Topic-icon Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20585 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

ThorsHammer schrieb: So, ich habe mich jetzt mal angemeldet, weil ich das nicht stehen lassen kann! Wo wurde dann damals behauptet, dass das Spiel nur über Croudfunding finanziert werden soll? 2-4 Millione sind ja auch ein bisschen wenig dafür. Es wurde von Anfang an gesagt, dass CR private Investorn in der Hinterhand hätte, die aber nur dann investieren wenn Minimum 2-Millionen über Croudfundung zusammen kommen, die 5,5-Millionen hätten nicht reichen müssen.
Dass CR das ganze gerne NUR über CF finanzieren möchte habe ich erst in den letzten Tagen gehört. Ich frage mich dazu ob sich diese privaten Investoren nicht vera. fühlen jetzt. Was ist wenn CR die anvisierten 20-Millionen (falls diese überhaupt reichen was stark zu bezweifeln ist) nicht durch seine Fans alleine zusammenbekommet. Den Investoren hat er ja jetzt schon gesagt "April, April",ich brauche euer Geld doch nícht!


Hoho... mal immer langsam mit den wilden Pferden, lieber Thor. Zunächst einmal: Wo haben wir denn bitte schön behauptet, das NUR die Gelder des Crowdfundings Verwendung finden sollen, hm? Antwort: Nirgends. CR hatte von Anfang an Investoren in der Hinterhand UND seine Aussagen waren so, das diese Invewstoren das noch fehlende Kapital dazusteuern würden - falls du etwas anderes aus dem Posting herausgelesen haben solltest, sorry mein Fehler. Dann fragt mal halt einfach mal nach...

Nur geht CR mittlerweile davon auf immer größeren Abstand - der Gamer ist nun einmal geduldiger als der Investor und er will auch seine Finanzspritze nicht verzinst wiedersehen. Plus: Es reichen ein paar bunte Bilder und die Runde ist ruhig und schaut verzückt aufs digitale Papier, inklusive der Versuchung wieder einmal zur Brieftasche zu greifen. Den Investoren bekommt man so nicht milde gestimmt.

Ich betrachte das Ganze Spielchen halt mit nüchterner Skepsis, nicht mehr und nicht weniger.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #20587 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Mit Skepsis betrachte ich das auch wie Du siehst, aber mit anderen Argumenten. Bei so einen Croudfundig-Rekord denke ich mal nicht, dass sich Inverstoren auf diese Weise verunsichern lassen, das Risiko des Scheiterns geht ja mit jeder Million durch die Fans runter. Vielleicht sind ja sogar auch Hardware-Hersteller dabei, so ein Spiel würde doch den trudelnden PC-Markt mit den genazen "Billigheimern" im Augenblick ankurbeln, insbesonder die der Grafikkarten-Hersteller.
Mit dem eigenen MC-Studio sollte doch nur die Zeit wieder verzögern, das können die sich imer noch nach Realese kaufen wenn Millonen Leute SC gekauft haben.
Zu den Möglichkeiten Ingame-Währng zu kaufen: Bei einen free2play Spieln würde ich ich sawas mit Deckelung auf 20 Dollar im Monat in Ordnung finden und einen Abo-Modell vorziehen. Warum: Ganz einfach weil ich ein Abo auch dann zahlen wenn ich gerade nicht spielen kann, z.B. wen ich im Urlaub bin. Bei einen Model das sich jeder leisten kann der auch die Abogebühren zahlen kann, wäre das kaum P2W da das ja fast alle machen würden, außer die die das Spiel erst mal tesen wollen. Nur kostet SC incl sqd42 ja 60 Dollar, das wäre ja ein doppeltes Abkassieren.Bei mehreren Millionen Verküfe sollte das Geld auch füe die Server und die Weiterentwicklung reichen.
Das grafisch und musikalisch brillant aufgemachte P2W-Weltraum MMO "Black-Prophecy" ist áuch an der P2W-Gier von Gamigo gescheitert, offenbar wurde das zu sehr von Ewachsenen gespielt die wussten was sie taten. So 1000 Euro und mehr im Monat wird ja wohl gerne von Kids abgezockt.
P.S. Ich verstehe nicht warum iher nur SQD 42 spielen möchtet aber kein offenes Universum. sicher wird 42 gut sein und Wichtig um für SC zu üben aber es ist doch nach 4 Wochen eh durch. Auch die Möglichkeit mit anderen zu spielen und zu komminizieren finde ich auch Klasse!
Wenn ihr eh nur 42 spielen wollt : Warum habt ihr nicht damals gespendet? 35$ wäre doch auch nur dafür ein guter Preis gewesen!
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Monat her von ThorsHammer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20588 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Es ist auch überhaupt nichts daran auszusetzen, dass, jetzt, wo der Rubel so fleißig rollt, eine Komplettfinanzierung durch die Spieler angestrebt wird. Neben den praktischen Gründen dürfte auch das damit verbundene Prestige eine Rolle spielen, als erste einen AAA-Titel allein durch Fangelder zu finanzieren. Ich zweifle allerdings ebenso daran, dass die verlautbarten 20 Millionen $ ausreichen werden. Wie weit die Arbeiten bereits fortgeschritten sind, wissen wir jedenfalls nicht. Möglicherweise ist die Zahl nur eine aktuelle Schätzung, aber man wird sehen.

