Topic-icon Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20628 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Tja, mache Leute wollen eben wenig dem Zufall überlassen und von Anfang an alles "richtig" machen. Sich gemeinsam mit anderen gegen andere abzusichern und Gruppenziele zu formulieren, gehört auch dazu. Ob die Hauptfeinde aller wirklich die Vanduul sind, oder ob die nur in gewissen Systemen auftreten, ist noch gar nicht so klar. Du siehst aber schon jetzt, wie Gruppenbildung zu einem Selbstläufer geworden ist. Wo es Piraten gibt, bilden sich Sicherheitsstaffeln und umgekehrt, wo sich Handels- und Logistikunternehmen organisieren, gibt es gleich entsprechende Konkurrenz. Mich interessiert brennend, was aus dem einfachen Privateer oder Freelance-Händler wird, der sich in diesem Ozean bewegt, und was der als solcher erreichen kann, ohne ebenso Grüppchen zu bilden...

Ob man das jetzt Gilde oder sonstwie nennt, spielt ja keine Rolle.

PS Was solche Spinner wie diesen ganz coolen Kopfgeldjäger-Piraten betrifft, da mache ich mir echt keine Sorgen: Die Namen solcher Leute wird man sich schlicht merken und lange dürfte er mit seiner Tour nicht durchkommen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20632 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

Arrow schrieb: Mich interessiert brennend, was aus dem einfachen Privateer oder Freelance-Händler wird, der sich in diesem Ozean bewegt, und was der als solcher erreichen kann, ohne ebenso Grüppchen zu bilden...


Darf ich?
*Ironieschild hoch*

Man wird wohl oder übel in den High-Security-Gegenden festhängen, Waren vom geringen Wert transportieren und damit die Wirtschaft für den Rest des Payuniversums am Laufen halten. Kennt man doch, haben wir doch alle gemacht: Energiezellen in X, Eisen und Getreide in Privateer. Und wenn du mehr willst... Bar oder Kreditkarte?

*Ironieschild runter*

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20633 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

Deacan schrieb: Man wird wohl oder übel in den High-Security-Gegenden festhängen, Waren vom geringen Wert transportieren und damit die Wirtschaft für den Rest des Payuniversums am Laufen halten. Kennt man doch, haben wir doch alle gemacht: Energiezellen in X, Eisen und Getreide in Privateer. Und wenn du mehr willst... Bar oder Kreditkarte?


Solch ein Prinzip dürfte aber auf Dauer die meisten Nicht-Hardcore-Spieler gewaltig abschrecken, ja vergrällen und SC als P2W-Spektaktel diskreditieren. Das Spiel würde zu einem elitären Spektakel für Vielspieler oder gutbetuchte Aufrüster verkommen. Die Frage ist dann, welche Gruppe solch ein Spiel auf Dauer wirklich finanzieren wird, wenn man nicht entweder durch Eingriffe versucht, halbwegs für Ausgleich zu sorgen oder tatsächlich laufende Echtgeldkosten für alle einführt. Gerade Letzteres dürfte die Spieler noch viel eher in die Flucht schlagen....
Zu weit wird man es mit der "geldbefeuerten Elitenbildung" (schrub ich vor längerer Zeit mal) einfach nicht treiben können, weshalb ich ja daran glaube, dass wir die LTI bald wiedersehen werden.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20636 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Gruppenbildungen:
Da kann ich nur aus meiner Erfahrung mit EVE sprechen. Dort hab ich als Freelancer bei verschiebenen Cooperations gleichzeitig angeheuert. Sprich ich bin nicht offiziel irgendeiner Gruppe beigetretten. Stand allerdings gut mit mehreren die mich dann mal auf große Missionen mitgenommen haben oder mir bei anderen Sachen geholfen haben. Teilweise auch Resourcen mit mir geteilt haben.
Wenn ich das aber nicht wollte bin ich auch wieder allein unterwegs gewesen.

