das Trümmerfeld ohne Schaden ist ebenfalls nur auf billige Effekt-Hascherei aus und Unrealismus pur.
Was eigentlich hätte passieren müssen, kann man in "Star Trek - Treffen der Generationen" anschauen.
Damals musste ich mein Gehirn noch nicht an der Kino-Kasse abgeben!

Anton


Wir Menschen suchen alle nach etwas, was uns längst gefunden hat.
Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von antonrumata.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.214 Sekunden

Letzte Beiträge

  • No posts to display.

Login