Die Finanzierung eines eigenen Mocap-Studios ist zumindest eine grenzwertige Angelegenheit, da so ein Vorhaben zwar mittelbar der Entwicklung des Spiels zugute kommt, unmittelbar aber eine Finanzierung der Infrastruktur der neuen Firma darstellt. Nicht ohne Grund stellt man das Einscannen einiger Spieler in Aussicht, denn man weiß ganz genau, dass viele Pledger sofort ganz heiße Ohren bekommen.
Roberts´ Beteuerungen zum Thema MMO kann man inzwischen doch längst in den Händen verreiben - ob Star Citizen nun anders instanziert wird (oder werden soll) als klassische MMOs ändert nichts an der Tatsache, dass es dennoch ein MMO ist, auch wenn man das Wort meidet wie der Teufel das Weihwasser. Das Ganze als "persistent universe" oder ähnlich zu bezeichnen, fällt eindeutig in die Kategorie blumige Umschreibungen bzw. Euphemismen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20589 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Ich meine bloss, dass die Investoren wenn Sie doch gebraucht würden sich vereiert vorkommen müssten.
"MMO" hat wohl einen schlechten Ruf. Warum eigentlich? nIn son einem großen Universum ist es doch gerade interessant potentiell 1000de Leute anzutreffen. Was soll daraun schlechter sein als ein einen normalen MP? Falls das normale MMO Nachteile hat die CR im Artikel "Dead of a Spacemam" beschrieben hat (wo er auch die Vorteile seines Verfahrens beschrieb) und duch seine spezielle MMO-Architektur diese Nachteile schwinden was ist daran ein Euphemismus? Klar, es ist nach meiner Definition ein MMO selbst wen man das als Single-Player-Spiel (bekommt doch auch updates aus dem Onine-Geschehen).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20590 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

ThorsHammer schrieb: Ich meine bloss, dass die Investoren wenn Sie doch gebraucht würden sich vereiert vorkommen müssten.


Ich kenne die genauen Absprachen mit den Großinvestoren oder der Hardwareindustrie, die zweifelsohne darunter vertreten ist, nicht. Sicher würde ein Unternehmen wie Nvidia nur zu gern sein "The way it´s meant to be played" im Vorspann sehen, und ich glaube, würden sie am Ende doch einspringen müssen, wären sie nur zu gerne dazu bereit.

ThorsHammer schrieb: "MMO" hat wohl einen schlechten Ruf. Warum eigentlich? nIn son einem großen Universum ist es doch gerade interessant potentiell 1000de Leute anzutreffen. Was soll daraun schlechter sein als ein einen normalen MP? Falls das normale MMO Nachteile hat die CR im Artikel "Dead of a Spacemam" beschrieben hat (wo er auch die Vorteile seines Verfahrens beschrieb) und duch seine spezielle MMO-Architektur diese Nachteile schwinden was ist daran ein Euphemismus?