Gruppenbildungen sind nichts schlimmes und ich hab mich als Loner auch erst dran gewöhnen müssen aber es ist wirklich nicht so schlecht. Klar wer auf teufel komm raus alleine unterwegs sein möchte geht wie auch im realen Leben ein höhres Risiko ein.

Muß man sich deswegen nur auf Highsek beschränken? Nein. Man muß nur viel stärker aufpassen nicht erwischt zu werden. Ich hab mit meiner klein schachtel damals auch waghalsig abkürzungen durch Highsec genommen. Bin dabei auch zwei, drei mal abgeschossen worden aber das ist wirklich ein Nervenkitzel.

Das Hauptproblem das ich im allgemeine Sehe ist das wir hier ein Verhältniss von starken Spielern zu Einsteigern haben, wie es später im MMO bereich normal ist, schon bevor das Spiel erscheint.
Ob das jetzt gut ist oder nicht? Schwierig für mich.
Auf der eineen Seite muß ich sehen das egal welches MMO/Multiplayer spiel ich jetzt anfange ich genau vor dem Problem stehe das es gut eingespielte Spieler gibt und das ich mit meiner Anfangsausrüstung keine Chance habe.
Sei es EVE, Battlefield, League of Legends, World of Tanks, Mechwarrior Online, Tera, Hawken, etc.
Überall das selbe Problem. Ich bin neu, ich bin unterlegen.

Ob man diesen Zustand gleich von Anfang an haben möchte? Eigentlich ja nicht.
Miene Lösung dazu wäre recht simple...alle mit LTI oder Schiffen oder sonst erkauften Vorteilen fangen schon im Lowsec an und können nicht in Highsec außer sie geben ihre Privilegien auf.
Wie gesagt ähnlich ist es ja in EVE geregelt und funktioniert dort sehr gut.


Eine Frage bleibt jetzt noch...wie difiniert sich in falle von SC P2W eigentlich?

Momentan hat ein Unterstützer folgendes:
A) Ein Schiff das besser ist als das Starterschiff
B) LTI

Welchen Nutzen zieht er daraus?
A) Ist beim Start von SC stärker als der "normale" einsteiger.
B) Wenn sein Schiff zerstört wurde bekommt er es ersetzt.

Wie wirkt sich das auf dauer aus?
A) Der Vorteil wird geringer je länger SC laufen wird. Irgendwann wird er unweigerlich von anderen eingeholt oder überholt.
B) Leuten denen sehr häufig das Schiff unterm hintern weggeschossen wird freuen sich. Wem das weniger passiert hat fast nichts davon.
Sicherlich kann ich weit Riskanter fliegen da ich weis ich bekomme mein Schiff ersetzt...aber auch nur das. Alle Ausrüstung die ich je gekauft habe so wie meine Fracht sind futsch. Das kann so weit gehen das ich dann zwar ein tolles Schiff hab aber mir nicht mal mehr den einfachen Laser leisten kann um mich irgendwie zu verteidigen.
Der Punkt ist halt das man bei SC selbst mit dem besten Schiff immer noch ein guter Pilot sein muß. Ansonsten bringt es einem überhaupt nichts. Wenn ich nie jemanden Treffe sind alle Vorteile dahin.

Ist SC jetzt P2W oder nicht doch ehr P2-have-it-easier ?

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20639 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Hab gerade gelesen das die LTI noch ein Nachteil hat. Je öfter man hintereinander sein Schiff verliert desto länger dauert es bis es ersetzt wird. Das könnte Leute die zu leichtfertig sind irgendwann echt nerven und damit auch davon abhalten sich zu sehr wie die letzten Arschlöcher auf zu führen nur weil sie es irgenwann ja ersetzt bekommen.
Keine Ahnung wie lange man warten muß aber wenn der Timer irgendwann bei realen Tagen ankommt könnte das echt ärgerlich sein. Man hat ja auch nicht immer und ewig zeit. Dann fest zu stellen das, das Schiff immer noch nicht ersetzt wurde ist schon blöde.

