Topic-icon Star Citizen Gamescom-Event in Köln

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22445 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
@ Arrow: Dass die Freelancer viel breiter aufgestellt ist weiss ich, genau deshhlalb würde ich Sie ja vorziehen.
Mit meiner Aurora LX oder meiner 325a kann ich bestimmt auf Trägern landen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22446 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln

Arrow schrieb: Ich weiß ja nicht... Dasselbe, was ich über die i300-Serie geschrieben habe, gilt eigentlich auch für die Hornet. Vorne ein bulliges Teil mit ein paar schönen Design-Anleihen bei der Thunderbolt VII und bis zur Mitte absolut gelungen. Doch dann (schon) wieder so ein vergurktes Heck mit Stummelflügeln und viel zu filigranen Heckschwingen, die von einer Art Pseudo-Höhenleitwerk zusammengehalten werden.



Viele Jäger gefallen mir auch nicht so, aber viel "irrationalel" als jeder Jäger ist doch ein Bangal-Carrier aufgebaut. Mit eine extrem verletztlich oben draufgesetzten Kommandobrücke. Das sind Kriegsschiffe, aber gerade die Kommandobrücke ist so filigran draufgesetzt, dass Sie sich besonder leicht (zumindest optisch) "wegpusten" lässt? Sowas gehört doch viel fester in den Rump eingebaut! Nur um möglichs viele Polygone zu "verballen" finde ich das nict sehr schlau!
Weder die Kreuzer in Star-Wars noch die "Kampfstern Galaktika" wurden so komisch gebaut!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22447 von Death Angel
Death Angel antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Das gleiche könnte man von aktuellen Flugzeugträgern auch behaupten - da ragt der Kommandoturm auch richtig einladend aus dem Flugdeck heraus.
Mal ganz abgesehen von fetten Schilden, sollte es auch bei einem Bengal Carrier eine Begleitflotte sammt ständig patrollierender Jägereskorte geben, die das wegpusten des Turmes alles andere als leicht machen sollte.

Achja, die Galactica Brücke war zwar besser integriert, den meisten Kampfsternen hats aber auch nix geholfen ;)
...und beim Sternzerstörer aus Star Wars ist die Brücke auch im T-förmigen Turm untergebracht - und die Schildgeneratoren befinden sich in den schicken "Bitte schieß zuerst auf mich"-Kugeln oben drauf...hier gehts halt einfach um Design und erst in zweiter Linie darum wie sinnhaft das Ganze ist.

Ich finde das Heck der Hornet jetzt auch nicht wirklich perfekt gelungen, kann aber damit leben.

Wenn ich da an die Rapier aus dem WC-Film denke...als ich die gesehen habe, habe ich als erstes gedacht: nettes Cockpit, fette Kanone, sieht ganz schön Retro aus für das 26. Jahrhundert, bin neugierig wie der Rest des Jägers aussehen wird. Tja, dummerweise war das dann schon der ganze Jäger, ein fliegendes Cockpit mit Stummelflügel und Micky Maus Triebwerken - war sicher das fehlende Budget drann schuld ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22448 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Ähnlich platzierte Brücken findet man bei Star Trek ja genauso... Fast noch wichtiger als die Brücke ist allerdings das Kampfinformationszentrum, wo alle Fäden zusammenlaufen und strategischen Entscheidungen getroffen werden. Soweit ich weiß, liegt das CIC bei heutigen Kriegsschiffen gut geschützt im Inneren des Schiffes. Bei Wing Commander dürfte es nicht anders sein.
Für das Design der SC-Bengal hat man sich wohl bewusst an den WC-Trägern orientiert. Ich denke, solche Designs werden wir in SC noch häufiger sehen.

Stimmt schon, dass die exponierten Schildgeneratoren beim Sternzerstörer ein Problem sind, aber wo sollen sie sonst angebracht werden? Wenn da irgendein elektromagnetisches Feld um das Schiff projiziert wird, müssen sie zwangsläufig irgendwo außen am Raumf liegen. Ein Glück, sonst hätte ich in den SW-Flugsims wohl nie einen abschießen können. :)

Für die Rapiers aus dem Film wurden anscheinend Teile der Rümpfe ausgemusterter F-86 Sabres verwendet. Ich verstehe nicht ganz, warum man trotz kleinem Budget nicht in der Lage war, aus Holz und Kunststoff wenigstens eine physisch anfassbare Original-Rapier zusammenzubasteln. Der CGI-Abteilung ist es beim Erstellen der Trickaufnahmen sowieso egal, was sie da rendert. Mark Hamill durfte bei SW jedenfalls noch in einem richtigen SciFi-Jäger Platz nehmen, der komplett gebaut worden war. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sich Roberts als Inhaber der Filmrechte nicht am Originaldesign der Spiele orientieren durfte. Bei den Dralthis ging es schließlich auch. Vergessen wir auch nicht die Broadswords im Film, die kaum besser aussehen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22452 von Death Angel
Death Angel antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Beim Sternzerstörer hätte man die Schildgeneratoren sicher auch nach innen verlagern können, von wo aus dann die Energie an die Schildemitter, die sich in der Hülle des Schiffes befinden müssten, geleitet würde - das hätte aber ein bei weitem langweiligeres Design ergeben. So bleibt der Sternzerstörer immer noch eines der genialsten Großkampfschiffe überhaupt.