Es sind prinzipiell nicht die MMOs, die einen schlechten Ruf haben, sondern die P2W-Angebote, die man für SC anbietet. Bezeichnet man diese lapidar als einfache "Zeitabkürzungen" für Spieler mit wenig Zeit, obwohl man längst weiß, dass sich die potentiellen Hardcore-Spieler und Gruppierungen damit eindecken, nenne ich das einen Euphemismus. Stellt man für die Summe von 20 Mio. USD das erste rein von Spielern finanzierte Triple-A-Game in Aussicht, ist das eine ehrliche Ansage. Fabuliert man kurz darauf allerdings wieder von der wahnsinnig engen Bindung zwischen Pledgern und Entwicklern, gerade aufgrund der sprudelnden Geldeingänge, nenne ich das einen Euphemismus. Stellt man die vermeintlichen Vorteile seines eigenen Online-Konzepts gegenüber den "klassischen" Systemen heraus, dann ist das ebenso völlig in Ordnung. Weist man aber klare Parallelen zu bestehenden MMOs von sich, nennt den Spaß aber nur ein wenig anders und beschwert sich dann wiederum postwendend über den Schwarzmarkt mit P2W-Features, den man durch seine Angebotspolitik selbst ins Leben gerufen hat, dann nenne ich das eben Schönfärberei.

Wollte man negative Assoziationen mit bestehenden MMOs vermeiden, hätte man auf käufliche Zusatzfeatures komplett verzichtet, inzwischen basiert aber das gesamte Finanzierungskonzept auf dieser Preisschildchen-Taktik, und das ist sicherlich kein bedauerlicher Nebeneffekt. Da die Sache ja bislang auch so wunderbar aufgeht, belässt man es bei halbgaren Protestnoten gegen LTI-Schacher und Ähnlichem. Die LTI mag vielleicht bald verschwunden sein, aber ich bin mir sicher, dass dieses gefragte Feature weiterhin für den entsprechenden Betrag verfügbar sein wird - möglicherweise irgendwann sogar für alle Spieler.
Nur um gleich vorzubeugen: Ich habe absolut nichts gegen ein MMO z.B. im Sinne eines "Privateer-Online", ganz egal, wie das instanziert würde. Ich kann mir aber schon jetzt vorstellen, wie das in SC unter den gegebenen Vorzeichen einmal ablaufen wird.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20591 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Über das P2W bin ich als Backer (scout 35 Dollar) auch sauer, CR hat damals hoch und heili versprochen KEIN P2W einzuführen, er lästerte genau aus diesem Grund gegen Free to Play. Dass das jetzt geändert wird finde ich ne Sauerei! Natürlich ist das ein Euphemismus und ich kann wetten dass wenn die das einführen es eben nicht bei den 10-20 Dollar im Monat bleiben wird! Eher 200 Dollar!
Unverständlich finde ich, dass die Mehrheit im Forum dort dafür ist!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20592 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

ThorsHammer schrieb: Über das P2W bin ich als Backer (scout 35 Dollar) auch sauer, CR hat damals hoch und heili versprochen KEIN P2W einzuführen, er lästerte genau aus diesem Grund gegen Free to Play. Dass das jetzt geändert wird finde ich ne Sauerei!


Warum ausgerechnet F2Play das Problem sein soll, weiß auch nur Roberts genau. Mit dem ersten Paketkatalog und seinen nach Geldbetrag gestaffelten Schiffen (nicht die anderen Privilegien) während der CF-Phase wurde der Pay2Win-Aspekt doch erst ins Boot geholt. Wie kommst du darauf, das sei erst "jetzt geändert" worden? Trotz aller Beteuerungen wurde doch damals genau das initiiert, was sich jetzt immer stärker abzeichnet.

ThorsHammer schrieb: Natürlich ist das ein Euphemismus und ich kann wetten dass wenn die das einführen es eben nicht bei den 10-20 Dollar im Monat bleiben wird! Eher 200 Dollar!
Unverständlich finde ich, dass die Mehrheit im Forum dort dafür ist!


Wenn die "was" genau einführen? Die Möglichkeit, Echtgeld in Spielgeld zu tauschen, stand schon lange fest. Dass durch Zölle und Landegebühren ständige Kosten anfallen, war auch schon letztes Jahr bekannt. Solange man eben noch nicht weiß, welcher tatsächlichen Spielzeit die Spiel-Credits entsprechen, kann man freilich noch keine Rechnung bezüglich der notwendigen Monatskosten aufmachen, aber welche Rolle spielt das schon, wenn die aus dem Boden sprießenden Gilden und Staffeln sich entschließen sollten, mal ein wenig auf die Jagd zu gehen? Der arme Trottel, der sich entschließt, mit seinen schicken Ledersitzen alleine sein Auskommen zu suchen, könnte dann schnell feststellen, dass das Glück an der Mündung des Geschützrohrs endet. Wie ich schon einmal geschrieben habe, die Leute, die sich für gutes Geld ein Kampfschiff gekauft und sich mit anderen verbündet haben, werden auf Dauer nicht friedlich ihr Glück zwischen den Sternen suchen. Man möchte wehrhaft sein, weil man genau weiß, dass andere auf die gleiche Idee kommen werden.