Interessant fand ich auch den Part das es durchaus die Möglichkeit gibts das die LTI aufgehoben werden kann, wenn Spieler versuchen das System mit "Versicherungsbetrug" zu tunneln.

Weitet man das auf den jetzt bestehenden Schwarzmarkt aus hat man schon jetzt ein System im Spiel um den Leuten mit LTI einen guten Dämpfer zu versetzen.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20641 von Deacan
Deacan antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

gevatter Lars schrieb: Hab gerade gelesen das die LTI noch ein Nachteil hat. Je öfter man hintereinander sein Schiff verliert desto länger dauert es bis es ersetzt wird.


...wobei das nicht nur für die Gamer mit LTI der Fall sein wird, sondern für alle versicherten "Citizens". Zeitabkürzungen wird es wohl gegen Bares geben (war in WAR-Z mal der Oberhammer. 4 Stunden "Wiederbelebungszeit, bei max. 5 Charakterslots 'ne bittere Pille. Sofortbelebung gegen Goldcoins... Mittlerweile im Spiel wieder auf 1 Stunde reduziert.)

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20645 von ThorsHammer
ThorsHammer antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Sorry für die Unterbrechung und "Haarspalterei": "Gegen "Bares" wird es nichts geben, glaube nicht, dass man per Post Banknoten oder/und Münzen dahin schickt. Man darf nie vergessen, dass man auf einen Konto kein Geld hat, sondern "Sichteinlagen" ein Rechtanspruch auf Auszahlung von Bargeld der aber kaum gedeckt ist. Warum mir dasd wichtig ist ? Wei es noch ne Welt ausßerhalb der Spielewelt gibt und da haben wird eine extreme Finanzsystemkrise. Deshalb bin ich pedantisch. Worte/Sprache sind Wichtung um ein betrügerisches System zu decken, deshalb lasse ich das hier nicht stehen!

OT Modus off

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20646 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Ich erkenne hier eine ganze Menge Punkte wieder, die schon bei Jumpgate für Probleme und Diskussionen gesorgt haben. Da müssten unserem Blair hier im Forum doch eigentlich die Ohren klingeln. ;)

gevatter Lars schrieb: Das gabs auch schon bei EVE ohne Ausverkauf...halt nur später. Deswegen hab ich auch dagegen gestimmt das man mehrer Charaktere haben kann. Bester weg diesem blödsinn ein Riegel vor zu schieben.


Muss nicht zwingend immer ein Problem sein. Das hängt vom Konzept ab.

Sicherlich ist es ein Problem aber das wir früher oder später sowieso aufkommen.


Ja, lässt sich einfach nicht vermeiden. Wenn ein Konzept darauf aufgebaut ist, das ein Spieler auch nur einen Piloten-Account haben darf, weil sonst die Balance ins wanken kommen würde, dieses Konzept aber nicht fest in der Spielmechanik verankert ist, dann haben wir von vorneherein das falsche Konzept. Und zwar weil es dann absolut sicher ist, das genau deswegen einige Spieler die Beschränkungen mit mehreren Accounts aushebeln werden und so dafür sorgen, dass das Balancing nicht mehr stimmt. Es ist wie immer. Wenn eine Lücke ausgenutzt werden kann, dann WIRD sie auch ausgenutzt. Wir hatten diese Probleme schon bei JG. Und schon damals als Operator habe ich gesagt, das alle mündlichen "Regeln" und "Gesetze" nichts helfen, das muss fest in der Spielmechanik einprogrammiert sein.

Was man machen sollte ist das Piraten einfach aus den Anfangsgebieten ausgeschlossen sind. Erst wenn man sich mit denen Messen kann kommt man auch in deren Gebiete. Das funktioniert bei EVE auch schon gut.


Oder am Level festmachen, ob man abgeschossen werden kann. Was ich aber suboptimal finde, da reichlich "abstrakt".

