TNC ArchivSpannend und informativ!

Alle Wing Commander News der letzten Jahre auf WingCenter in der Übersicht.

TNC Archiv

Offizieller Trailer von Wing Commander Saga online!

Und da ist er endlich, der lang erwartete Trailer zu Wing Commander Saga – The Darkest Dawn! Für etwa zwei Minuten erwachen so manche Bilder, die wir Ihnen hier im WingCenter schon zeigten, zum Leben und stimmen Sie ein auf einen spektakulären Kampf ums Ganze. Der Trailer zeigt neben eindrucksvollen Rendersequenzen auch zahlreiche Szenen in Spielgrafik mit jeder Menge Weltraumaction. Zum Herunterladen klicken Sie einfach hier .

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Wing Commander Saga präsentiert Teaser!

Die ersten bewegten Bilder von Wing Commander Saga gibt es ab sofort in Form eines kurzen Teaser auf der Projektseite zum Download. Das Team arbeitet derzeit noch am vollwertigen Trailer und möchte die Wartezeit für die Fans mit der 21 Mbyte großen Sequenz ein wenig versüßen. Die verwendeten Szenen haben es zwar nicht in den Trailer geschafft, sind aber bereits ein spektakulärer Appetitanreger. Sehen Sie selbst!

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Kurz vorgestellt: Wing Commander: Hostile Frontier

Etwas beschämt mussten wir kürzlich feststellen, dass wir es bis dato versäumt haben, über ein Mod-Projekt zu berichten, dass bereits seit über zwei Jahren existiert. Die Rede ist von Wing Commander: Hostile Frontier, einer Fan-Modifikation, die auf dem Prolog von WC Saga basiert und gegenwärtig von CIC-Forist Kevin Caccamo entwickelt wird. Zu unserer Entlastung sei angemerkt, dass dieses Projekt noch vergleichsweise leise auftritt und bislang nicht durch eine aufwändige Internetpräsenz auf sich aufmerksam gemacht hat.

Die Kampagne von Hostile Frontier wird Sie als junger Pilot namens Jonathan „Rider“ Darrel in die Systeme des abgelegenen Landreich-Sektors versetzen, der Ihnen aus den WC-Romanen bekannt sein dürfte. Ihr fliegendes Heim wird die FRLS Independence sein, wobei sich die Kampagne unmittelbar an den Ereignissen von „False Colors“ orientieren wird. Fans älterer Jäger- und Schiffsklassen dürften auf ihre Kosten kommen, denn bei den Streitkräften des Landreichs setzt man notgedrungen auf altbewährte Waffensysteme vom Schlage einer Hornet oder einer Rapier. Ähnlich wie bei WC Saga, soll auf eine einleitende Klein-Kampagne schließlich der Hauptfeldzug folgen. Dieser soll dann auf dem technischen Grundgerüst der Hauptkampagne von Saga aufbauen.

Für ein Ein-Mann-Projekt hat Kevin Caccamo schon eine respektable Anzahl von Schiffen im Repertoire. Auf seiner Projektseite hat er ab diesem Jahr begonnen, seine Fortschritte in Form eines Entwickler-Tagebuchs zu dokumentieren. Einige der neuesten Screenshots wollen wir Ihnen gleich hier zeigen.

WingCenter meint: Eine Mod, die auf einer Mod basiert, hatten wir bislang jedenfalls noch nicht! Wünschen wir Kevin weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg bei seinem Vorhaben. Preisfrage an alle Wing Commander-Belesenen: Wie lautet der ursprüngliche Name der FRLS Independence?

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Wing Commander Saga mit neuem Internetauftritt

Seit gestern präsentiert sich die Website wcsaga.com in nagelneuem Design. Die Schwerpunkte lagen in der besseren Einbindung von medialen Inhalten sowie Sozialen Netzwerken wie Facebook. Darüber hinaus ist die neue Seite übersichtlicher, erlaubt einen schnelleren Zugriff auf sämtliche Inhalte und wirkt insgesamt wesentlich moderner und professioneller. Sehen Sie selbst!   