Im RSI-Forum ist man natürlich dafür, weil die Spieler dort längst den Braten gerochen haben, der da im Ofen liegt. Der Spinner, der letzt mit seinen über 50 Schiffen in die Schlagzeilen kam, ist vielleicht ein Einzelfall, aber er nutzt nur konsequent die Möglichkeiten, die man ihm für Bares bietet, lange bevor das Spektakel überhaupt angefangen hat.

Ich glaube übrigens auch nicht daran, das SC auf irgendeine Art und Weise offline spielbar sein wird. Selbst wenn, möchte doch keiner im Sandkasten sitzen, wenn der große Echtzeitstrand nur ein Mausklick entfernt liegt. So viel wurde doch inzwischen versprochen: Entdeckung, Erforschung, Benennung von Systemen und Planeten, ständig wachsendes Universum, Erbfolge, Industrieaufbau, usw. - das geht nur durch zentrale Steuerung und verursacht Kosten. Möglicherweise wird man die Großinvestoren doch noch brauchen, sofern man nicht die Spieler anzapft, was gut möglich ist.
Selbstverständlich möchte ich Squ.42 spielen - gerade auch, weil es angeblich kooperatives Spielen ermöglichen soll. Allerdings will ich mir auch mal SC anschauen, gerade weil ich wissen will, wie es dann tatsächlich dort ausschaut.
Die Widerstandsnest-Metapher finde ich übrigens reichlich unpassend, denn es geht mir nicht darum, gegen SC Front zu machen, sondern berechtigte Kritik und Zweifel an der derzeitigen Politik von CIG anzumelden, die ich zurzeit einfach nirgendwo erkennen kann. Dass ich mich dabei dem Vorwurf der Wichtigtuerei aussetze, muss ich eben akzeptieren.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20593 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Willkommen an Bord ThorsHammer :)

Ein kurzes Hallo (beiderseits) darf schon sein.

Kleine Auszeit! Zum einen hat es für mich den Anschein als ob Du Dir selbst in einigen Punkten widersprichst und zum anderen scheinst Du uns in den meisten Punkten zuzustimmen. ThorsHammer, was genau ist denn jetzt Dein Standpunkt/Meinung/Aussage?

Ich greife mal die Punkte raus, die mir zum jetzigen Zeitpunkt eindeutig scheinen und auf die ich mich auch beziehen kann:

MMO: Vergleich mit anderen MMOs bzw. was ist MMO überhaupt? Per Definition ist MMO nur erstmal ein Oberbegriff für jedes Spiel das von sehr vielen via Internet gespielt werden kann. Es gibt zig verschiedene Arten von MMOs. Ich habe das schon mal etwas ausführlicher in einem anderen Beitrag hier im Forum behandelt. SC gehört ganz klar zur Familie der MMOs, ohne jedes Missverständnis.

P2W: Pay to Win setzt voraus, das es ein Ziel gibt das man erreichen kann. Die Frage ist nur, was genau ist das Ziel von SC? Gibt es überhaupt eines? Wann hat man hier "gewonnen"? Es dürfte wohl hoffentlich auch dem letzten klar geworden sein, das man sich per Barem handfeste Vorteile erkaufen kann und man kann es drehen und wenden oder beschönigen wie man will, das Konzept von SC ist für mich zumindest eine gewisse Form von P2W.

P.S. Ich verstehe nicht warum iher nur SQD 42 spielen möchtet aber kein offenes Universum.


Ich könnte auch schreiben: Ich verstehe nicht warum andere nicht verstehen können, das man an MMO nicht interessiert ist. Zum Beispiel einfach eine Frage des Geschmacks. Es soll Spieler geben, die schätzen eine gute Story mehr als mit tausenden anderen Spielern zusammen zu spielen. Falls es denn ein "Zusammenspiel" ist, und nicht gegenseitiges anfeinden und ständiges Fortpflanzungsorgan-Längenvergleich.