Arrow schrieb: Wenn aber ganz bestimmte Provokateure so im Forum herumtönen, könnten sie ganz schnell auf die Schnauze fallen. Die Frage ist, ob man solche Aktionen mit Ansage von offizieller Seite auch zur Kenntnis nimmt,


Wenn die Game Operatoren, die es ja dann zwangsläufig geben muss, ihren Job ernst nehmen, dann kannst Du sicher sein, das der Name bereits auf einer "Zu beobachten!" Liste steht. Die wären ja blöd wenn sie eine frei Haus gelieferte Missbrauchs-Info nicht nutzen würden. ;)

oder ob die Spieler am Ende gemeinsam mit solchen Typen fertig werden müssen.


Funktioniert nicht, hat noch nie in irgendeinem MMO Spiel funktioniert das ich kenne. Das Problem ist, viele Spieler argumentieren dann automatisch: "Ich habe für das Spiel bezahlt, also hab ich auch das Recht...". Das wird so kommen. :rolleyes: Und genau dieser "kleine" Punkt hier, wird für viele Probleme sorgen. Wie schon erwähnt, es muss alles in der Spielmechanik verankert sein, sonst funktioniert das alles nicht.

ThorsHammer schrieb: Finde ich doch schon irgendwie bedenklich dass die virtuelle Realität schon so weit im Vorraus für soo wichtig genommen wird!


Ja, was ich ja schon schrieb. Für viele ist ein MMO Spiel kein Spiel, sondern eine Profilierungs-Plattform.

Arrow schrieb: Mich interessiert brennend, was aus dem einfachen Privateer oder Freelance-Händler wird, der sich in diesem Ozean bewegt, und was der als solcher erreichen kann, ohne ebenso Grüppchen zu bilden...


Dito. Eine Gesellschaft, und wir werden hier zwangsläufig ein Spiegelbild einer realen Gesellschaft im Spiel haben - ganz besonders bei all den potentiellen Problemquellen die jetzt schon geschaffen werden - definiert sich für mich u.a. auch daran, wie mit Minderheiten umgegangen wird. Ich z.B. spiele sehr gerne auch mal mit anderen zusammen, wohl gemerkt zusammen, nicht gegeneinander. Du kennst das ja schon von unseren StarCraft Partien Arrow. ;) Ansonsten bin ich eigentlich lieber der einsame Privateer der auf eigene Faust versucht sein Glück zu machen.

Irgendwie witzig. Hier werden Dinge diskutiert für ein Spiel das es noch nichtmal gibt. Wenn ich daran denke wie wir (ich und einige Freunde) im Jahr 2001 völlig unvoreingenommen an Jumpgate herangingen... Da war so etwas noch völlig neu, es gab ein ganz neues Universum zu entdecken, ganz neue Möglichkeiten. JG war damals schliesslich das erste Space Opera Spiel überhaupt, das ein MMO Universum hatte UND bei dem die Schiffe tatsächlich geflogen werden konnten. Nicht etwa per Maus-Stubserei wie bei EVE. Schade dass dieses das-ist-alles-so-neu-Feeling zumindest für mich so nicht mehr kommen wird.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20648 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Ob die Wartezeit sich auf alle Versicherungen oder nur LTI erstrecken wird hab ich jetzt nicht gelesen. Würde es allerdings nur für LTI besitzer machen, da diese ja den größten Vorteil daraus ziehen könnten.

@Thor
Warum sollte jemand nicht Bargeld schicken? Momentan bekommen die auch Pizza, Schnapps und alles andere zugeschickt. ^_^
Spaß beiseite. Wir wissen doch alle was gemeint es. Es geht um "nicht-spiel-Geld" wenn man es so ausdrücken möchte.

Was die Finanzkriese angeht...die Fonds meiner Mutter haben im Schnitt durch die Kriesenjahre ~5% gemacht. Teils auch mehr.
Brauchst du vielleicht mal ein Berater der dir sagt wie man Geld anlegt?