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Privateer Ascii Sector in brandneuer Version

Lange haben wir schon nicht mehr über eines der sicherlich kuriosesten Fanprojekte aus dem Wing Commander-Universum berichtet. Das Adjektiv „kurios“ passt dabei vorzüglich, denn grafische Updates, Engine-Neuerungen oder Videosequenzen kümmern den Schöpfer des an Privateer angelehnten Weltraumabenteuers gar nicht erst. Die komplette grafische Darstellung von Privateer: Ascii Sector besteht aus dem namensgebenden Zeichenformat aus theoretisch 128 Symbolen. Geht das überhaupt? – Und ob! Allerdings sollte man sich als Spieler von vornherein auf eine Optik einstellen, die im Zeitalter moderner 3D-Grafikkarten selbst altgediente Amiga 500-Veteranen verwundert die Augen reiben lassen dürfte. Seit kurzem liegt die neueste Fassung dieser wirklich einmaligen Privateer(1)-Umsetzung in der Version 0.6.6.3 zum Download für Windows, Mac OS sowie für Linux bereit. Erwartungsgemäß beträgt die Dateigröße jeweils nur wenige Megabytes. Für die musikalische Untermalung sorgt auf Wunsch eine zusätzliche zip-Datei mit dem bezeichnenden Namen: „Music“, die einfach ins Spielverzeichnis entpackt werden muss.

WingCenter meint: Privateer: Ascii Sector ist eben ein echtes Kuriosum, das inzwischen aus der Reihe der Wing Commander-Fanprojekte und Mods einfach nicht mehr wegzudenken ist. Möge es weiter wachsen und gedeihen!

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Textur-Update Teil 15: Pelileu-Truppentransporter Marke Eigenbau

Truppentransporter der Konföderation durften wir in den offiziellen Wing Commander-Titeln bisher noch nie bestaunen. Allenfalls in den Romanen End Run, False Colors sowie Price of Freedom kamen entsprechende Schiffe zum Einsatz. Einer der denkwürdigsten war diesbezüglich sicher die große Landungsoperation konföderierter Truppen auf dem Planeten Vukar Tag in End Run.

Die Marines von Wing Commander Saga benötigten offenbar dringend eine Transportmöglichkeit und so entwickelte das Team für die im WC4-Roman erwähnte Pelileu-Klasse kurzerhand ein eigenes Schiffsmodell. Beim Design orientierte man sich grob am Transportschiff der Belleau Wood-Klasse aus WC Armada und das Ergebnis gibt es ab sofort bei uns sowie natürlich auf wcsaga.com zu sehen. Dort wird das neue Schiff wie folgt vorgestellt:

Die Pelileu-Klasse gehört zu den größten Truppentransportern im Dienst der Konföderation und bietet einem kompletten Regiment von über 2000 Marines nebst einer ganzen Abteilung Kampffahrzeuge Platz. Der  Fuhrpark an Bord umfasst neben Sturmfahrzeugen und Schwebepanzern auch mobile Artilleriesysteme, die mittels einer Reihe von mitgeführten Landungsschiffen sowie Transportshuttles vom Mutterschiff im Zielgebiet abgesetzt werden können. Für längere Einsätze führen Schiffe dieser Klasse Versorgungsgüter für die Dauer von bis zu 30 Tagen mit. An planetarischen Landungsoperationen nehmen in der Regel mehrere Pelileu-Truppentransporter gemeinsam teil. Im unmittelbaren Einsatz benötigen sie stets umfangreichen Begleitschutz.

Und das aus gutem Grund, wie wir seit End Run wissen! Die heutigen Bilder stammen von Projektvize Keldor Katarn und zeigen die Pelileu wie üblich aus unterschiedlichen Perspektiven.

WingCenter meint: Ein ziemlicher Brocken! Für End Run-Unkundige: Dort gelang es einer terranischen Streitmacht große Teile der Kilrathi-Entsatzungstruppen für Vukar Tag dank eines perfekt geplanten Überraschungsangriffs noch im Landeanflug abzuschießen. Da es praktisch keine Eskorte für die Landungsschiffe gab, waren die Verluste für die Kilrathi verheerend.

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Suche

Anmelden

Keep in Touch

Find uns on Facebook Find us on YouTube. Find us on Twitter.

Erklär Blair

Erklaer Blair
"Es gab mal einen, der hat hier solange F5 gedrückt bis er alle Sprüche durch hatte. Doch danach war er ur-Alt."

Login