Ich persönlich hätte gar nichts gegen MMO, wenn es denn funktionieren würde. Alle haben teils massive Schwächen, das geht rein Prinzipbedingt auch gar nicht anders. Wirklich gute MMOs zu machen ist eine irrsinnige Mammutaufgabe an der schon viele, bzw. eigentlich die meisten bereits gescheitert sind. Ein gutes Singleplayer Spiel kann dagegen, wenn man es richtig macht, von der ersten bis zur letzten Minute perfekt inszeniert sein. Ich habe schon viele Singleplayer Spiele mit sehr dichter Atmosphäre und intensiver Spielerfahrung erlebt. Aber noch kein einziges MM(O) Spiel hat mich derart faszinieren können.

sicher wird 42 gut sein und Wichtig um für SC zu üben aber es ist doch nach 4 Wochen eh durch.


Du siehst den Unterschied. Du betrachtest SQ42 nur als Übung für SC, ich dagegen als das Spiel auf das ich warte.

Auch die Möglichkeit mit anderen zu spielen und zu komminizieren finde ich auch Klasse!


Sowas kann auch klasse sein, aber da müssen schon sehr viele Faktoren positiv zusammenkommen. Ich würde es z.B. bombastisch finden, mit einigen Piloten hier so eine Art Multiplayer-WingCommander-Kampagne zu spielen, also quasi SQ42 mit echten Wingmen. Und das wäre auch recht einfach zu realisieren. Ein Multiplayer-Privateer wie es CR vorschwebt, ist dagegen um einiges schwerer umzusetzen und nach dem jetzigen Wissensstand wird CR mit SC eben nicht das Multiplayer-Privateer erschaffen wie viele es sich wünschen, mich eingeschlossen.

Wenn ihr eh nur 42 spielen wollt : Warum habt ihr nicht damals gespendet? 35$ wäre doch auch nur dafür ein guter Preis gewesen!


Was mich angeht, hab ich das eigentlich in meinem letzten Beitrag sehr klar begründet. ^^

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20594 von maltinator
maltinator antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Wenn ein Projekt ausschließlich von potenziellen Nutzern finanziert wird, ist es natürlich ebenso verständlich wie gerechtfertigt, die registrierten und noch nicht gespendeten Nutzer dazu zu ermuntern, nun doch endlich zu spenden, zum Beispiel durch die entsprechende Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten der Homepage. Ich ignoriere das ganze und bin deshalb auch nicht mehr an der Beteiligung an der Entwicklung interessiert. Da das Spiel auch nicht mehr mit dem altgewohnten Alles-sofort-bezahl-und-dann-nie-wieder-draufzahl-Konzept basiert, sondern dem Nutzer wahrscheinlich nur noch mehr Geld aus der Tasche ziehen wird, werde ich es mir auch nicht mehr kaufen. Zudem haben wir ja sowie bestimmt bald das Killerspiele-Verbot, und da lohnt es sich auch nicht mehr, so hohe Summen in ein Spiel zu investieren. Lieber bleibe ich - wenn überhaupt - dann nur noch bei Freeware, weil dann der Verlust nicht so schmerzt. Wing Commander Saga hat bewiesen, dass Freeware durchaus ihren Reiz haben kann. Schade wäre es, mich davon trennen zu müssen. Aber was soll's.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20595 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

maltinator schrieb: Zudem haben wir ja sowie bestimmt bald das Killerspiele-Verbot, und da lohnt es sich auch nicht mehr, so hohe Summen in ein Spiel zu investieren.


Malti, über dieses Thema, das du schon öfter angesprochen hast, würde ich zu gerne mal mit dir diskutieren. Aus der damaligen "Killerspiel-Diskussion" hast du dich leider ausgeklinkt, ohne mal richtig konkret zu werden. Bitte erstelle doch ein Forumsthema dazu, wenn dir daran gelegen ist, diesen Sachverhalt mal voll und ganz auszubreiten. Das könnte hoch interessant werden, und das meine ich wirklich ernst.
Was WC Saga betrifft, warst du es übrigens, der damals die größten Zweifel geäußert hat, da es keine offizielle Duldung durch EA gab. Da warst du drauf und dran, vom Download abzusehen... ;)

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20596 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

Luke schrieb: Willkommen an Bord ThorsHammer :)

Ein kurzes Hallo (beiderseits) darf schon sein.