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20649 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
@Luke
Denke auch das vieles in der Spielemechanik verankert werden muß. Frage ist halt wie. Darüber gibts von Seiten CIG nicht viele Information finde ich. Vielleicht auch mit absicht da sie sich selbst noch nicht sicher sind.

Was die vordiskussion angeht. Geht so. Ich finde es nicht schlimm, wenn man vorab schon ein paar der Systeme kennt. Alle 100 Systeme werden sie ja nicht vorstellen. Damit gibts dann immer noch viel zu entdecken denke ich.

PS: Gibts Jumpgate eigentlich noch?

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20651 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

gevatter Lars schrieb: @Luke
Denke auch das vieles in der Spielemechanik verankert werden muß. Frage ist halt wie. Darüber gibts von Seiten CIG nicht viele Information finde ich. Vielleicht auch mit absicht da sie sich selbst noch nicht sicher sind.


Das ist - zugegeben - je nach "Regel" alles andere als einfach. Die Gamemaster und Operatoren hatten damals schon viele gute Ideen was man verbessern könnte, wenn man es in die Mechanik direkt integriert. Leider lies das die Engine oftmals nicht zu und man musste auf "mündliche" Regeln zurückgreifen. An den Operatoren lag es dann, diese "Regeln" durchzusetzen. War nicht ideal.

PS: Gibts Jumpgate eigentlich noch?


Nein, Jumpgate ist de facto tot. Das europäische JG - wo Blair und ich waren - wurde Mitte 2005 eingestellt. Anfang 2012 wurde es dann auch endgültig in den USA eingestellt.

Ist auch so ein Punkt. CR tut in einigen Punkten so, als ob es jetzt mit SC zum ersten Mal überhaupt solche Möglichkeiten geben wird. Das gab es in einigen Punkten schon Ende der 90er bei JG und auch später bei anderen MMO Space Operas - auch wenn die inzwischen alle tot sind. Auch ärgert mich das er manchmal so tut, als ob die gesamte Space Opera Branche während seiner Abwesenheit nicht viel zu Stande gebracht hat und nur er der Auserwählte sein kann, der alles besser macht. Tatsächlich gab es währenddessen ein paar Space Operas die spieltechnisch WC überlegen waren und sind, wenn auch nicht hinsichtlich Inszenierung. Nicht falsch verstehen, Wing Commander und deren Ableger von ihm waren genial und sind für mich mit vielen tollen Erinnerungen verbunden. Ich würde mir nur wünschen er würde ab und an bisserl mehr auf dem Teppich bleiben.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20653 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Ja das übertreiben liegt ihm.
Welche guten Spiele gabs dazwischen eigentlich. Mir ist nicht gerade viel hängen geblieben.

Die X Serie fällt mir ein, wobei ich mich da nie so richtig für begeistern konnte.
Dark Star, welches ich nie durchgespielt hab. Kann nicht mal mehr sagen warum. Hat mich irgendwie nicht fesseln können. Vielleicht muß ich das noch mal installieren.
Freelance...okay das würde ich mir sogar wieder mal installieren. Komisch dabei mag ich die 3te Person perspektive überhaupt nicht und Maussteuerung ist auch nicht so mein ding. Irgendwas müssen die trotzdem richtig gemacht haben das ich mich an das Spiel gerne erinnere.

Ansonsten fällt mir spontan aber nichts weiter ein.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20654 von Luke
Luke antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
X wird ja gerne mit Privateer verglichen, was aber gar nicht passt. Es hat ein gänzlich anderes Konzept. Bei X geht es primär um Aufbau und Wirtschaft. Für viele (die meisten ?) X Spieler ist dabei die Geschichte nur schmückendes Beiwerk, ganz anders als bei Privateer. Und seien wir ehrlich, bei den ersten X Spielen war die Präsentation der Geschichte... grauenvoll. ;) Was die Möglichkeiten angeht, so beginnt die X Serie für mich erst mit Teil 2, Teil 1 kann man gegen das was danach kommt ruhigen Gewissens als "simples Tutorial" einstufen. Interessant wird es erst mit Teil 2. X ist allerdings auch unglaublich komplex und Erfolgserlebnisse stellen sich nur langsam ein. Man muss definitiv viel Zeit für X haben, mit "mal eben ne Runde spiele" ist da kein Blumentopf zu gewinnen.