Klar hätte sich Roberts am Design des Spiels orientieren dürfen - er wollte es aber selbst nicht, da er ja seinerzeit ganz klar bei Star Wars abgekupfert hat und der WC-Film beinahe zeitgleich mit Episode 1 (genauer: kurz davor) in die Kinos kam - das war ihm dann wohl zu peinlich.
Ich könnte mir Klavs' Modelle sehr gut für den Film vorstellen. Die sind den originalen sehr treu geblieben und wirken trotzdem modern, mehr in Richtung WC3/4/5.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22456 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln

Death Angel schrieb: Beim Sternzerstörer hätte man die Schildgeneratoren sicher auch nach innen verlagern können, von wo aus dann die Energie an die Schildemitter, die sich in der Hülle des Schiffes befinden müssten, geleitet würde - das hätte aber ein bei weitem langweiligeres Design ergeben. So bleibt der Sternzerstörer immer noch eines der genialsten Großkampfschiffe überhaupt.


Ich bin in dem Fall davon ausgegangen, dass Generatoren und Emitter in ein und derselben Sektion untergebracht sind. Wenn man die Generatoren beim Sternzerstörer nach Innen verlegen könnte, hätte man das aus eigenem Interesse sicher gemacht. Bestimmt gibt es eine wunderbare Technobabbel-Erklärung dazu. Möglicherweise müssen die Generatoren auf jeden Fall außerhalb des Rumpfes liegen, da gefährliche Strahlung von ihnen ausgeht, was auch immer.
Bei der Brücke des SC-Trägers handelt es sich eher um einen reinen Schauwert. Neben schicken Panoramafenstern für den Blick nach draußen sollen die Spieler wohl vor allem die Brücke von außen weithin erkennen können. So etwas macht sich ja immer sehr gut, um Größenverhältnisse ins Bild zu rücken bzw. die Immersion zu erhöhen. Zweckdienlichkeit steht hier nunmal hintan.

Death Angel schrieb: Klar hätte sich Roberts am Design des Spiels orientieren dürfen - er wollte es aber selbst nicht, da er ja seinerzeit ganz klar bei Star Wars abgekupfert hat und der WC-Film beinahe zeitgleich mit Episode 1 (genauer: kurz davor) in die Kinos kam - das war ihm dann wohl zu peinlich.


Wo hat Roberts bei Star Wars abgekupfert? Bei Schiffen und Jägern, die beknackt aussehen? Ich kann da im Design keine Anleihen entdecken, auch wenn es bei den neueren SW-Filmen viele bescheuerte Schiffe gab. Klavs´ Modelle wären ideal gewesen. Alle klassischen Elemente sind vorhanden, dafür sehr auf Realismus durchgestylt. Warum schreckt der Mann vor seinen eigenen Entwürfen zurück, um uns solche Blecheimer zu präsentieren?

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22458 von Aginor
Aginor antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Mir gefallen die Raumschiffe bisher alle sehr gut, bis auf die Aurora und die Freelancer, die finde ich ein wenig hässlich. Weiss aber auch nicht warum, glaube es liegt an der jeweiligen Cockpitform, der Rest ist an sich ok.
Die Kritik am Heck der Hornet kann ich zB nicht ganz nachvollziehen, ich finde das an sich recht schön...
Dagegen finde ich viele Star Wars Schiffe richtiggehend hässlich, auch den ISZ (also die Grundform, die Details bis auf die Brücke retten ihn zumindest teilweise, der SSD geht wieder) und vor allem den Calamari-Kreuzer, aber auch diverse andere Designs. Und ich lasse mich gern schlagen, aber ich finde z.B. die Raumschiffe von Firefly allesamt hässlich.

Also ich denke das ist einfach Geschmackssache.

Und es scheint auch zumindest einem ansehnlichen Teil der Community so zu gehen, also denke ich schon dass CIG da etwas richtig gemacht hat.

Gruß
Aginor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22459 von Death Angel
Death Angel antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln

Arrow schrieb: Wo hat Roberts bei Star Wars abgekupfert? Bei Schiffen und Jägern, die beknackt aussehen? Ich kann da im Design keine Anleihen entdecken, auch wenn es bei den neueren SW-Filmen viele bescheuerte Schiffe gab. Klavs´ Modelle wären ideal gewesen. Alle klassischen Elemente sind vorhanden, dafür sehr auf Realismus durchgestylt. Warum schreckt der Mann vor seinen eigenen Entwürfen zurück, um uns solche Blecheimer zu präsentieren?


Ich meine damit die alte Trilogie. Wenn man sich das Cockpit oder die Laserkanonen der Hornet ansieht, dann könnten die genauso von einem X-Wing stammen. Aber hast schon recht, ich finde die Paralellen die es gibt auch nicht schlimm. Wie er dann auf das verhunzte Design gekommen ist weiss wohl nur er alleine...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22460 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Naja, wenn man es so betrachtet, erinnert fast jeder Weltraumjäger am Ende an ein Kampfflugzeug. Beim Flugverhalten in Filmen und Spielen ist es meistens genauso. Insofern glaube ich eigentlich nicht, dass sich Roberts da wegen irgendwelcher Ähnlichkeiten zurückgehalten hat. Ich denke eher, dass Roberts das damals aus welchem Grund auch immer für eine coole Idee gehalten hat.