Sorry, ich wollte halt schnell antworten.


MMO: Vergleich mit anderen MMOs bzw. was ist MMO überhaupt? Per Definition ist MMO nur erstmal ein Oberbegriff für jedes Spiel das von sehr vielen via Internet gespielt werden kann. Es gibt zig verschiedene Arten von MMOs. Ich habe das schon mal etwas ausführlicher in einem anderen Beitrag hier im Forum behandelt. SC gehört ganz klar zur Familie der MMOs, ohne jedes Missverständnis.

M.E. IST SC ein MMMO, das dumme ist nur, dass ich in anderen Foren ständig "aufgeklärt" wurde, dass das KEIN MMO sei! :)

P2W: Pay to Win setzt voraus, das es ein Ziel gibt das man erreichen kann. Die Frage ist nur, was genau ist das Ziel von SC? Gibt es überhaupt eines? Wann hat man hier "gewonnen"? Es dürfte wohl hoffentlich auch dem letzten klar geworden sein, das man sich per Barem handfeste Vorteile erkaufen kann und man kann es drehen und wenden oder beschönigen wie man will, das Konzept von SC ist für mich zumindest eine gewisse Form von P2W.


Das ist aber in andere P2W Spielen genauso, es macht keinen Spaß nicht weiter zu kommen, deshalb wird man genötigt zu zahlen!


Ich könnte auch schreiben: Ich verstehe nicht warum andere nicht verstehen können, das man an MMO nicht interessiert ist. Zum Beispiel einfach eine Frage des Geschmacks. Es soll Spieler geben, die schätzen eine gute Story mehr als mit tausenden anderen Spielern zusammen zu spielen. Falls es denn ein "Zusammenspiel" ist, und nicht gegenseitiges anfeinden und ständiges Fortpflanzungsorgan-Längenvergleich.


Ne gute Story kann man auch in ein MMO setzten. Z.B. hatte das P2W "Black Prophecy" im Prolog ne ganz spannende Story. Zwischenfilmsequenzen etc, kann man also auch in ein MMO einbauen. Desweiteren ist die Freiheit einfach überall mal rumzufliegen doch schon toll. Online ist genau deshalb interessant da ich offline in solchen Spiele wie z.B. der X-Serie nicht weiter komme. Man kann auch PVE machen denke ich.

Ich persönlich hätte gar nichts gegen MMO, wenn es denn funktionieren würde. Alle haben teils massive Schwächen, das geht rein Prinzipbedingt auch gar nicht anders. Wirklich gute MMOs zu machen ist eine irrsinnige Mammutaufgabe an der schon viele, bzw. eigentlich die meisten bereits gescheitert sind. Ein gutes Singleplayer Spiel kann dagegen, wenn man es richtig macht, von der ersten bis zur letzten Minute perfekt inszeniert sein. Ich habe schon viele Singleplayer Spiele mit sehr dichter Atmosphäre und intensiver Spielerfahrung erlebt. Aber noch kein einziges MM(O) Spiel hat mich derart faszinieren können.

Genau deshalb sagt doch CR immer das sei kein MMO, es ist anders konstruiert als ein (klassisches)MMO und hätte nicht diese Schwächen, z.B dass wenn ein Feind besiegt ist, diese 5 Minuten später wieder aufersteht um von der nächsten Gilde bekämpft werden zu können. Ich frage mich nur was passiert wenn ein Haupt-NPC in 2 Parallen Instanzen gleichzeitig permanent getötet wird was dann ist, wer dann von beiden Spielern in die Geschichte eingehen wird!


Sowas kann auch klasse sein, aber da müssen schon sehr viele Faktoren positiv zusammenkommen. Ich würde es z.B. bombastisch finden, mit einigen Piloten hier so eine Art Multiplayer-Wing-Commander-Kampagne zu spielen, also quasi SQ42 mit echten Wingmen. Und das wäre auch recht einfach zu realisieren. Ein Multiplayer-Privateer wie es CR vorschwebt, ist dagegen um einiges schwerer umzusetzen und nach dem jetzigen Wissensstand wird CR mit SC eben nicht das Multiplayer-Privateer erschaffen wie viele es sich wünschen, mich eingeschlossen.