Dark Star One war.... nett. Ihm ging leider viel zu früh die Puste aus und es war dann nur noch ein Abspulen von Aufgaben und Sektoren. Ich habe es durch, aber Wiederspielwert gleich null.

Freelancer war genau das gleiche für mich wie Dark Star. Nette Ideen, viel verschenktes Potential. FL hab ich auch nur einmal gespielt, für mich ebenfalls Wiederspielwert gleich null. Dritte Person in einem Space Opera, für mich ein KO Kriterium. Fehlende Joystick Unterstützung ein noch deutlicheres KO Kriterium! Mein Freund der mich 1990 ins WC Universum brachte, hat FL wegen diesen beiden Punkten sogar ganz verweigert. FL konnte es nicht einmal ansatzweise mit dem Flair von Privateer 1 und 2 aufnehmen. Privateer hatte Charakter, FL war Seelenlos.

Nein, viel gab es nicht, das stimmt. Zu erwähnen sei auch Tachyon, ein toller Privateer Konkurrent. Natürlich auch Freespace das - spieltechnisch gesehen - bessere Wing Commander dessen Engine (vom zweiten Teil) wir WCS zu verdanken haben. Ein paar weitere wären z.B. i-War, Black Prophecy (MMO), Spaceforce, Galaxy on Fire. Die beiden letztgenannten waren jedoch wohl nur mässig. Dann natürlich die ganzen X-Wing Spiele aber es ging hier ja eher um Spiele die nach der CR Ära rauskamen.

Das wäre doch eine Idee, hier im WingCenter mal eine Übersicht mit Space Operas zu starten was es denn überhaupt auf dem Gebiet alles gibt, oder haben wir das schon?

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20656 von gevatter Lars
gevatter Lars antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung
Als ich mir X2 oder X3 das letzte mal angespielt hatte, hab ich ehrlich gesagt nicht die Gedult und Zeit gehabt mich da ein zu arbeiten. Momentan hab ich das allerdings auch nicht und ich glaube das wird sich so schnell nicht ändern.

Tachyon hatte ich auch mal angefangen, stimmt ich erinnere mich dunkel daran.
I-War hab ich nur mal angetestet, habs aber nie gekauft.
Black Prophecy hab ich ne Zeitlang gespielt. Super anfang, sehr schöne Graphik...totale Langeweile danach. Ich erinnere mich auch das nach einigen Patches mein Schiff quasi nutzlos geworden war und da hatte ich dan aufehört.
Spaceforce und Galaxy on fire sagen mir beide gar nichts.

Was die Übersicht angeht..glaube in eine der letzen Gamestar Ausgaben war eine kleine drin gewesen.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 11 Monate her #20668 von Arrow
Arrow antwortete auf das Thema: Klingelnde Kassen, versicherte Sternenbürger und jede Menge Gruppenbildung

ThorsHammer schrieb: Sorry für die Unterbrechung und "Haarspalterei": "Gegen "Bares" wird es nichts geben, glaube nicht, dass man per Post Banknoten oder/und Münzen dahin schickt. Man darf nie vergessen, dass man auf einen Konto kein Geld hat, sondern "Sichteinlagen" ein Rechtanspruch auf Auszahlung von Bargeld der aber kaum gedeckt ist.


Hast du allen ernstes gedacht, mit dem Ausdruck "Bares" wäre ein Briefumschlag mit Banknoten gemeint gewesen? Ich bitte dich, hier ist keiner mehr 12 Jahre alt... :D

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden

Letzte Beiträge

    Login