Edit: Kann mir einer mal erklären, warum auf RSI die angekündigten Aurora-Versionen nicht erhältlich sind? Da scheint´s nur die Legionnaire und die Standardversion zu geben. Sonst kann man doch immer auf alle Varianten umrüsten oder updaten?

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22462 von Aginor
Aginor antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Hmmm... gute Frage. Die LX (Luxusversion) war glaube ich limitiert, ich weiss nicht ob die nochmal erhältlich sein wird vor Spielstart. Im Spiel dann natürlich schon. Warum die MR- und CL-Versionen fehlen weiss ich nicht.


Aber so wie ich das verstanden habe werden die Kombinationsmöglichkeiten später sowieso vielfältiger, dann gibt es mehr als nur diese "Pakete". Wenn ich also den Legionnaire haben will, aber mit dem Ledersitz der LX und dem Cargo-Container der Händlerversion, dann kann ich auch das haben. Das soll ja gerade der Vorteil der Aurora gegenüber den anderen kleinen Schiffen sein. Mit der Hornet kann ich machen was ich will, sie wird nur für den Kampf wirklich gut sein. Ich hoffe zumindest CIG sieht das genauso und gibt jedem Schiff seine Stärken und Schwächen. Sonst fliegen am Ende alle mit dem gleichen Schiff rum.

Gruß
Aginor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22466 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Muss mich wohl korrigieren: Wenn "MR" für die "Marque"-Variante steht, dann gibt es sie. Inssofern fehlt also nur die "Clipper" sowie die Standard-Version, auch wenn auf der Seite nicht so ganz klar hevorgeht, ob man die Normale nicht auch bekommt und dann aufgestockt werden kann. Da fehlt mir etwas die Übersicht.
Interessant ist, dass anscheinend nur die Clipper serienmäßig den Frachtcontainer besitzt, der wohl einfach unten eingehakt wird. Frage mich daher, wo die anderen Varianten ihre Fracht großartig unterbringen sollen. Das wird eng.
Klar, in der Hinsicht ist die Aurora recht vielseitig einsetzbar, wobei man schon jetzt die Möglichkeit hat, sich gleich etwas zu spezialisieren. Ich glaube, wie bereits erwähnt, aber nicht, dass man aus ihr jemals einen halbwegs potenten Jäger wird machen können. Da kommt´s natürlich auch darauf an, wie weit man die Aufrüsterei treiben kann.

Ob am Ende alle mit dem gleichen Schiff herumfliegen, hängt sicher davon ab, wie viele und welche Schiffe noch hinzukommen, nachdem die Vorreservierung beendet ist. Ich befürchte ja vielmehr, dass viel zu viele Leute vom Start weg mit den gleichen Schiffen unterwegs sein werden. Ich tippe da vor allem auf Constellation, Hornet und eventuell i325a. Sprich, ambitionierte Allrounder sowie Kämpfer, die sich gleich von Beginn an die fette Basis unter den Hintern schnallen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22467 von 6de093685cae01b177c24ff306637794
6de093685cae01b177c24ff306637794 antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Ganz einfach:

LX war limitiert
LN ist nun erhältich - wie lange ka
MR ist die normale Version der Backer
ES ist die Version die neue Spieler später ingame für ca 75.000 UEC kaufen können. Rest der Ausstattung muss gefarmt werden
CL ? evtl. noch in nen Sale

M50 und Starfarer wurde bereits bestätigt das die nochmal in einem Sale kommen vor Ablauf der LTI für Original Backer (26.11.)

Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Redeemer, Hammerhead ; Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22469 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Dann ist die MR also doch die derzeitige Standard-Variante...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22725 von KeldorKatarn
KeldorKatarn antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Scheint ja doch einiges an Interesse da zu sein für dieses Spiel. naja.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
6 Jahre 3 Monate her #22743 von 6de093685cae01b177c24ff306637794
6de093685cae01b177c24ff306637794 antwortete auf das Thema: Star Citizen Gamescom-Event in Köln
Da btw. beginnt morgen der erste Ausverkauf der Limited Ships. Dafür mit LTI aber etwas teuerer für neue Backer. Am Dienstag dürfte der 350R Sale mit dem extra Racing Outfit die Zahlen nochmal pushen ;) Am WE nochmal Bomber Sale und wer noch Geld übrig hat: Am 26. soll es mehrfach in Std. Abstand die Möglichkeit eine Idris-P (ohne Railgun, dafür mit mehr Cargo) zu kaufen. Ab dann ist Feierabend mit LTI.

Star Citizen Nr. 250 Garage: Aegis Dynamics Sabre, Redeemer, Hammerhead ; Roberts Space Industries Polaris ; Anvil Aerospace Carrack

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden

Letzte Beiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Login