Also Squadron 42 soll man auch zu 2. spielen können!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20597 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Eine Frage, Thor: In welchen Foren hat man dir erzählt, SC wäre kein MMO?

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20598 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

Arrow schrieb: Die Widerstandsnest-Metapher finde ich übrigens reichlich unpassend, denn es geht mir nicht darum, gegen SC Front zu machen, sondern berechtigte Kritik und Zweifel an der derzeitigen Politik von CIG anzumelden, die ich zurzeit einfach nirgendwo erkennen kann.


Naja nicht ganz unpassend, wenn man das als Widerstand gegen allzu blauäugige Betrachtungsweise sieht. Von daher zähle ich mich ebenfalls zur "Resistance". ;) Aber wie schon oft geschrieben; was einen überhaupt nicht interessiert, darüber würde man kein einziges Wort verlieren, geschweige denn sachliche Kritik vorbringen. Von daher gesehen und auch wenn man den bisherigen "kritischen" Diskussionsverlauf hier auf WC betrachtet, dann sieht das glaub ich keiner als Front gegen SC. Falls doch, hat er wohl nicht alles gelesen.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #20599 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...
Ich finde ihn weiterhin maßlos überzogen, da sich Widerstand nur gegen eine vorhandene Repression richten kann. Physiker haben sicherlich eine andere Definition parat, aber ich wünschte mir nur, die Spieler, die es eigentlich besser wissen müssten, würden weniger blauäugig reagieren.
Die Spieler - wenn ich mal dieses grobe Kollektiv so ansprechen darf, haben schon oft genug heiße Luft über sich ergehen lassen, haben schon so viel Mist mitfinanziert und schlechte Erfahrungen gesammelt, dass es eigentlich ausreichen müsste, PR-Geschwätz als solches zu erkennen. Das ist eben nicht der Fall.

Das Problem ist einfach der psychologische Faktor: So viele Leute sehnen sich in vielerlei Hinsicht doch wieder zurück in die gute alte Zeit, als die Kluft zwischen Industrie und Konsumenten noch nicht so groß war und wünschen sich irgendwo wieder zurück in eine Ära, wo alles scheinbar doch etwas besser gewesen ist als heute. Diese Zeit fällt für viele genau in die 90er, wo auch Titel wie Wing Commander ganze Genres geprägt hatten und an denen man zurecht heute noch hängt. Und da kommt aus eben jenen Zeiten ein längst versunkener, aber nie vergessener Heiland wieder ans Tageslicht und verspricht, alles besser zu machen als die anderen, die zurecht in der Kritik stehen. Ein unscheinbar wirkender, sympathischer, unbedarfter Altgedienter, der plötzlich ein ganz neues Konzept mitbringt.
Er hat die Branche kennengelernt, irgendwann abgelehnt, wollte eigentlich schon immer etwas ganz anderes machen (worin er übrigens grandios gescheitert ist) und möchte nun Vertrauen gewinnen. Das gelingt ihm sofort, denn als Aussteiger genießt er den allgemeinen "Kronzeugenbonus", der all seine "neuen" Konzepte gleich mitveredelt. Darüber hinaus ist er auch nicht der typische Ami-Cowboy, sondern hat lange Zeit in England gelebt und spricht einen sympathischen Mischmasch-Dialekt aus amerikanischem und britischem Englisch, der gerade der anglophilen "So-what-Fraktion" aus Deutschalnd besonders gut gefällt. Der Mann kann nicht irren, die Fans kleben an seinen Lippen und das "pledgen" wird zu einer Frage der Ehre. Ehre deswegen, weil man ja Teil eines großen irgendwo sozialistischen, aber dennoch elitären Projekts ist, das endlich mal gefördert werden muss, um den anderen zu zeigen, dass das Weltraum-Genre nicht tot ist... Wer unschuldig ist, der hebe die erste Citizen-Card!

Das ist mein Eindruck, den ich beim Lesen der RSI-Kommentare vom geistigen Zustand der Leute dort immer wieder bekomme.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #20600 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Versicherungen & Ledersitze: Star Citizen macht Ihnen ein Angebot...

ThorsHammer schrieb: Sorry, ich wollte halt schnell antworten.


Dachte ich mir schon, war auch nicht böse gemeint.

M.E. IST SC ein MMMO, das dumme ist nur, dass ich in anderen Foren ständig "aufgeklärt" wurde, dass das KEIN MMO sei! :)


Selbstverständlich ist SC ein MMO. Aber ich kenne diese Missverständnisse gut. Ich war lange genug Forum Moderator (und später auch Game Operator) bei einem kommerziellen MMO - übrigens ein MMORPG genauer gesagt - und führe diese Art Gespräche nicht zum ersten Mal. ^^ Sehr viele Spieler denken mit MMO ist eine ganz bestimmte Art von Multiplayer-Spiel gemeint, dabei ist es schlicht ein Oberbegriff für eine Vielzahl verschiedenster Online-Multiplayer-Spiele. Genauso wie "Autos" einfach nur ein Oberbegriff für eine Art Fahrzeuge ist, nichts weiter.

Das ist aber in andere P2W Spielen genauso, es macht keinen Spaß nicht weiter zu kommen, deshalb wird man genötigt zu zahlen!


Das ist eine Frage des Standpunktes. Ich wäre an dieser Stelle lediglich genötigt darüber nachzudenken, ob ich dieses Spiel wirklich weiterspielen will. Mal ganz davon abgesehen, das ich so ein Spiel erst gar nicht anfangen würde. Du siehst, wir werden hier keine Einigung erreichen was unsere Standpunkte angeht. Ist für eine sachliche Diskussion aber auch gar nicht nötig bzw. das wäre sogar hinderlich. ;)

Ne gute Story kann man auch in ein MMO setzten. Z.B. hatte das P2W "Black Prophecy" im Prolog ne ganz spannende Story. Zwischenfilmsequenzen etc, kann man also auch in ein MMO einbauen.


Kann man, aber sicher. Wobei Black Prophecy kein gutes Beispiel ist. Es hatte einen sehr interessanten Einstieg und dann ging dem ganzen Gameplay sehr schnell die Luft aus. BP war zudem nicht mal 2 Jahre auf dem Markt, dann war es tot. Wie viele andere auch.

Wie gesagt, ein wirklich gutes MMO zu entwickeln ist ein ganz anderes Kaliber als wirklich gute Singleplayer-Spiele. Letzteres hat man im Laufe der Jahrzente wirklich perfektioniert in allen Bereichen. Das können die meisten Entwickler einfach aus dem FF. Bei MMO sieht das aber ganz anders aus. Da wage ich zu behaupten, das die Entwickler noch viel lernen müssen. Ich für meinen Teil habe grössten Respekt vor Entwickler-Teams die es schaffen, nicht nur ein halbwegs erfolgreiches MMO auf die Beine zu stellen und langfristig zu betreuen, sondern auch weiter zu bringen. Dieses Prädikat können sich nur verdammt wenige Entwickler auf die Fahnen schreiben.

Desweiteren ist die Freiheit einfach überall mal rumzufliegen doch schon toll. Online ist genau deshalb interessant da ich offline in solchen Spiele wie z.B. der X-Serie nicht weiter komme. Man kann auch PVE machen denke ich.


Das hängt davon ab was Du unter Weiterkommen verstehst. Im X Universum darf ich mich übrigens zu den Top 100 zählen, wenn auch nur sehr knapp. Also ich finde schon, das ich weiter gekommen bin. ^^ Ist aber wie gesagt eine Frage des Standpunktes was für einen persönlich "weiterkommen" bedeutet.

Genau deshalb sagt doch CR immer das sei kein MMO, es ist anders konstruiert als ein (klassisches)MMO und hätte nicht diese Schwächen, z.B dass wenn ein Feind besiegt ist, diese 5 Minuten später wieder aufersteht um von der nächsten Gilde bekämpft werden zu können.


Wenn CR meint es wäre kein MMO, dann bezieht er sich wahrscheinlich einfach auf die Unterschiede zu bisherigen MMOs. Trotzdem ist es ein MMO. ;)

Also Squadron 42 soll man auch zu 2. spielen können!


Soviel ich weiss auch mehr als zwei. Warten wir es ab. Wenn SQ42 draussen ist und die Tester mindestens gute Noten vergeben, dann werde ich es mir natürlich auch holen. Ob mit oder ohne Multiplayer. Genial wäre natürlich MIT Multiplayer. Da wüsste ich hier sofort ein paar die mitspielen würden. :D

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Monat her von Luke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden

Login